COLOUR OF THE MONTH OKTOBER 2018 + LINKUP: DUNKELBLAU


Der expressionistische Maler Wassily Kandinsky schrieb 1910 in seinem berühmten Buch "Über das Geistige in der Kunst": „Das Ernsthafte der Farbe führt uns in innere seelische Tiefen. (...) Unter den Farben hat Blau den geringsten sinnlichen, jedoch den stärksten geistigen Farbreiz. (...) Sie verbindet uns mit unserem eigenen Zentrum. Blau ist die Farbe der Transzendenz vom Irdischen zum Himmlischen, vom Weltlichen zum Göttlichen.“

Vielleicht findet das dunkle Blau zu einem, wenn man bereit ist, nach innen zu schauen, und vom Aktionismus ablässt. Denn interessanterweise zieht es mich in den letzten Monaten immer mehr zu dieser Farbe hin, und nie hatte ich so viel dunkelblaue Teile im Schrank wie momentan. Obwohl ich die Farbe nie besonders gemocht habe. Scheinbar mag ich sie jetzt. Ich denke schon, dass das auch viel mit dem aktuellen psychischen Zustand zu tun hat. Bei mir ist es sowohl die Sehnsucht als auch die "Erlaubnis", Ruhe zu finden, auch im Inneren.




Deshalb wird es endlich Zeit für 



DUNKELBLAU

der COLOUR OF THE MONTH OKTOBER 2018!




Wenn ein Engländer blue ist, so ist er nicht betrunken, sondern trübsinnig und melancholisch. Als Farbe der Meerestiefe symbolisiert das dunkle Blau die Tiefe der Seele, da wir die Tiefen des Wassers mit den unbewussten Gefühlen und Wünschen in Verbindung bringen. Symbol für alle Menschen dieser Welt ist sicherlich die eindrucksvolle auf uns gewölbt erscheinende Erdatmosphäre, die den Blick empor zieht in die Unendlichkeit. 


Psychoenergetisch gesehen ist Dunkelblau die Farbe der Besinnung, des Geistes, der Meditation und des Innenlebens. Diese Farbe eignet sich optimal, um inneren und äußeren Frieden zu finden, um Stress und Hektik abzubauen. Als meditative Farbe lässt sich dunkles Blau zur Abkühlung vom Tagesstress, zur Regeneration und Erholung einsetzen.



Und wie immer natürlich seht Ihr nun meine 5 FARBKOMBINATIONEN mit DUNKELBLAU, die mir besonders gut gefallen...

1. DUNKELBLAU mit OLIVGRÜN


Geht das überhaupt? Kaltes dunkles Blau und warmes Oliv, das beißt sich doch total, werden vielleicht einige sagen. Ich mag's trotzdem...







2. DUNKELBLAU mit BEIGE


Super Kombi. Passt immer, ist schön zurückhaltend und dezent. Auch für Job/Business perfekt geeignet.




3. DUNKELBLAU mit JADEGRÜN


Das helle, in die türkise oder "mintige" Richtung gehende, teilweise fast kühle Grün ist eine weitere Farbe, die ich für mich entdeckt habe. Ich liebe sie besonders mit Dunkelblau. Auch Türkistöne (wie auf den unteren Bildern mit dem Tuch) gehören für mich mit dazu. Alles eine Farbfamilie, daher natürlich sehr harmonisch...









4. DUNKELBLAU mit ROT


Ja, klar: der Klassiker à la francaise darf natürlich nicht fehlen! Ich kann noch nicht mal sagen, dass das meine Lieblingskombi ist, aber es passt halt so schön... wobei mein Herz eher bei Jadegrün "HIER!" schreit...






5. DUNKELBLAU mit ORANGE


Diese Kombi ist wiederum ganz genau meins! Orange und Blau als Komplementärfarben ergänzen sich perfekt und erzeugen die nötige "Spannung", um ein Outfit lebendig zu machen! 







