COLOUR OF THE MONTH JUNI 2018: BEIGE


Werden den kraftvollen, vitalstarken Farben Orange oder Gelb überwiegend viel vom neutralisierenden Grau beigemischt, so entsteht Beige. So ungewöhnlich wie diese Mischung aus expansiver Kraft mit beruhigender Neutralität ist, so komplex ist auch die Wirkung von Beige. 

Das "klassische" Beige ist ein eigentlich warmer, gedeckter Farbton, der sich hervorragend als Basicfarbe für warme Farbtypen eignet.
Je mehr Grauanteil im Beige (oder "Sand") enthalten ist, desto eher wird ein warmes Goldbeige zu einem edlen "Greige" - einer Mischung also zwischen Grau und Beige, wie gemacht gerade für kühle Farbtypen (insbesondere für den Sommer-Farbtyp).


Beige also ausschließlich zur langweiligen Rentner-Farbe zu degradieren, das hat dieser differenzierte Ton, dessen Charakter sich je nach Helligkeit und Farbmischung sehr stark ändern kann, wahrlich nicht verdient!


Und gerne hole ich Beige aus der Senioren-Tanztee-Ecke heraus und küre es zur

FARBE DES MONATS JUNI 2018:

BEIGE 

Die orange/gelbfarbene Kraft tritt kaum mehr in Erscheinung. Das vorherrschende Grau nimmt der Kraft alle Impulsivität. Beige wirkt darum ruhig, mild und zurücktretend. 


Die Aussage der Farbenergie ist darum unter anderem Zurückhaltung und Bescheidenheit. Beige schreit weiß Gott nicht laut HIER!!! Wer die Energie des Beige "besitzt", muss sich im Umgang mit anderen Menschen nicht herausheben, besonders „verkaufen“ oder gar mit seinem Wissen oder Können angeben. Andere Menschen das sein zu lassen, was sie sind, sie nicht ändern zu wollen, läuft hier unter "verständiger Milde".


Sehr "beige" ist es auch, zufrieden zu sein mit dem, was man hat, und nicht nach mehr Reichtum, Anerkennung, Perfektion oder Karriere zu streben. Selbst zu wissen, wer man ist, genügt vollkommen. Reife, Gelassenheit, innere Ruhe, verständige Milde und Souveränität... tja, vielleicht passt die Farbe ja doch zu älteren Menschen ( = meiner Vorstellung nach der Idealzustand des Alters!).

Falls das „Feuer“ und die Leidenschaft etwas verloren gehen, kann man sich ja wieder den Farben bedienen, dafür sind sie ja da! Auf Dauer gesehen kann das würdevollste Beige zu „neutral“ werden. 
  

So. Und hier sind sie wieder - die 5 Kombinationen, die mir mit Beige am Besten gefallen. Ihr werdet feststellen, dass es sich um ganz wenig "knallige" Farbe handelt, denn ich finde, man muss Beige gar nicht immer mit Buntheit "übertünchen"... 

1. BEIGE UND GRAU

 


Ich denke, ich hab's schon mehrmals erwähnt: nimmt man jeglichen Glanz bzw. das Metallische aus Gold und Silber, so erhält man Beige und Grau. Eine ruhige und unaufgeregt schöne Farbenkombi! Wer keine kühlen Töne "verträgt", trägt (Gold-)Beige am Oberkörper bzw. umgekehrt...






2. BEIGE UND BLAUTÖNE



Blautöne mit warmem Beige zu tragen, ist eine ausgezeichnete Idee, finde ich. Die Kombination besticht durch Gegensätzlichkeit. Geht man davon aus, dass Beige abgetöntes Orange/Gold/Gelb ist, so befinden sich diese Töne auf dem Farbkreis dem Blau gegenüber. Ein abgetöntes Komplementär, sozusagen. Interessant, aber nicht so knallig! 







