Sunday Colours: es könnt' alles... so einfach sein...


...isses aber nicht! Tja, da haben die Herren Fanta 4 halt schon irgendwie Recht... seit Jahren will ich zum Beispiel fünf Kilo abnehmen. Nicht, dass das total im Vordergrund stünde, und mein Leben ansonsten verwirkt wäre - ganz so doof bin ich dann doch nicht. Aber trotzdem. Ich will den Rettungsschwimmer machen. Ach ja: und irgendwie will ich seit langem weniger verbissen auf alles reagieren und mehr gesundes Gemüse essen. Mutiger sein. Mich jeden Abend in einem 30minütigen Beauty-Ritual abschminken und meine Haut besser pflegen. Mit Collagen und Goji-Extrakt. Und regelmäßig meditieren. Yoga wär auch nicht schlecht.


Einfach mal ab nächster Woche mehr Vertrauen ins Leben haben. Mich mehr für andere engagieren. Abends nach 19 Uhr nicht mehr um den Kühlschrank schleichen... nur noch stilles Wasser trinken, vielleicht mit zwei Ingwerscheiben drin. Oder grüne Smoothies. Endlich wieder mit dem Gitarre spielen anfangen. Stets ruhig und gelassen bleiben und nicht mehr so oft in grundlose Panik ausbrechen. Und wenn ich nachts um drei wie vom Blitz getroffen aufwache, weil mich irgendein schwachsinniger Gedanke überfällt, will ich künftig innerhalb von zwei Minuten wieder einschlafen, anstatt in sinnloses Grübeln zu verfallen und mir bis um sieben Sorgen zu machen, nur, weil es draußen noch dunkel ist...




Anstatt völlig bewegungslos auf dem Sofa zu fläzen, schwachsinnige Sendungen im Fernsehen zu gucken und dabei am Glas Rotwein zu nippen, könnte ich ja mal meine Literatur-Liste abarbeiten. Und das mit dem hemmungslosen Shoppen muss auch aufhören... Konsumverzicht ist ab sofort angesagt. Für die nächste große Reise sollte ich mich besser aufs Fahrrad schwingen - denn Fliegen ist so ungefähr das umweltschädlichste, was es gibt. Das weiß jeder. Ich auch.

Apropos Auto: mit der Dieselschleuder über den Brenner zu düsen, nur wegen des Gefühls, in Italien zu sein, das sollte ich mal überdenken. Und was ist mit Plastikverpackungen, in denen zudem Dinge stecken, die nichts als leere Kalorien beinhalten? Was ist mit den fünf Tassen Cappuccino am Tag? Was ist mit: Sonnenschutz? Zahnreinigung? Regelmäßig zur Vorsorgeuntersuchung? Hab ich noch was vergessen? Gehirnjogging? In die Gewerkschaft eintreten? Pilates? Mandarin lernen? Mehr Mandarinen essen? Ach ja: bedingungslose Liebe. Zu mir selbst und anderen. Geht klar. Mach ich ganz easy mit links. Ab morgen dann...







Shirt: TK Maxx
Hose: Uniqlo Bangkok
Schuhe: SPM
Jäckchen: Betty Barclay
Kette: handmade in Thailand
Tasche: Jim Thompson Outlet



Kommentare


  1. "bedingungslose Liebe. Zu mir selbst" nimm den. Dann ksnnst Du die übrigen Punkte ohne schlwchtes gewissen einfach auf der Liste stehen lassen.

    Ich bin ja ganz geplättet von der vielzahl der Dinge die Du da nennst.

    LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab sogar noch einen Punkt vergessen: Meine Posts beim nächsten Mal so schreiben, dass andere sie verstehen. Sorry, ist mir wohl diesmal überhaupt nicht gelungen. Bedingungslose Liebe übe ich seit etwa 35 Jahren. Bewusst seit etwa 25. Jeden Tag :-D. Na gut, vergesst's diesen Post einfach, Schwamm drüber.