Kommentare

  1. Nun hast Du mich doch gleich am Montagmorgen ein Stückchen schlauer gemacht ;-). Deine Blogposts lese ich mir zu gerne durch. Und Deine abwechslungsreichen Kombis mit Blau gefallen mir wieder so gut. Blau mit Grün kombiniert beißt sich meiner Meinung nach überhaupt nicht. Es sieht einfach klasse aus. Aber auch Dunkelblau mit Rot finde ich sehr schön.
    Einen angenehmen Wochenstart wünsche ich Dir.
    LG
    Ari

    ARI SUNSHINE BLOG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich ;-) Danke, Ari! Nein, Blau und Grün beißen sich nicht, es sind in Wirklichkeit die besten Freunde! :-)
      Einen schönen freien Feiertag morgen und ebenso eine angenehme Woche,
      Liebe Grüße
      Maren

      Löschen
  2. Liebe Maren,
    dein Beitrag ist wieder rundum super - und das erste Foto hat mich natürlich ganz intensiv in meiner Hoffnung bestärkt, eines nicht allzu fernen Tages nach Singapur zu kommen :-))
    Einmal mehr habe ich dein Linkup mit vielen, vielen Beiträgen der vergangenen Monate und Jahre bestückt. Und das ist umso erstaunlicher, weil es mir mit blau ganz ähnlich geht wie dir - es war nie so ganz meine Farbe. Dunkelblaue Hosenanzüge und Kostüme - viel zu seriös für mich. Dunkelblau karierte Kilts und Hosen - ein Kindheitstrauma. Marinelook? - ich lebe in einem Binnenland! Und was, bitte sehr, kann dunkelblau, was schwarz nicht noch viel besser kann?! Blau ist fader als schwarz - das hat es mit braun gemeinsam, aber braun passt mir besser. So ungefähr war meine Überzeugung jahrzehntelang. Meine Tochter mit ihrer starken Vorliebe für sämtliche Blautöne machte mich langsam aber sicher offener für blau. Und ich denke, es ist wirklich so, dass die Sehnsucht nach mehr innerer Ruhe und Harmonie mich dem Dunkelblauen letztendlich in die Arme getrieben hat. Wie du an einem der verlinkten Beiträge siehst, habe ich inzwischen mehrere Kleidungsstücke auf Marineblau umgefärbt. Mittlerweile finde ich auch, dass man blau sowieso mit allem mixen kann - NATÜRLICH auch mit Oliv! Ich habe bereits ein Posting vorbereitet, da wirst du mich in Dunkelblaukombis mit Petrol oder dunkeltürkis sehen, außerdem mit hellgrün, mit beige und mit Rost. Es gibt Tage, da muss ich dem Blauen mit Rot oder Orange oder gelblichem Grün etwas mehr Pepp verleihen und Tage, da bin ich gerade froh über die Sanftmut und Ruhe, die dunkelblau besitzt, und streue höchstens noch etwas Beige ein...
    Alles Liebe und eine schöne neue Woche,
    Traude
    https://rostrose.blogspot.com/2018/09/eine-woche-im-ausseerland-teil-1.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieben Dank, Traude, Du hast es mal wieder auf den Punkt gebracht! Natürlich, das sehe ich auch so, kann man alle Farben miteinander mischen! Ich bin nur immer wieder erstaunt, was gewisse Modedesigner bzw. Zeitschriften dazu sagen... aber wir befolgen das natürlich nicht!
      Ich finde es superspannend, dass es Dir mit Dunkelblau früher ähnlich ging. Bei mir war's ja die komplette Farbe Blau, die ich null mochte, aber sowas von gar nicht! Meine Theorie ist ja: 1. besonders emotionale, radikale Sinnesmenschen finden blau oft gar nicht so toll, 2. Blau steht sehr für Kommunikation. Ich hab mit "sachlicher" Kommunikation heute noch manchmal ein Problem, besonders wenn ich emotional aufgewühlt bin... da bin ich nur noch im Gefühl, und kann noch nicht mal mehr gescheit zuhören 3. Blau steht für Struktur, Ordnung, Klarheit - naja, das brauche ich zwar, aber nur, weil im Inneren das Chaos tobt! Tobte, sollte ich sagen, weil ich in den letzten Jahren und v.a. Monaten sehr viel verändert habe... und damit kam die Liebe zu Dunkelblau. Ich finde das schon sehr interessant...
      Lieben Dank für die vielen Verlinkungen, die Du wieder so eifrig … äh... verlinkt hast, das freut mich immer sehr.
      Innere Ruhe und Harmonie... da hätte ich vielleicht vor ein paar Jahren noch den Kopf geschüttelt - jetzt seufze ich und sage "Haach jaaa! Schööön!!" Und mir geht's auch wie Dir, es gibt Tage, da will ich überhaupt keine Farbe, die BÄM! schreit. Und bin erstaunt, wie gut ich mich fühle.
      Dir auch alles Liebe und genieße die Woche (wir haben ja zum Glück morgen einen Feiertag!)
      Maren

