Sunday Colours: Körpersprache


Jedes Jahr in der Woche vor Ostern werden für die Mitarbeiter unserer Einrichtung verschiedene Fortbildungs-Workshops angeboten, zu denen man sich vorher per Liste eintragen soll. Jetzt müsst Ihr Euch vorstellen, dass es nach so vielen Jahren (in denen ich dort schon arbeite!) immer schwieriger wird, sich für einen der Kurse zu erwärmen, denn die Themen wiederholen sich natürlich irgendwann nur noch. Beispiel: wenn ich nur die Worte "ressourcenorientiert" - "interkulturell" oder "schwierige Eltern" höre, falle ich augenblicklich ins Wachkoma... Murmeltiertag!!!


Hier bin ich wohl eher rational unterwegs... der rechte Fuß verdeckt die "emotionale Seite" (glaub ich mal...)

Aber dann stieß ich doch noch auf ein Thema, das mein Interesse weckte. Außerdem hatte ich die Hoffnung, dass in diesem 4-tägigen Kurs weniger geredet würde: es ging nämlich um Körpersprache! (hab ich schon erwähnt, dass ich am Tag manchmal so viel kommunizieren muss, dass ich bereits eine Stimmbandentzündung hatte?). 



Obwohl ich mich leider täuschte, was das allgemeine Redebedürfnis des Referenten sowie der Kursteilnehmer anging 😀 fand ich eine Sache wirklich unglaublich, fast schon schockierend: was der Seminarleiter, ein Körpersprachetrainer, über die Teilnehmer - einzig und allein anhand seiner Interpretation von deren Körpersprache - herausfand.

Zum Beispiel über mich: ich sei nämlich eine Person, so "analysierte" er, die immer in Bewegung sein müsse, eher nervös und ungeduldig sei, die es "hasst, wenn nichts vorwärts geht und nur rumgelabert wird". Außerdem sei ich "durch und durch emotional" und kreativ und hätte eine "überdurchschnittlich hohe Wahrnehmungssensibilität". Generell sei ich "extrem  empfindsam". Ach ja: und ich hätte einen "sehr starken Willen". Und außerdem, das sei auch offensichtlich, hätte ich ein Thema mit "Kontrolle".



Äh... hä?! Ehrlich gesagt, war ich völlig platt. All das verrät mein Körper? Shit! Und als hätte er meine Gedanken erraten, fügte der Trainer (der übrigens beim "Guru der Körpersprache" - Sammy Molcho - sein Können gelernt hatte) noch hinzu, dass sich die Körpersprache nur sehr bedingt kontrollieren lasse...

Hm. Ich bitte Euch! Das grenzt doch an Zauberei! Also, ich bin ja nicht durchs Seminar gelatscht und hab augenblicklich den Eindruck hinterlassen, hochemotional, sensibel und willensstark zu sein. Ich hatte auch kein Schild dabei, auf dem stand: "Hab alles unter Kontrolle!" oder ähnliches. All das, versteht Ihr, konnte der doch gar nicht wissen!

Aber da haben wir's. Körpersprache. Der linke kleine Zeh zuckt - und ein Profi erkennt sofort, dass dies bedeutet, dass man Elefanten mag. Oder so ähnlich. Ihr wisst schon.... und falls Ihr Euch fragt: ja, das oben genannte trifft zu! Alles! Ohne Wenn und Aber! Bei der "Kontrolle" versuchte ich zwar, schwach zu protestieren, aber... keine Chance.


Kleid: Joachim Bosse Style
Schal: Manguun
Blazer: Zero
Tasche: TK Maxx
Schuhe: S. Oliver

Vor allem die Füße verraten angeblich viel...
wenn diese beim Gespräch "zucken", ist "Gefahr im Verzug"!
Echt jetzt. Der Gesprächspartner will weglaufen oder angreifen...

Das ganze Seminar fing so nett und harmlos an, war aber insgesamt gar nicht so ohne. So dass ich anschließend dringend für ein paar Tage zum Gardasee fahren musste, um mich zu erholen 😁:



Welche Erfahrungen habt Ihr schon zum Thema "Körpersprache" gesammelt?