3. BEIGE UND SCHWARZ



Wie bei Grau erhebt auch diese Farbenkombi nicht den Anspruch großer Farbigkeit. Wem der Kontrast weiß-schwarz zu hart ist, kann es mal mit Beige zu Schwarz versuchen... es wirkt nicht so konträr, und erzeugt durch das Beige mehr Natürlichkeit.






4. BEIGE UND ROT



Diesmal mein einziges Zugeständnis an Knallfarbe in diesem Post! Die Kombi ist aber auch einfach zu schön, um sie nicht zu zeigen. Und es ist eine gute Möglichkeit, das Beige bunter zu machen bzw. das Rot etwas abzumildern...





5. BEIGE UND WEISS



Eine schöne, edle und unbunte Kombi für heiße Sommertage! Einfachste Möglichkeit: weißes Sommerkleid und naturfarbene Korbtasche/Strohhut! 




Und wie immer an dieser Stelle verrate ich Euch schon mal die 
FARBE DES MONATS JULI 2018: 



🐪🐪🐪🐪🐪🐪🐪🐪🐪🐪🐪🐪🐪🐪🐪🐪🐪🐪🐪🐪🐪🐪🐪🐪

So, Ihr Lieben: Pink und Rot und Giftgrün kann ja jeder... 😀
aber könnt Ihr auch Beige? 
Das ist hier die Frage... !

🐪🐪🐪🐪🐪🐪🐪🐪🐪🐪🐪🐪🐪🐪🐪🐪🐪🐪🐪🐪🐪🐪🐪🐪

Kommentare

  1. Klar kann ich beige :-) Sehr gern sogar. Meine beigefarbene Chino ist meine allerliebste Sommerhose für die Tage, an denen eben eine Hose angesagt ist. Und irgendwo im Schrank schlummert auch noch ein beigefarbenes Kleid. Ich glaube, das muss ich mal raussuchen. Dein Post macht nämlich richtig Lust auf beige!
    Deine Outfits finde ich großartig. Vor allem die Kombis mit blau und weiss finde ich großartig!
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die beige Hose... ich erinnere mich. Steht Dir klasse. Ähnlich wie auch Deine Paperbag-Hose. Das beige Kleid musst Du unbedingt mal rausholen...!
      Danke fürs Verlinken und einen schönen Sonntag, liebe Grüße Maren

      Löschen
  2. du zeigst mit deinen schicken, frischen anzügen, dass beige keineswegs langweilig ist!! im gegenteil - gerade die kombis mit den anderen "matten" farben sind wunderschön und richtig spannend oft! grandioser post!!!
    aber du hast safari-look vergessen - der würde ja gar nicht existieren ohne beige! ich hab den mal hinzugefügt....
    ;-D
    und bin selbst überrascht, WIEVIEL beige sich bei mir findet - so als wintertyp. ich glaub ich könnte 10 tage nur beige tragen - im sommer zumindest - und immer was anderes. von kombis mit farben mal ganz abgesehen. danke, liebe maren, für dieses thema - macht sehr viel spass!!
    xxxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, beige ist gar nicht langweilig! Das zeigen ja auch alle DEINE Anzüge! Danke <3 !
      Ja, der Safari-Look! Den hab ich tatsächlich vergessen bzw. er existiert bei mir gar nicht, weder als Safari-Jacke noch als Tropenhelm! Dafür konnte ich bei Dir gucken, wie's geht! ZUm Glück hat Dich der Tiger nicht gefressen... sah ja echt gefährlich aus!

      Ja, egal welcher Farbtyp, beige geht als Kombipartner immer! Danke, liebe Beate für's eifrige Mitmachen und verlinken!
      xxxxx

      Löschen
  3. Beige ist auf keinen Fall langweilig, wenn einem die Farbe steht - so wie Dir. Deine Kombinationen gefallen mir super.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Sabine! Beige ist für mich eine "neutrale" Farbe und ein starker Kombipartner.
      Liebe Grüße, Maren

      Löschen
  4. Beige mit Grau ist eine meiner liebsten Farbkombis. :) Dein Outfit mit dem blauen Plisseerock steht dir toll, ein schöner Look!
    Dein Text und wie du Beige hier eine Bühne gegeben hast gefällt mir. :)

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir! Auch ich liebe die unaufgeregte Kombi grau und beige sehr.
      Ja, ich denke, Beige ist so eine bescheidene Farbe, deshalb wollte ich ihm mal den großen Auftritt verschaffen :-)

      Liebe Grüße!