      Löschen
    2. Hachja, die gewissen Modedesigner und Zeitschriften... die müssen ja auch alle von irgendwas leben. Wenn die sagen, ihr dürft ALLES mischen, ALLES tragen, was ihr wollt und was euch gefällt, können sie einpacken ;-)
      Ich mochte übrigens die anderen Blautöne früher auch nicht wirklich. Gerade mal Jeansblau, weil das irgendwie kein "Blau" war... ;-) Und Blau im Sport und Outdoorbereich war aus unerfindlichen Gründen auch okay - ich hatte z.B. eine Zeitlang blaue Skiklamotten, eine blaue Windjacke und einen Pullover mit blauem Norwegermuster. Vielleicht war das aber auch mangels akzeptabler Alternativen, ich erinnere mich nicht mehr.
      Sachliche Kommunikation bei gleichzeitiger emotionaler Beteiligung IST ja auch eine kaum machbare Angelegenheit! Deshalb bin ich - wann immer es mir möglich ist - eine "Schreiberin". Sprich, wenn ich ein Problem mit jemandem habe, schreibe ich dieser Person, denn dann kann ich nicht unterbrochen werden und alle meine Argumente gut überlegen. Mein Hauptproblem ist nämlich, dass ich meistens nicht weiß, wo ich anfangen soll, weil ich 100.000 Dinge gleichzeitig sagen will - oft wird man dann unterbrochen, weil sich das Gegenüber auf einen einzigen Punkt stürzt, um den wird dann gerangelt, ich bin aus dem Konzept gebracht, durcheinander und verzweifelt - und den Großteil der Dinge, die ich sagen wollte, habe ich nicht angebracht. Also habe ich einstens an meinen Vater geschrieben, an diverse Freunde bei Beziehungstroubles, an Freundinnen, wo's ein Missverständnis gab, an KollegInnen, an Vorgesetzte, an Ärzte, ... - kurz, ich kenne da keine Grenzen ;-) Und NACHDEM ich alle meine Argumente vorgebracht habe, kann ich mit diesen Personen dann für gewöhnlich auch immer in Ruhe sprechen - denn dann kann ich Bezug nehmen auf das, was in meinem Brief stand. Hilft dir viellelicht ebenfalls. Und wenn du den Brief nicht wirklich abschicken willst, hilft es dir vielleicht zumindest, nach einem Streitgespräch deine Gedanken zu ordnen und ein abermaliges Gespräch zu suchen, wo du dir deine Notizen zuhilfe nehmen kannst. (Am besten wohl mit blauer Tinte in ein blaues Buch geschrieben ;-)))
      Mein "blauer Beitrag" ist seit heute online, bin neugierig, was du dazu sagst.
      Genieß den morgigen Feiertag!
      Alles Liebe, Traude

      Löschen
  3. Mit Dunkelblau kriegt man mich immer. Wenn ich keine Lust auf Schwarz habe, greife ich bei den Basics gern zu Dunkelblau. Gern auch im Marine-Look mit Weiß kombiniert. Rot dazu finde ich auch schön oder Pink, oder, oder oder. Blau und Grün zusammen steht Dir super. Ich finde, das kann man gut mischen.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, liebe Sabine, Du bist natürlich als "Küstenmädchen" geradezu prädestiniert für Dunkelblau/Marine... hier im Süden kommt man sich immer ein wenig komisch vor im Marinelook, da muss man wenigstens schnell an den nächsten See fahren ;-))) Danke Dir <3lich, auch fürs Verlinken, ich finde natürlich auch, dass man Blau und Grün gut mischen kann!