... und wenn der rechte Zeige- den linken Mittelfinger festhält,
signalisiert das womöglich meine Hoffnung,
dass Euch mein Outfit genauso Spaß macht wie mir 😋

Kommentare

  1. hihi.
    dein anzug ist jedenfalls ganz zauberhaft, herrliche farben vor allem!
    das mit der körpersprache wusste ich natürlich - nicht weil ich es akademisch gelernt hätte..... ist eher so´n talent von mir, die menschen "zu erkennen". mitunter etwas lästig und dann versuche ich es zu ignorieren, aber das endet immer mit enttäuschung :-)
    also hingeguckt und der erschütternden wahrheit ins auge gesehen ;-D z.b. finde ich es faszinierend, dass man auf blogfotos sehen kann ob sich jemand tatsächlich wohlfühlt in seinen plünnen oder ob nicht. bei letzterem fragt man sich dann automatisch "warum trägt sie´s dann?". die antworten darauf könnte ich mir sicher denken, meist will ich sie gar nicht wissen, glaub ich........
    kommt mir das nur so vor oder versuchst du deine beine hinter der tasche zu verstecken??? ;-P
    bin gespannt auf die anderen komments - danke für dieses interessante thema!
    happy sunday! <3 xxxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Beate!
      Für das Thema hab ich mich auch schon lange interessiert, einiges dazu gelesen, da gibt's ja auch viel Schrott à la: "wenn frau bei flirten dies und das tut, heißt das blablabla..." das fand ich halt immer ein wenig weit her geholt. Mir war aber nicht klar, dass ein Profi wirklich so schnell so viel erkennen kann...
      Dass Du intuitiv erkennst, wie Menschen sind, ist ja ein echtes Talent - und stimmt, das hatte ich gar nicht bedacht! - auf Blogfotos erkennst Du dann logischerweise auch vieles. Gerade, wenn man sich nicht wohlfühlt im Outfit... wobei ich mir denke, dass unendlich viele sich einfach nicht wohlfühlen in ihrer Haut, da hilft das tollste Outfit leider nix...
      Oh ja, meine Beine... sind aber zwei Körperteile, die ich am wenigsten verstecken will :-DDD Eher meinen Bauch - und das sieht man manchmal auch :-) wenn ich so die Arme davor halte oder so... aber in dem Fall war's der Freund, der sagte: "Dreh dich mal so und so, zeig mal die Tasche... Mist, wieso funktioniert der Auslöser jetzt nicht..." hrmpf. Da friert das Lächeln ein und die Pose wirkt irgendwann etwas krampfig! :-D
      Happy Sunday auch für Dich <3 xxxxx

      Löschen
    2. das kenn ich - wenn die kamera nicht macht was der BW will und ich schon einen krampf in der wade habe und einen im gesicht.... ;-DDDD
      und das mit den ***unendlich vielen*** finde ich so traurig - zumal das ja hauptsächlich auf medialem brainwashing beruht!
      xxxx

      Löschen
  2. Liebe Maren,
    mit Deinem blauen Gewand am blauen See, das hast Du wieder ganz hervorragend kombiniert. Ich mag diesen Look sehr. Das Blumenkleid ist wunderhübsch.
    Ich merke meistens innerhalb von Sekunden, wie die Stimmung in einem Raum ist oder wie mein Gegenüber drauf ist. Sicher spielt dabei die Körpersprache auch eine Rolle. Ich weiß wenig darüber, lese sie wohl eher intuitiv. Was Du beschreibst, klingt interessant. Dass man wenig daran ändern kann, merke ich beim Fotoshooting. Wenn ich nicht bei Laune bin, kann ich mich noch so anstrengen, die Bilder werden nix. Die Posen wirken unecht.
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabine,
      vielen Dank! Leider entstanden die Fotos im Kleid nicht am Gardasee... passt aber trotzdem, stimmt :-).
      Ja, das ist eine tolle Gabe, wenn man Stimmungen sofort erfassen kann. Mich hat's oft z.B. von Ärzten "abgehalten", wenn mir in der Praxis schon in der Tür "negative vibes" entgegenschlagen... dann kann ich eigentlich direkt wieder gehen. Ist manchmal aber auch etwas lästig, weil man dann vielleicht als "dünnhäutig" gilt (so geht's mir). Das verwechseln dann manche, die denken, uuh, die ist ja soo empfindlich, verträgt keine Kritik etc. Stimmt aber nicht. Ich glaub, ich hab nur ADS :-DDD.
      Ja, da sagst Du was! Fotoshoots funktionieren wirklich nicht, wenn man nicht bei Laune ist. Ich hatte schon Fotos, die hab ich anschließend alle gelöscht (ab und zu lösche ich auch meine eigenen Fotos, nicht nur die der anderen, hihi... :-))
      Liebe Grüße,
      Maren