      Löschen
  5. Ich liebe BEIGE! Das kann man so schön kombinieren und es ist so universell einsetzbar wie Schwarz, wirkt aber immer freundlicher, weil heller. Am liebsten mag ich Beige mit Schwarz kombiniert. Dein Look mit dem Leo-Schal gefällt mir, so einen Schal habe ich auch. Ich hätte noch mehr Outfits verlinken können, weil ich echt viel mit Beige habe.

    Viele Grüße,
    Moppi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja genau, absolut. Gerade im Sommer ist Beige doch der Kombipartner schlechthin, zu allen hellen, pastelligen und Jeans-Tönen... Danke fürs Verlinken, mir gefallen Deine Outfits sehr!

      Viele Grüße
      Maren

      Löschen
  6. Uff, geschafft, liebe Maren! Ich fürchte, jetzt habe ich dein Linkup wieder mit rostrosigen Posts zugemüllt... aber mir geht's da ähnlich wie meiner "Vorkommentatorin" Moppi, ich hätte auch noch mehr Outfits verlinken können. Wobei ich gestehen muss, dass ich inzwischen gar nicht mehr so viel mit Beige habe: Einige der Outfits, die ich dir da oben in den Vorschaubildchen zeige, existieren nämich nicht mehr bzw. nicht mehr in dieser Form bei mir: Das Shirt von Nr. 20 sowie die Tunika von Nr. 22 und Nr. 24 habe ich in Namibia als Zimmermädchen-Geschenk zurückgelassen. Die Haremshose von Nr. 26 ist mittlerweile so weinrot wie das Shirt von Nummer 17 (das übrigens vor dem Färben auch beige war). Und bei der Kunstlederjacke von Nr. 15 löst sich der Kragen auf - da muss ich erst mal irgend eine für nicht-Näherinnen machbare Reparaturlösung finden, bevor ich diese Jacke wieder anziehen kann... Ich glaube, ich habe schon über Pink gesagt, dass mein Verhältnis dazu ein ambivalentes ist (und über hellblau vielleicht auch?) ... verwundert es dich, dass ich dasselbe über Beige sage? In jüngeren Jahren mochte ich es gar nicht - Rentnerfarbe, genau das war mein Urteil. Dann entdeckte ich fürs Wohnen die zarten, cremigen, sandigen Töne und plötzlich gefielen mir diese Farben auch an mir. Und jetzt, in den letzten paar Jahren, wurde bei mir wieder alles bunter und bunter und bunter... und Beige wurde weniger. Was nicht bedeutet, dass es ganz aus meinem Leben verschwunden ist oder verschwinden wird, denn ich sehe ja, dass es mir passt und dass es eine hervorragende Kombifarbe ist. Und dass es in der Natur gut aussieht - überhaupt in Afrikas Sandlandschaften ;-)) Aber vielleicht hast du trotzdem schon gemutmaßt, dass mich von all deinen (sehr schönen!) Kombinatinen beige mit rot am meisten anspricht? Ein bisserl kennst du meine Vorlieben ja mittlerweile...