      LG Maren

      Löschen
  2. abschminken und teure cremes sind TOTAL überbewertet - guck mich an, ich hab niieee das 1. getan und letzteres war mir schon immer suspekt..... :-D
    der rest? wenn du im näxten urlaub das rad nimmst hat sich das mit den 5 kilo gleich miterledigt - bzw. wirst du zwar nicht weniger wiegen (muskeln schwerer als fett) aber schlanker aussehen. und klamottenshopping lohnt nich - die ganzen billigblünnen machen eh nicht schöner :-P
    btw - die herbstpalette deines anzuges gefällt mir gut - die quali von top&joppe sieht eher nach dem "vietnamesenmarkt" gleich hier hinter der böhmischen grenze aus - sorry.
    wg. nächtens aufwachen können wir ja eine selbsthilfegruppe gründen - oder besser: einen club - das klingt stilvoll statt krank ;-DDDD
    schönen sonntag! xxxxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich guck Dich gerne an - Du hast eine ganz andere Haut. Die ist wunderbar. :-D
      Ich mache echt viel Sport und achte auf meine Ernährung. Seit Jahren. Tu ich wirklich. Aber ich sollte nicht mehr versuchen, abends um 23 Uhr ironisch zu sein, denn das war wohl - neben der Vietnamen-Markt-Auswahl meiner Klamotten - ein Griff ins Klo... :-)
      Beim nächsten Mal wird's wieder besser...
      Krank? Quatsch! Wir sind sensible, kreative Künstlerseelen. :-D
      Danke, ich wünsch Dir auch einen schönen Sonntag! xxxxx

      Löschen
  3. Hallo, ja die Liste was man alles machen und lassen will/soll ist bei mir auch lang, habe sie zur Seite gelegt und erst mal einen Cappuccino getrunken. Es kommt wie es kommt. Einen Punkt auswählen und schauen ob es dich glücklich macht.
    Liebe Grüße Bo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, das ist der Weg, den ich auch immer gehe. Erst mal einen Cappuccino. Anders komm ich ja schließlich nicht auf die 5 Tassen Minimum... :-DD
      Liebe Grüße, Maren

      Löschen
  4. Was ist mit den fünf Tassen Cappuccino am Tag? Was ist mit: Sonnenschutz? Zahnreinigung? Regelmäßig zur Vorsorgeuntersuchung? Hab ich noch was vergessen? Das passt schon........Du siehst toll aus! Liebe Grüße Patricia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ah so. Braucht man keine Zahnreinigung und Vorsorgeuntersuchungen mehr, wenn man toll aussieht?? Hihi, das war jetzt so nett geschrieben, sorry. Lieben Dank, Patricia! Liebe Grüße, Maren

      Löschen
  5. Umweltschutz ist wirklich wichtig, deshalb habe ich eine Infrarotheizung gekauft, die spart Energie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Äh, ja, genau. Das ist eine gute Sache :-)))
      Liebe Grüße und Danke für Deinen Besuch!

      Löschen
  6. Liebe Maren,

    ich finde diesen post ganz wunderbar und musste lauthals lachen - die Liste hätte von mir sein können! "Hätte"...bevor ich Wu Wei von Theo Fischer gelesen und dabei festgestellt habe, dass das alles auch ein bissl einfacher gehen kann:

    1. Akzeptiere Dich mit Deinen Macken einfach so wie Du bist und nimm Dich nicht so ernst.

    2. Lebe so gut Du kannst im heute und hier und jetzt und begegne allem, was Du erlebst, so frei und vorurteilslos wie möglich - und plötzlich wird die Welt mit ihren Möglichkeiten und ihrem Potential viel größer - und Veränderungen ergeben sich ganz von selbst....

    Während alle meine Versuche, mich selbst zu erziehen, mehr oder weniger kläglich scheitern, scheint die oben geschilderte Methode für mich wesentlich besser zu funktionieren!