      Löschen
  3. Was für ein tolles Kleid! Anhand meiner Körpersprache würde ein Küchenpsychologe vermutlich gerne mal feststellen, dass ich ein ADS-Problem habe *grins*. Da gefällt mir "kreativ" und "hohe Wahrnehmungssensibilität" schon viel besser ;-)
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hahaha! ADS, genau, das sag ich ja auch immer, dass ich das habe. Welcome to the club! Aber "kreativ" und "hohe Wahrnehmungssensibilität" hört sich tatsächlich viel besser an. Der Trainer war ja ein Netter, der wollte das bestimmt nicht so brutal formulieren. Aber ich lebe ja ganz gut damit... :-D
      Danke!
      Liebe Grüße
      Maren

      Löschen
  4. Tolle Farbe Maren, das Kleid ist klasse und Du siehst toll drin aus. Ich mag solche Kurse gar nicht und hab dann immer das Gefühl analysiert zu werden. Was sich ja bewahrheitet hat.
    Danke für Deinen ausführlichen Rat zu meinem Problem. Ich würde sagen Du hast recht.
    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Tina! Ich hab bei solchen Kursen auch eher gemischte Gefühle, manchmal ist es ja auch ganz toll, etwas über sich und andere zu erfahren, aber meistens ist es mir auch erstmal unangenehm... :-)
      Oh, bitte, gerne. Dein Problem finde ich spannend, mir geht's nämlich auch oft so.
      Liebe Grüße Maren

      Löschen
  5. Das ist ein sehr harmonisches Outfit liebe Maren. Meine Analyse sagt, Du fühlst Dich sehr wohl darin :)

    Ich finde solche Kurse höchst interessant, wenn auch anstrengend. Mir hätte das Spaß gemacht. Ist aber nichts für schwache Nerven, oder?

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, vielen Dank, Sabine! Da glaube ich Deiner Analyse auf jeden Fall sehr gern ;-)

      Mir geht's auch so - es ist sehr spannend und interessant, allerdings manchmal auch echt anstrengend. Denkt man zuerst gar nicht so... stimmt, schwache Nerven sollte man nicht haben, vor allem sollte man bereit sein, ehrlich zu sich selbst zu sein... dann macht's auch wirklich Spaß, so ein Kurs!

      Liebe Grüße Maren

      Löschen
  6. Ja sag einmal. Ich bin doch gar nicht mit dabei gewesen auf dem Kurs.... Ich fühle mich da durchaus ebenfalls angesprochen. Vielleicht ist es ja wie bei den Horoskopen. Und jeder kann für sich was rausziehen. :-)

    DAs Glencheck-Kleid mit den Blumen ist ja der Knaller. Und sowas von chic und harmonisch kombiniert. Ich bin schwer begeister, liebe Maren.

    LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hmmm, meinst Du? Das renommierte Weiterbildungs-Zentrum in München beschäftigt einen Scharlatan ;-))) Das wär's echt!
      Dankeschön, liebe Sunny! Das Kleid hatte ich ja schon öfter gezeigt. Ich mag es auch sehr gern.
      LG Maren

      Löschen
  7. Sehr interessantes Thema! Die Körpersprache eines Menschen verrät viel mehr, als man denkt! Dann „manchmal ist es besser den Mund zu halten“ – denn die Sprache des Körpers sagt mehr aus als tausend Worte".....
    Das Blumen-Kleid ist ein echt schönes Highlight und macht richtig Lust auf den Sommer! Du hast ganz cool kombiniert und steht dir einfach super!
    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt! Der Körper sagt mehr als 1000 Worte! Das durfte ich auch erfahren ;-))
      Dankeschön, liebe Claudia! Es gehört auch zu meinen Lieblings-Kleidern!
      Liebe Grüße
      Maren

      Löschen
  8. Sammy Molcho finde ich auch so toll! Habe mir immer alle Sendungen von ihm im Fernsehen angeschaut. Wenn er es erklärte war es ganz logisch und ich sah genau was er meinte.
    Das Outfit in Blau sieht schön aus und du nach Lebensfreude, gefällt mir. :)

    Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, Sammy Molcho versteht wirklich sein "Fach" - und Profis wie er wissen auch genau, worauf sie achten sollen.
      Danke :-) !!!