    Übrigens hast du unlängst richtig getippt in deinem Kommenar zu meinem Kommentar, dass ich schon etwas von Bill Bryson gelesen habe - allerdings nicht sein Amerika-Buch, sondern bisher nur "Frühstück mit Kängurus: Australische Abenteuer" und "Eine kurze Geschichte von fast allem"... Und ja, mir liegt der Stil und Humor dieses Mannes so sehr wie dir. Das ist eindeutig britischer Humor, auch wenn Bryson in Amerika geboren wurde - der Mann ist trotzdem Brite, sieh ihn dir an ;-))
    Alles Liebe von der rostigen Rose!
    Traude
    PS: Was deine nächste Monatsfarbe - gelb - betrifft, habe ich eine Überraschung für dich: Mein Verhältnis dazu ist ... ein ambivalentes ;-) Wobei es durchaus Gelbtöne gibt, die ich mag - aber Knallgelb gehört definitiv nicht dazu ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Von "zugemüllt" kann ja wohl keine Rede sein, liebe Traude! Ich freu mich und Danke Dir fürs eifrige Verlinken und Mitmachen!
      Ich habe auch "ambivalente Verhältnisse" zu Blau (löst sich aber gerade völlig auf!), Pink (nicht mehr) und GELB. Gelb ist noch immer eine Challenge - ich liebe Gelb in der Wohnung, in der Natur, als Wandfarbe, sogar als Tasche und Schuhe... aber getragen? Am Oberkörper... ich sag mal: schwierig. Meine ehemalige Ausbilderin hätte gesagt: wenn Du es nicht trägst, lässt Du es auch nicht an dich heran (und damit meinte sie: das Thema der Farbe!). Sei also gespannt - von wegen nur sonnig oder giftig, das ist nicht das gelbe Thema.
      Die Amerika-Geschichten von Bill Bryson kann ich Dir nur wärmstens empfehlen, ich finde sie noch besser als die anderen Bücher!

      Alles Liebe auch von mir!
      Maren

      Löschen
  7. PPS: Ich hoffe, dem Knie deines Freundes geht's sschon besser. Kannst ihm sagen, "Alles Gute von Hinkebein zu Hinkebein!" ;-))

    AntwortenLöschen
  8. Beige ist nicht wirklich meine Farbe. Ich nehme dann lieger Silbergrau oder ein mauvegreiges Beige :-) Deine Beispiele sind natürlich genial. Vor allem der Sand zum blitzblauen Himmel.
    Aber mal sehen, vielleicht habe ich ja doch was im Fundus, was ich verlinken kann.
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In der Tat. Ich wurde fündig. Letztlich ist es immer die selbe beige Hose, die ich hier verschieden kombiniert habe.
      LG Sunny

      Löschen
    2. "Mauvegreiges Beige!" Sunny, wenn der Modeindustrie mal die Farbbezeichnungen ausgehen, sollen sie sich unbedingt an Dich wenden :-))!!!
      Danke fürs Verlinken und Mitmachen!
      Liebe Grüße Maren

      Löschen
  9. Oh Beige finde ich auch gar nicht langweilig und wie man schön bei Dir lernt, ein toller Kombipartner.
    Danke fürs Linkup Maren :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und ich danke fürs Verlinken, Tina! Wie man bei Dir ja auch sieht: gar nicht langweilig! :-)

      Löschen
  10. Sorry auch bei dieser Farbe bin ich raus . Ich habe eine Hose in beige weil sie unendlich bequem ist . Gut aussehen tut sie auch . Aber tragen tu ich sie extrem selten. Ansonsten ist das letzte Teil in Beige , ein Trench vor einigen Monaten ausgezogen , und dafür ist einer in rosa eingezogen . Da beige auch nichts für mich tut , werden wir beide eher keine Liebelei entwickeln . Dann doch eher grau ;)
    LG heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kein Problem, Heidi! Beige ist auch einfach nicht für jeden Geschmack, das stimmt schon! Wenn es nichts für Dich tut (wie der gute Guido auch immer sagt ;-D) dann bye, bye Love... hast schon Recht. :-D
      LG Maren

      Löschen
  11. Hallo du Liebe,
    sodale, jetzt kannst du dir in meinem neuest Post mein ältestes Kleidungsstück mit Beige drin ansehen :-)) (Kürzlich erst ausgegraben aus der Verkleidungskiste, an dich und dein Farbthema gedacht und die alte Bluse reaktiviert. Jetzt mag ich sie wieder!!!) Auf deine Schilderungen zur Bedeutung von Gelb bin ich schon neugierig - aber ich denk mir mal, Gelb hat so viele Bedeutungen wie diese Farbe Schattierungen besitzt... von sonnig-freundlich bis gefährlich-giftig...
    Alles Liebe, Traude
    https://rostrose.blogspot.com/2018/06/was-gibts-sonst-noch-vom-mai-zu.html