    Dein Outfit in wunderschönen Herbstfarben finde ich einfach toll, und es steht Dir
    ganz wunderbar. Spaß in der Mode ist wichtig, auch kurzfristig, und ich würde auf moralinsaure Kommentare nicht allzuviel geben..

    herzliche Grüße und eine schöne Woche
    Gila

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Gila,

      Du bist eine herzensgute Seele, wirklich! Und ich freu mich ehrlich, dass ich zumindest Dich unterhalten konnte...
      mein Freund, der den Post auch las, lachte auch und sagte trocken: Genau das bist DU! Tja... ob das jetzt ein Kompliment war, lassen wir mal so stehen, hihi...

      Wu Wei… hab ich schon gehört. Ich werd gleich mal danach Googlen. Solche Ratgeber lese ich nämlich sehr gerne! Ich nehm ja alles, was ich kriegen kann! ;-)
      Und ich glaube zu 100 % dass das stimmt, was Du (bzw. Theo Fischer) schreiben. Dass ich mich besonders ernst nehme, kann ich nicht behaupten, also ist Punkt 1 schon mal geritzt, aber an Punkt 2 scheitere ich glaub noch täglich... :-)

      Ich werd's lesen - und Dir gerne berichten, wie es mir gefallen hat!

      Vielen lieben Dank - was die Kommentare betrifft, so finde ich das voll in Ordnung... es ist ja wirklich was dran... da bin ich nicht so empfindlich, ich hau ja manchmal auch sowas raus!

      herzliche Grüße und Dir auch eine schöne Woche - und Danke nochmal...
      Maren

      Löschen
    2. …...also zur Meisterschaft im Wu Wei hab ich`s auch noch nicht gebracht, aber ich arbeite dran....ehrlich! Punkt 2 vergisst man dauernd (und ist auch ein bisschen kniffliger als Punkt 1, zugergeben), aber: dranbleiben, wird schon - und dann leb ich so leicht wie ein Vogel...

      Löschen
  7. Au ja, ich mach mit *grins* Und ja, ich schätze, ich habe die Ironie verstanden. Ich hol mir jetzt ein Glas Rotwein und liebe mich bedingungslos. Weil dann nämlich alles gut wird. Und betrunken schaffe ich das!
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mach das mit der bedingungslosen Liebe immer montags, zwischen Pilates und den anonymen Alkoholikern. Lässt sich prima ne halbe Stunde einschieben. So, jetzt is aber Schluss mit ironisch... also wirklich, ts!
      Liebe Grüße
      Maren

      Löschen
  8. Ich hab die Ironie verstanden, ich lebe ironisch :)
    Trotzdem hab ich ganz schön Stress bekommen bei all den Aufzählungen und okay ich werd suf jeden Fall mehr Mandarinen essen.... sagen wir ab Morgen :)
    Aber sag mal... wo ist die Großaufnahme der Tasche geblieben? Das kannst doch nicht machen ;)
    Ich will auch ins Outlet. Oder ins Jim thompson Haus... Shopping ist auf reisen grad wieder gar nicht mehr so angesagt bei mir. Komisch, aber passt doch, nicht wahr?
    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Tina! Na klar, wenn man alles ernst und 1:1 nimmt, dann kann man ja nur depressiv werden... also echt.
      Ach ja, das mit der Tasche... Du das ist so ne Geschichte, könnt ich glatt wieder einen Post schreiben. Weißt Du, ich schwör, als ich sie kaufte dachte ich mir wirklich NIX dabei. Aber kaum bin ich zu Hause angekommen, sah ich plötzlich kleine "Hakenkreuze" auf dem Muster der Tasche - also, ich weiß ja, es gibt diese hinduistisch/buddhistischen Sonnensymbole, die man ja oft auch in den Tempeln sieht... und, tja, vermutlich ist das Muster davon inspiriert... ich wollte keine Großaufnahme davon zeigen, weil mir das total peinlich war... aber das ist auch mal wieder typisch!
      Liebe Grüße, Maren