      Liebe Grüße an Dich <3

      Löschen
  9. Liebe Maren, ganz ehrlich, dass glaub ich sofort, was in diesem Seminar behandelt wurde! Klasse finde ich ja, wenn jemand so wunderbar in der Lage ist, Körpersprache zu lesen, wie die Seminarleitung. Was heißt klasse, ich bin megabeeindruckt! Das mit links und rechts (also männliche und weibliche Körperseite als auch logisch und kreativ) beobachte ich schon ständig in Bezug auf Krankheiten & Co :) Alles sehr interessant! Wobei ich glaube, dass Menschen, die sich so auf Körperdeutung verstehen, auch sehr gute Menschenkenner sind. Und ich mag Menschen die willensstark sind, sehr sogar! Und Dein Outfit natürlich auch, denn mit Blumen auf Kleidern bekommt man mich immer.
    Liebe Grüße, Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Rena, das dachte ich mir sowieso, dass Du das sofort glaubst und auch beeindruckt bist. Und ich kann mir denken, dass Du auch in Bezug auf Krankheiten & Co auf die linke oder rechte Körperhälfte geschaut hast! Oh ja, das ist echt interessant!
      Und das mit der Willensstärke nehme ich bei mir selbst gar nicht so wahr... aber wenn ich drüber nachdenke, merke ich dass es stimmt!
      Danke Rena, ich sehe ja auch bei Dir so einige schöne Kleider mit Blumen drauf :-)
      Liebe Grüße
      Maren

      Löschen
    2. Dass Du mich so einschätzst, dass verblüfft mich auch nicht :) Deine Willensstärke nehme ich sogar virtuell absolut wahr!
      Und was Du alles so siehst :)
      Liebe Grüße
      Rena

      Löschen
  10. Hallo liebe Maren, ich habe deine Antwort auf Sabines Kommi gelesen und dachte sofort, ja, mir geht es auch so. Auch, wenn es ein Kaffee oder Geschäft ist, schon vor dem Eingang weiß mein Körper, ob er rein will oder nicht.
    Es ist diese intuitive Wahrnehmung, die immer lange bevor der Kopf zu denken anfängt, lange davor schon da ist. Das, was du weiter über die Dünnhäutigkeit schreibst, kommt mir auch sehr bekannt vor…
    Und zurück zu deinem Thema Körpersprache - ohh, es ist faszinierend, was wir sagen, ohne gesprochen zu haben. Wahnsinn, was du nur anhand deiner Körpersprache über dich erfahren hast und was für eine Beobachtungsgabe und was für eine Sensibilität und die Fähigkeit sich auf den Punkt genau zu konzentrieren jemand haben muss,
    der im Stande ist, mich so detailliert zu beschreiben ohne mich zu kennen.
    Ganz ehrlich, dass würden nicht mal die meisten Menschen sagen können, mit denen ich tagtäglich zu tun habe. Gott sei Dank auch:) Dass du dich danach erholen musstest, kann ich verstehen, es geht ganz tief an die Substanz, auch wenn uns das zuerst nicht bewusst ist und ob wir wollen, oder nicht. Aber es hat bestimmt in dir weiter gearbeitet. Mir würde es zumindest so gehen.
    Super spannendes Thema!
    Das Blau, was du anhast, scheint das Wasser magnetisch angezogen zu haben, hihi
    Liebe Frühlingsgrüße von der Grażyna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Grażyna, lieben Dank für Deinen wertvollen Kommentar, das freut mich sehr! Und willkommen bei mir <3 !
      Ja, da sagst Du was... egal, wo man hinkommt, man spürt sofort: will ich da jetzt sein oder nicht? Eigentlich eine tolle Gabe, schön, dass Du sie auch besitzt! In gewisser Weise ist das ja auch eine Dünnhäutigkeit, nur nicht so, wie manche es verstehen. Ich bin ansonsten echt unempfindlich und "hart im Nehmen" (als Betreuerin mit Kindern muss man das manchmal sein :-)))