    AntwortenLöschen
  12. Auf Deine Farbkombinationen mit Beige war ich besonders gespannt, Maren. Zu beige fiel mir bisher nur schwarz ein und begeistert hat mich keiner meiner daraus entstandenen Looks. Und nun sehe ich Dich in Deinem blauen Rock, mit Sneakers und beigem Top und bin hin uns weg. Das ist ein ganz toller Look! Die andern sind klasse, aber dieser begeistert mich. Mit beige und weiß werde ich es auch versuchen, die beiden Farben zusammen haben so was leichtes, sommerliches.
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, Sabine! Ja, ehrlich gesagt ist das auch mein Lieblingslook, v.a. weil ich Blau bisher jahrelang gar nicht mochte! Dafür hab ich inzwischen ganz schön viele blaue Teile im Schrank... und mit Beige kombiniert, kommt das Blau aus der "kühlen" Ecke heraus! Und beige und weiß... leider hab ich kein weißes Sommerkleid, denn ich finde, dies mit beigen Accessoires wie Hut, Tasche, Sandalen etc. kombiniert - schlicht, aber umwerfend!
      Liebe Grüße
      Maren

      Löschen
  13. Zu Beginn meines Blogs und auch lange Zeit davor bevorzugte ich Naturtöne. Dazu zählt natürlich auch Beige. Irgendwann wurde es mir zu langweilig. Etwas Farbe musste her. Seit letztem Jahr flammte meine Liebe für Beige und Taupe wieder auf. Noch bevor ich Deine Outfits komplett sah, dachte ich spontan, dass mir Beige mit Schwarz und Rot sehr gut gefällt. Und siehe da: Maren präsentiert meine Wunschkombis :-). Perfekt! Aber auch die anderen Kombinationen mag ich. Und Du zeigst, dass Beige überhaupt nicht langweilig ist.
    LG
    Ari
    ARI SUNSHINE BLOG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist ja super, dass ich sogar Deine Wunschkombis präsentiert habe! Und mit Beige ging's mir sogar ganz ähnlich wie Dir. Ich trug es früher sehr oft - aber zwischendurch war's mir einfach zu öde und langweilig... inzwischen trage ich es sogar bewusst, wenn mir nicht nach "schrill und laut" ist. Das ist manchmal in der Arbeit von großem Vorteil, wenn ich nicht auch noch rot trage oder so :-DDD. Da greife ich gerne zu Beige oder Taupe! Danke Dir und
      LG
      Maren

      Löschen
  14. Liebe Maren, oh mei, jetzt ist alles klar, warum ich beige nur selten mag :) Wobei: ich hab sogar 2 beige Pullis, die zieh ich an, wenn ich ganz seriös wirken mag oder eben angepasst und NICHT auffällig. Meistens gefall ich mir aber gar nicht in beige. Im Gegensatz zu Dir: Du gefällst mir absolut in beige und ich bin wieder begeistert von Deinen Farbenpaaren und wie Du sie trägst. Besonders cool finde ich das letzte Outfit in weiß und beige, das steht Dir nämlich voll gut. Auf jeden Fall danke, ich werde jetzt einfach noch ein wenig über mich und beige nachdenken :)
    Hihi und ich verlinke mich sogar noch mit einem meiner beigen Pullis! Ist mein allererster Blogpost ... btw.
    Dir eine tolle Woche und alles Liebe!
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Rena, ja, das war auch der Grund, weshalb ich Beige lange Zeit auch nicht gern trug, ich empfand es als langweilig und öde. Aber manchmal setze ich die Farbe bewusst ein, um z.B. in der Arbeit "Ruhe und Neutralität" auszustrahlen (besonders in stressigen Phasen muss ich dann nicht auch noch rot tragen oder so, das wär dann wahrscheinlich der Supergau :-DDD !!!
      Lieben Dank und auch Danke fürs Verlinken Deines ersten Posts! So hab ich z.B. durch die Komments was über Dich und Dein Buch erfahren, total interessant und klasse!
      Ich wünsch Dir auch eine tolle Woche und alles Liebe!