      Löschen
  9. Den ironischen Gedanken verstehe ich schon. Dieser bringt mich aber schon dazu die Überlegung anzustellen, warum änderst Du es nicht wenn Du es eigentlich gar nicht willst ???
    Denn eigentlich gibt es nichts gutes außer man tut es ;) Also nur für den Fall das Du wirklich und tatsächlich etwas ändern willst .
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Äh, ja. Weil es ja genau darum geht in dem Post. Ich schreib ja keine Autobiografie, sondern kleine, mehr oder weniger (jaja - ich hab's kapiert!) :-)unterhaltsame Texte, die vielleicht ein ums andere Mal aufzeigen sollen, wie menschlich wir halt sind... also, ich zumindest bin zutiefst menschlich. Meine Ärztin sagt, ich soll quasi auf alles verzichten, was Spaß macht und ich sage: Kein Problem! Manchmal geht's nicht unbedingt nur ums Wollen. So diszipliniert bin ich leider nicht (obwohl ich finde, ich tu eine Menge und verzichte auf eine Menge... seufz.) Leider bin ich nicht Superwoman.
      LG Maren

      Löschen
  10. Soeben war der Kommentar fast fertig, dann irgendwie auf die falsche Taste gekommen, und schwupps - weg ist er. Also jetzt nochmal in Kurzform: Deine Blog hat mich mal wieder zum schmunzeln gebracht. Wobei es einem eigentlich schwindlig werden müßte, wegen den vielen guten Vorsätzen. Die reichen ja nicht nur für dieses, sondern auch noch für das nächste Leben. Also, lasse es ganz langsam angehen, wir mögen dich genauso wie du bist. Auch ohne Sonnenschutz, Zahnreinigung und mit den angeblich 5 Kilos zuviel (die man dir überhaupt nicht ansieht).
    Herzliche Grüße
    Birgit
    fortyfiftyhappy.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, Mensch, das kenn ich! Ist ärgerlich, wenn man sich Mühe gibt, und dann ist alles weg...
      Ganz ehrlich: wenn ich Dich zum Schmunzeln gebracht habe, ist alles prima und ich bin happy!
      Und Du bist echt lieb! Ich werd's meiner Ärztin ausrichten, die mir alles verbieten will, was Spaß macht - und mich "nötigt", abzunehmen. Ist echt wahr! Das war auch der Anlass für diesen Post. Ich sage z.B. stolz: ich rauche seit 2 Jahren nicht mehr... Sie antwortet (in Kurzfassung): ja, ist ja prima, aber bitte auch auf zu viel Fett und Zucker komplett und Alkohol weitgehend verzichten... und weniger essen, langsam kauen und mehr Sport machen und ach ja: bitte auch möglichst keinen Kaffee mehr! Und bitte keinen Stress mehr! - und ich antworte: Nee, is klar!
      Wer bin ich? Askese-Woman? Puh!
      Herzliche Grüße
      Maren

      Löschen
  11. Ah meine liebe Maren, ich bin dein größter Fan!
    Ich würde auch gerne alles haben und viel einfacher als es tatsächlich ist. Mit 60 Jahren, einige Dinge habe ich geschafft, andere sind noch im Warteraum und andere, habe ich schon lange aufgegeben!
    Aber das Wichtigste ist, dass ich trotz all dieser Wünsche nach Veränderung nie vergessen habe, mein Leben zu leben.
    Deswegen, Lebe dein Leben so wie du es gerne hättest - mit Ironie und Humor noch besser - denn NUR du lebst dieses Leben!
    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Claudia, vielen vielen Dank! Manchmal sind es allerdings Vernunftsentscheidungen, z.B. wegen der Gesundheit, da geht es weniger darum, was ich will, als was mir gut täte... also z.B. die Ratschläge meiner Ärztin zu befolgen ist ja nicht unbedingt das, was mein Herz sagt...
      Und ich bin zu 100 % davon überzeugt dass es wichtig ist, im Hier und Jetzt sein Leben zu leben, unbedingt. Ich bin sicher, dass Dir das wunderbar gelingt!Mir gelingt das übrigens auch ganz gut... aber, Du weißt schon: es könnt' alles...
      Hihi,
      Liebe Grüße
      Maren