      Liebe Grüße Maren

      Löschen
  4. wer denkt, blau mit olive beisst sich, der hat was an der farbwahrnehmung ;-P
    ich würde zwar eher flaschengrün bevorzugen, weil olive nicht so der burner AN MIR ist - aber du als warmer farbtyp siehst in der kombi fantastisch aus!
    deswegen ist wohl das reine - kühle - rot nicht sosehr dein liebling, stattdessen orange - worum ich dich ein wenig beneide. aber ich kann ja das neon-coralle nehmen, das es zum glück momentan überall gibt :-D
    der 2.absatz trifft auch auf mich zu - dunkelblau trage ich erst seit ich im wald wohne - vorher konnte ich die farbe nicht leiden.......
    entschleunigte, meerestiefendunkelblaue grüsse!
    xxxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau, und so eine richtige Farbwahrnehmungsstörung lässt sich nur durch Colorblogging beheben ;-DDD So, wie Du es ja auch immer wieder vormachst - und es sieht toll aus. Trotzdem trauen sich viele Menschen nicht. Weil sie diese ollen Kamellen im Kopf haben "warme Töne nicht zu kalten" - "Pink nicht zu Orange".... alles Schmarrn.
      Es stimmt, das reine Rot treibt mir auch immer selbst rote Flecken ins Antlitz - und ich will ja nicht immer aussehen wie Rumpelstilzchen, auch wenn ich ganz entspannt bin ;-)) hihi...
      Dunkelblau ist wirklich beruhigend und senkt sogar nachweislich den Blutdruck...
      Interessant, dass Du die Farbe auch vorher nicht leiden konntest!
      Danke Dir - auch für die klasse Links - und beruhigte, weltallumfassende grüße zurück zu Dir...
      xxxxx

      Löschen
  5. Jackpot! Ich liebe Blau! Ich glaube, gegen Blau kann ja wohl keiner was sagen!
    Blau ist wunderschön und macht einfach glücklich - nicht umsonst ist der Himmel blau!
    Gerade Dunkelblau geht bei mir immer!
    Deine Farbkombinationen sind sehr anregend, vielen lieben Dank für die tollen Inspirationen!
    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, doch! Ich konnte Blau viele Jahre überhaupt nicht leiden, also am Himmel war's okay, aber an mir selbst habe ich es regelrecht gehasst! Sowas gibt's! Und heute stimme ich Dir zu und sage auch: Blau (besonders himmelblau) ist wirklich wunderschön... und Dunkelblau geht inzwischen auch...
      Lieben Dank - auch für die schönen Links! - und liebe Grüße zurück zu Dir,
      Maren

      Löschen
  6. Dunkelblau ist sowieso das bessere Schwarz, wenn ich das mal so sagen darf. Mmn geht es fast mit allem perfekt. Und funktioniert für warme und kalte Farbtypen gleichermaßen.

    Ich verlinke Dir hier einen ganz besonderen Beitrag. Dort habe ich 1. versucht zu zeigen, dass Dunkelblau an "jeder" Frau funktioniert und 2. sind dort meine schönsten, dunkelblauen Stücke mit eingeflossen.

    LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr gut gefallen mir auch die von Dir gezeigten Kombinationen. Interessanterweise habe ich ganz ähnliche Farbstellungen schon auf dem Blog gezeigt. Mit Olive, mit Creme, mit Türkis, mit Neongelb, mit Pink, mit Rot, mit Weiß....
      LG Sunny

      Löschen
    2. Danke für den Link - gefällt mir sehr gut! ich hab das Rad natürlich nicht neu erfunden. Und Farbkombinationen sind auch gewissermaßen begrenzt :-) Eigentlich geht ja dunkelblau zu allem!
      Die Farbberatung sagt allerdings, dass Blautöne ausschließlich kühlen Farbtypen steht (blau kann einfach niemals warm sein, so wie orange niemals kühl sein kann, geht einfach nicht. Petrol und türkis schon, aber da ist wieder gelb mit drin). Zum Glück ist mir das inzwischen aber auch ziemlich egal :-)
      LG Maren