      Löschen
    2. Liebe Maren, alles klar, ich sehe meine persönliche Farb-Aufgabe :) Denn Du hast absolut recht mit Deiner jeweiligen Farbwahl!
      Sehr gerne - ich freu mich, dass Du das interessant findest, was Du erfahren hast :)
      Hab einen schönen Wochenausklang und alles Liebe!

      Löschen
  15. Tolle Beispiele für Farbkominationen zu Beige liebe Maren. Kleidung in reinem unifarbenem Beige ist bei mir eher selten bis gar nicht vorhanden. In Gesichtsnähe sieht es an mir tatsächlich eher etwas altbacken aus. Daher funktioniert es nur mit Farben, die das Beige etwas auffrischen. Ich hoffe, die verlinkten Farbkombis sind für dich trotzdem ok. Obwohl ich Herbsttyp bin und Beige von daher eigentlich passen sollte, finde ich es für mich in Gesichtnähe ohne andere Farben zu nichtssagend. Deshalb gehört bei mir unbedingt ein etwas auffälligerer Farbtupfer dazu. Vielen Dank für die Möglichkeit der Verlinkung. Liebe Grüße Ursula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielleicht ist Beige an Dir schlichtweg zu hell, liebe Ursula. Der Herbsttyp "lebt" ja von kräftigen, tiefen, dunkleren Farben, die zwar einen Grauanteil, aber nicht zu gedeckt und v.a. nicht zu hell sein sollten, sonst "verschwindest" Du vermutlich...? Deshalb bin ich ja ein Fan der 6- oder mehr-Farbtypen-Unterteilung. 4 Farbtypen sind einfach zu wenig, um allen gerecht zu werden. Ich würde mich da auch voll auf mein Gefühl verlassen, was Dir steht und was nicht. Egal, was im Farbpass steht :-D
      Danke Dir! Und Danke fürs Verlinken, klar sind die Verlinkungen mehr als ok!
      Liebe Grüße, Maren

      Löschen
  16. Ich liebe Beige, für mich ist die Farbe ein Garant für ein elegantes Outfit! Mit Weiß wirkt Beige sehr edel, und fein und super chic in Kombination mit Rot und Grau!
    Toller Beitrag, fantastische Bilder!
    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hast Du absolut Recht! Und mit Weiß finde ich Beige auch sehr edel.
      Der Burberry-Mantel, den Du gezeigt hast ist superschön!
      Danke fürs Verlinken!
      Liebe Grüße
      Maren

      Löschen
  17. Ach du liebe Maren, was für eine wunderbare Verbindung zwischen uns, die daran besteht, dass wir beide ETWAS aus einer „seltsamen“ Ecke rausholen und bei dir ist das beige aus der „Senioren Tanztee Ecke“(köstlich - !!!) hihi, das sich zu „Edel Beige, evtl. „Edel Beige der inneren Ruhe und Weisheit (!!!)“ wandelt und somit gekrönt wird!
    Aber… von wegen Rentner langweilig beige… gerade fällt mir was ein: BASIC INSTINCT!!!
    Sharon Stone trug fast nur beige, weiß und warme erdige Töne dazu und sie war eine Göttin! Eine wilde Lilith! Eine von Erotik sprühende selbstbestimmte Frau! Und sie wirkte, weil sie sich ihrer Anziehung, Kraft und Wirkung bewusst war und diese dezente Farben blieben im Hintergrund und bewirkten, dass sie nicht billig aussah sondern göttlich, ach… Ja, es kommt tatsächlich darauf an, was Frau mit der Farbe macht und du, liebe Maren, hast viel mit beige gemacht und das finde ich sehr spannend und inspirierend. Ich mag beige sehr gerne an anderen, meins ist es nicht, aber wer weiß, vielleicht irgendwann…
    Man sollte nie, nie sagen…
    Danke und alles Liebe, Grażyna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Grażyna, Danke für Deine unterstützenden Worte! Und stimmt, in Basic Instincts, obwohl ich solche Filme eher nicht so mag, trug Sharon Stone viel Beige! Trotzdem wage ich zu bezweifeln, dass es Männer gibt, die sich in ferngesteuerte Wesen verwandeln, sobald eine Frau auftritt, Sharon Stone oder nicht, Beige oder nicht :-DDDD Das würde mich echt deprimieren! Hihi.
      Jedenfalls lenkt Beige nicht von der Persönlichkeit ab, und das ist ja manchmal auch viel wert. Aber wenn es nicht die Farbe ist, die Dir taugt, dann würdest Du Dich in ihr auch nicht natürlich und authentisch fühlen, das bringt dann gar nix!
      Generell geb ich Dir 100% Recht - man soll wirklich nie nie sagen! In dieser Hinsicht erlebt man doch die schönsten Überraschungen... :-D
      Lieben Dank und alles Liebe auch an Dich, Maren