      Löschen
  12. Ach Maren, bleib einfach wie Du bist und sei glücklich damit. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Du so rundum optimiert/optimal mir noch genauso sympatisch bist wie jetzt. Und was das Einschlafen betrifft, da weiß ich was. Frag mich, wenn wir uns das nächste Mal treffen.
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hab was vergessen, die Tasche ist super und Dein Look desgleichen!

      Löschen
    2. Liebe Sabine, ich hätt gar nix dagegen, so zu bleiben wie ich bin (vielen Dank!) wenn da nicht die Ratschläge meiner Ärztin z.B. und meine eigene Gesundheit usw usf mir immer mal wieder einen Strich durch die Rechnung machen würden... es gibt schon so einige Baustellen, Dinge, auf die ich bereits verzichte, und anderes, wo es mir eben echt schwerfällt... darum geht es eben leider auch... :-( Und doch, ja. ich sehe es leider so, als würde mir ständig etwas weggenommen (auch wenn ich es nicht so sehen sollte...). Ich versuche, solche Dinge immer mit Humor in meinen Posts zu verarbeiten...
      Aber lieben Dank, ich weiß das echt zu schätzen... Und auf jeden Fall frag ich Dich nach dem Einschlaftipp!
      Liebe Grüße
      Maren

      Löschen
  13. Dein Shirt mit dem fröhlichen Orange kombiniert gefällt mir sehr!
    Deinen Text lese ich mit dem Augenzwinkern, das du wahrscheinlich dafür eingeplant hattest. Selbst ist es ja immer schwer zu sagen, ob alles so positiv und korrekt ist, was man so im Alltag treibt. Bei mir wäre da schon Luft nach oben, ich mache was für mich, für die Umwelt u.s.w. ... an manchen Tagen lasse ich es etwas schleifen und komme auch damit gut klar. :)
    Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank!
      Ja, das Augenzwinkern war auf alle Fälle eingeplant. :-) Und es ging auch darum, was alles so von allen Seiten auf einen einströmt... und dass es eben sehr menschlich ist, auf dem Sofa zu liegen... ein schlechtes Gewissen sollte man deshalb nicht haben, das machst Du schon sehr gut :-D
      Liebe Grüße <3

      Löschen
  14. Puh, Maren, da wird mir ja alleine schon vom Lesen ganz anders! Was Du alles im Kopf hast, da wär ich auf einiges so gar nicht gekommen :) Was ich mich jetzt frage, was alles sehr einfach für Dich war, denn da kommst Du garantiert auf eine noch wesentlich längere Liste! Auf jeden Fall siehst Du erholt und frisch - und schlank - aus und was Du trägst, steht Dir auch. Also für mich eindeutig der Beweis, dass es die andere Liste genauso gibt :) Hab noch eine schöne Woche!
    Alles Liebe von Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, mir gings ähnlich beim Schreiben, mir wurde auch ganz schwindlig... :-DD Die Akzeptanz dessen, dass etwas zäh ist und dauert und einfach nicht klappt, oder jedenfalls nicht so, wie ich mir das vorstelle, das ist eine meiner großen Lebensaufgaben, glaub ich... andererseits ist mein Schweinehund riesig und wenn ich dann so mitbekomme, was ich alles noch tun sollte (auch z.B. für meine Gesundheit) dann hab ich schon den Eindruck, was bin ich doch undiszipliniert...
      Aber eigentlich wollte ich nur darauf aufmerksam machen, dass wir alle zutiefst menschlich sind. :-)
      Danke für Dein Lob! Ich wünsch Dir auch eine schöne Woche!
      Alles Liebe von Maren