      Und Körpersprache: ich war ehrlich gesagt baff, was man da "seriös" alles rauslesen kann - kannte bisher nur die Art Bücher "Ich weiß, was Du denkst" etc., die das ganze ein bisschen oberflächlich und "platt" behandeln.
      Wir haben im Seminar eine Übung gemacht, bei der rauskam, dass wir alle irgendwie mehr oder weniger in der Lage wären, "faschistisch" zu handeln und zu denken, ich kann Dir sagen, DAS ging arg an meine Substanz! Da war das "Durchleuchten" nix dagegen...
      Ja, genau, ich folgte sozusagen meinem Outfit ans Wasser... :-)))

      Danke und liebe Frühlingsgrüße zu Dir!
      Maren

      Löschen
    2. Maren, ja das stimmt, was du sagst! Es ist erschreckend, ich weiß, wir alle Menschen wären in der Lage solch schrecklich zu handeln und das zu tun, wo wir das nieeeeeeeeemals von uns gedacht hätten.
      Hab schon selbst mich mit Gedanken ertappt, wo ich nur dachte…???
      Unter bestimmten Umständen unter extremen Gefühlszuständen, unter dem Druck, können „unsere Dämonen“ und unsere Ängste aus der tiefsten Kammer rausgelockt werden. Jetzt verstehe ich umso mehr, dass du danach weg musstest in die traumhafte Landschaft und etwas Nettes und Schönes zu erleben und andererseits um es zu verarbeiten, in welcher Form, wie immer.
      Zauberhaften Tag, Grażyna

      Löschen
  11. Liebe Maren, bei solchen Seminaren bin ich immer a bissl hin- und hergerissen. Einerseits interessiert mich, was ich daraus lernen kann (über mich und über andere) und was ein gut geschulter Mensch in mir erkennen kann, andererseits bin ich dort natürlich nicht ICH... Also nicht so "Ich", wie ich "Ich" bin, wenn ich alleine bin oder unter Menschen, die ich kenne und denen ich vertraue.
    Von Menschen, die mich erstmal näher kennenlernen mussten (oder durften ;-)) habe ich später erfahren, dass sie zunächst Angst vor mir hatten. Vermutlich gebe ich unbewusst solche Signale von mir - dabei bemühe ich mich, zu mir fremden Menschen immer ganz besonders freundlich und nett zu sein. Außer sie kommen mir blöd, dann krieg ich die rote, schnaubende Aura, und ich glaube, dann sehe ich um 30 cm größer aus und bin wirklich furchteinflößend. Was mir an der ganzen Sache am meisten Spaß machen würde: Mir gewisse Körperhaltungen anzueignen, die ich bei Bedarf benützen kann, um etwas anderes auszustrahlen als das, was ich fühle. Also Selbstsicherheit, wenn ich mich eigentlich am liebsten ganz klein machen würde. Oder Harmlosigkeit, wenn ich jemanden in trügerischer Sicherheit wiegen will, von dem ich weiß, mit dem ist ncht gut Kirschen essen. Solche Dinge halt. In einer Kurssituation würde ich aber vermutlich versuchen, ein Pokerface zu haben - vor allem, wenn ich schon wüßte, dass es da einen Kursleiter gibt, der genau beobachtet. Und dann wäre ich ganz besonders neugierig auf die Analyse: Verrate ich mich trotzdem? Oder konnte ich ihn aufs Glatteis führen?
    Dein Outfit mag ich wieder sehr, du hast einen unkompliziert wirkenden, aber doch "ganz persönlichen" Stil - und ich glaube, du magst Blazerjacken sehr gerne. Ist mir nämlich jetzt schon aufgefallen, dass da recht häufig welche bei deinen Outfits vorkommen. Die haben den großen Vorteil, dass man selbst bei bequemen Sachen immer sehr "angezogen" wirkt. Also nicht Schlabberlook, sondern bei aller Lässigkeit "gut gekleidet". Dass ich das Kleid mag, hab ich dir glaube ich schon geschrieben. Und mich kriegst du sowieso immer, wenn Strümpfe und Oberteile aufeinander abgestimmt sind :-))
    Herzlichst, die Traude
    PS: Den Look "rot mit Leo" kannst du mir gerne klauen - lustig fand ich übrigens, dass Sabine genau diesen Look auch gerne klauen möchte. Ihr zwei habt wirklich einiges gemeinsam ;-))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Traude! Mir ging's ja genauso... und ich mache auch kein Geheimnis draus, dass ich in der Vergangenheit solche Seminare auch schon mal "geschwänzt" habe :-)) ... jaja, wie damals in der Schule... (flöt!)
      aber was Du beschreibst, funktionierte dort im Kurs eben nicht! Ich bin ja sehr "kontrolliert" und gebe natürlich gerade bei fremden menschen nicht viel preis - so dachte ich diesmal auch! Deshalb war ich ja so geflasht, was der Trainer alles so "aufdeckte"... Beispiel: unbewusst fasse ich mir anscheinend öfter mal an die "Solarplexus"-Stelle (und zwar dauernd! Und ich schwöre, dass mir das null bewusst war!). Oder meine Füße! Füße, Zehen, ich bitte Dich! Nicht Arme oder Beine oder Kopf! Also, um keine Körpersprache zu senden, ich glaub, dazu muss man vermutlich tot sein... aber Du hast Recht, es wär mal ein toller und interessanter Versuch! Aber meiner (neuen) Erfahrung nach funktioniert das "verstecken" bei einem Profi (ich muss dazu sagen, es war wirklich ein Profi, der das jahrelang gelernt und trainiert hatte...) leider nicht.