      Löschen
  18. Jetzt weiß ich gar nicht, ob ich schon den Kommentar abgeschickt hatte....Na, jedenfalls habe ich geschrieben, dass ich Beige total oft trage und trotzdem erstmal einen Schreck bekommen, wenn die Farbe auftaucht...*lach....das arme Beige.

    Deine erste Farbpalette gefällt mir supergut. Was auch kein Wunder ist, weil sie für den Sommertyp gedacht ist....:)

    Danke für den Link-up liebe Maren und noch eine schöne Restwoche für dich! LG Sabina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das arme Beige, da hast Du recht *lach*! Aber Dir steht's doch auch fantastisch, der Look mit dem "alten" Cordblazer und dem Ringelshirt ist toll - Danke für's verlinken. Es sieht wirklich nach "Parisienne" aus... :-)
      Liebe Sabina, Dir auch noch eine schöne Woche! LG Maren

      Löschen
  19. Liebe Maren,
    ich bin total begeistert von deinem tollen Beitrag mit Beige als Farbe des Monats. Deine Naturfotos, die die Farbkombis zeigen, sind der Hammer!

    Mein Lieblingskombi ist beige mit Rot. Ich finde, das sieht total edel aus. Danach kommt grau. Aber auch die anderen Farben, die du dazu trägst, sehen klasse aus.

    Herzliche Grüße
    Birgit
    fortyfiftyhappy.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, liebe Birgit,
      ich finde, Beige ist so neutral, das kann man ja mit allen Farben super kombinieren. Du hattest ja schon mal erwähnt, dass Du die Farbe auch magst, das finde ich super.

      Herzliche Grüße auch an Dich
      Maren

      Löschen
    2. Meine Ausflüge - kleidungsmäßig gesehen - zu dieser Farbe haben immer zu großen Enttäuschungen geführt, deshalb meide ich sie inzwischen völlig. Ich muss allerdings sagen, du hast ein paar sehr nette Beispiele zusammen gestellt, die überzeugen könnten. Die Julifarbe mag ich eigentlich schon, kommt aber zur Zeit in meinem Schrank so gut wie gar nicht vor.
      LG
      Astrid

      Löschen
    3. Danke, Astrid! Ich denke ja, dass Beige eine nicht ganz "einfache" Farbe ist... und wenn man sich darin nicht wohlfühlt, geschenkt. Greift man besser zu anderen Tönen. Und mit Gelb ist es so: es gibt tatsächlich sehr viele Menschen, die die Farbe mögen, aber nicht tragen. Ich selbst tu mich da auch schwer. Bei keiner anderen Farbe fällt mir das so auf. Hochinteressant!

      LG Maren

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über einen regen Austausch!
Jeder Kommentar wird auf jeden Fall gewürdigt und beantwortet und Du machst mich happy... ;-)

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Produkt von Google, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Produkte von Google.

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von Dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner
Datenschutzerklärung.