      Löschen
    2. Das wundert mich nicht, dass es Dir ähnlich beim Schreiben ging! Also eine Leistung mehr von Dir, die Du möglicherweise auch nicht so ganz würdigst, dass Du diesen Beitrag zu Ende gebracht hast! Und natürlich sind wir alle menschlich - ich denke, das was sich für Dich undiszipliniert anfühlt, ist für viele andere Menschen schon eine Riesenleistung!
      Gerne und ehrlich gemeint <3 Dir ein zauberhaftes Wochenende!
      Alles Liebe von Rena

      Löschen
  15. Hachja, liebe Maren, was man (oder frau) nicht alles "sollte", nicht wahr? Such dir eine andere Ärztin - oder Arzt, am besten einen mit Übergewicht oder einen Raucher. Ich sage Ärzten gern: Das ist mein Nichtrauchergewicht, das musste ich mir erlauben, um das Aufhören zu schaffen. Stimmt so tatsächlich, ich habe vorher um 10 Kilo weniger gehabt und war eine Phase meines Lebens hindurch Kettenraucherin. Am Ende (vor 16 Jahren) war's dann "nur noch" ein Päckchen. Aber ich wollte nicht enden wie mein Großvater, der mit 63 am Lungenkrebs starb. Und jetzt sag ich dir nochwas: Zuuu gesund ist auch nicht gut. Meine Mutter hat ihr Leben lang Gymnastik gemacht, hat nicht geraucht, hat Alkohol eher in medizinischen Dosen zu sich genommen und sehr gesund gegessen. Viel Gemüse, wenig Fleisch, kleine Portionen. Jetzt ist sie 92, seit fünf Jahren ein Pflegefall nach einem Sturz + Gehirnblutung - und zu gesund um zu sterben. Und sie ist so mager, dass sie kalorienreiche Astronautennahrung zusätzlich zum normalen (prüierten) "Futter" kriegt, um bei Kräften zu bleiben. Das kann's ja wohl auch nicht sein, was wir anstreben, oder? Also, lass dir keinen Druck machen, das Leben ist zu schön, um den Medizinern alles zu glauben bzw. es ihnen ständig recht zu machen.
    Liebste Rostrosengrüße und danke für deine lieben Zeilen bei mir :-)
    Traude

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. PS: Violett, orange und Lederbraun ist eine schöne Kombi!

      Löschen
    2. Liebe Traude, genau wie Du sehe ich es auch! Wirklich... ich merke nur, dass gewisse Gewohnheiten dazu führen, dass ich nicht nur krank werde, sondern auch Beschwerden habe... und ich will mein restliches Leben ungern mit Schmerzen verbringen. Deshalb versuche ich, entgegenzusteueren bzw, etwas zu ändern - was allerdings - s.o.! :) - absolut nicht sooo leicht ist. Wenn man gewisse Ratgeber oder auch andere Menschen liest/befragt, bekommt man manchmal den Eindruck, sie sagen "Mach doch einfach mal..." - "Lass doch einfach mal …. weg!" usw usf. DAS wollte ich ein bisschen auf die Schippe nehmen. Lieb dich doch einfach mal selbst! Nee, is klar. Mach ich ab morgen dann... und wenn alles psychosomatisch ist (was ich ja im Grunde auch glaube) dann wird's erst recht kompliziert. Denn die Erkenntnis ist noch lange nicht die Lösung... noch laaaaange nicht ;-)
      Aber der Leidensweg Deiner Mutter ist natürlich kein gutes Beispiel... da hast Du völlig recht! Du hast mir das schon einmal erzählt, das muss wirklich schwer sein, so lange mit anzusehen, wie es ihr so schlecht geht...
      Liebe Grüße! und sehr gerne...
      Maren

      Löschen

Kommentar posten

Ich freue mich über einen regen Austausch!
Jeder Kommentar wird auf jeden Fall gewürdigt und beantwortet und Du machst mich happy... ;-)

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Produkt von Google, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Produkte von Google.

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von Dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner
Datenschutzerklärung.

Beliebte Posts