      Und ist es nicht total interessant, welchen ersten Eindruck man so hinterlässt? Das mit dem "furchteinflößend" kann echt hilfreich sein - und man könnte es ja auch "respekteinflößend" nennen, was nicht so hart klingt. Das ist doch klasse! Also, als Nicht-Profi wirkst Du anhand der Fotos auf MICH wie ein lebensfroher, bejahender Mensch, der viel Wärme versprüht... und ich bin sicher, dass das auf jeden Fall eine von vielen Facetten bei Dir ist! Auch, wenn ich das feuerspeiende Untier auf jeden Fall auch interessant finde! Oh, das kann ich übrigens auch gut! Feuer speien, meine ich... aber eigentlich bin ich ja eine ganz Nette (kann es aber gut vertuschen, wenn ich will :-)))

      Und da hast Du eine echt gute Wahrnehmung! Ich mag genau das: unkomplizierte, lässige Outfits... aber trotzdem "angezogen". Stimmt genau!
      Herzliche Grüße
      Maren
      P.S. ist ja witzig, dass Sabine und ich uns wieder einig waren :-)

      Löschen
  12. Ich glaub da braucht man tatsächlich ein Talent für so viel aus einem Menschen zu lesen, ein paar Skills kann man sich da sicher aneignen, aber so zielsicher?
    Würde mich sicher auch mal interessieren so ein Workshop. Generell finde ich in manchen Branchen wir ein wenig weniger angeboten. Und selbst ein Wachkoma kann einen ja mal aus dem Alltag rausziehen ;-)
    Liebe Grüße Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, ja, so ein Wachkoma ist mal was anderes... ich mach diese workshops jedes Jahr, und nicht jedes Mal ist was dabei, was mich wirklich interessiert...
      Stimmt, nicht in jeder Branche werden solche Weiterbildungen angeboten, was echt schade ist. Gut, dass man davon ausgeht, man hätte sie nötig, wenn man mit Menschen arbeitet ;-))
      Liebe Grüße Maren

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über einen regen Austausch!
Jeder Kommentar wird auf jeden Fall gewürdigt und beantwortet und Ihr macht mich happy... ;-)

Hinweis zum Datenschutz: Wenn auf diesem Blog ein Kommentar veröffentlicht wird, werden die Daten des Verfassers gespeichert. Daher kommentiert hier bitte nur, wenn Ihr damit einverstanden seid, dass Eure Daten gespeichert werden.
Die in diesem Zusammenhang erfassten Daten werden natürlich niemals ohne Eure ausdrückliche Erlaubnis an Dritte weitergegeben.

Beliebte Posts