      Löschen
  7. Hi liebe Maren, Gratulation! Ich weiß ja, dass dunkelblau lange Zeit eher nicht so geliebt war von Dir :) Und jetzt sehe ich Dich in all diesen wunderbaren Kombinationen mit dunkelblau und Du lieferst auch noch die perfekte Erklärung dazu, warum Du dunkelblau jetzt magst. Ich bin begeistert! Nicht nur deswegen, weil ich dunkelblau schon lange sehr gerne mag und ich habe zum Beispiel ein (okay in echt sind es vier identische) dunkelblaue Basic-T-Shirts die ich praktisch dauernd anhabe. Manchmal mag ich diese(s) T-Shirt(s) so sehr, dass ich direkt alle anderen T-Shirts komisch finde. Dass das Deine Kombi ist, das Dunkelblau mit dem Orange, das sieht man! So glücklich und wunderschön siehst Du damit aus <3
    Liebe Grüße, Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi liebe Rena, yep! :-) So war das. Und es hat tatsächlich sehr viel mit innerer Ruhe zu tun... bei mir zumindest :-).
      Ich finde es interessant, dass Du sagst, dass alle anderen Shirts dir komisch vorkommen... mir geht's manchmal auch so, dass ich denke, das dunkle Blau gibt einfach "Kontur" - also auch in Figur und Outfit - bei hellen, warmen Farben "verschwimmt" diese manchmal (kann's nicht gut erklären :-)). Ich mag Dunkelblau inzwischen auch so gern, weil es signalisiert: "so. Das bin ich. Ganz klar und null verschwommen...." und das mag ich (inzwischen...). Ich will das aber nicht überinterpretieren... aber Du hast Recht: da ich einfach ein sehr emotionaler Mensch bin, "hilft" mir Orange, diesen Teil an mir trotzdem zu behalten...
      Vielen Dank <3 Da freu ich mich jetzt wie Bolle!
      Liebe Grüße, Maren

      Löschen
    2. Hi liebe Maren, einfach nur klasse <3
      Und jetzt finde ich es interessant, dass es auch Dir manchmal so geht mit den dunkelblauen Shirts und mir gefällt außerordentlich gut, dass Dir das dunkelblau signalisiert! Ja, natürlich bist Du ein emotionaler Mensch, auch das zeichnet Dich aus und deswegen stimmt Deine Schlussfolgerung zu 100 %! <3
      Alles Liebe, Rena

      Löschen
  8. Da habe ich doch bei der Ankündigung gedacht: Toll, dunkelblau, da mach ich mit, denn ich gehöre zu den Menschen, die mental oft "Blue" sind ( und es lieben, wenn das jazzig besungen wird ), aber in meinem Kleiderschrank befand sich nur eine nagelneue dunkle Jeans und ein Shirt. Dunkelblau kann halt das Schwarz in meiner Garderobe nicht verdrängen oder ersetzen.😉
    Bei dir mag ich es am liebsten mit den türkisen Tönen und klassisch pariserisch.
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ah, ja! Ich habe eine Zeitlang fast ausschließlich Joni Mitchell's "BLUE" gehört, die kennst Du bestimmt auch... Jazz mochte ich auch sehr, aber das hat sich inzwischen geändert, das ist mir manchmal zu "intellektuell" und abgehoben. Kommt drauf an, ich weiß... :-)
      Nein, wenn Du schwarz liebst, dann muss es ja auch nicht sein, dass es Konkurrenz bekommt! Wobei ich oft denke, dass ein sehr dunkles Blau ein guter Ersatz zu Schwarz sein kann.
      Lieben Dank!
      LG Maren

      Löschen
  9. Ich mag gerne Dunkelblau mit Gelb kombiniert. Trage gerne meinen dunkelblauen Plisseerock mit einem dunkelblauen Shirt mit gelben Zitronen drauf. 😉

    Sehr schöne Kombinationen hast Du vorgestellt!

    Liebe Grüße,
    Moppi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dunkelblau mit Gelb finde ich auch sehr schön.
      Danke!

      Liebe Grüße,
      Maren

      Löschen
  10. Ein wunderbarer Beitrag zu Dunkelblau! Zuletzt kam auch noch tatsächlich eine meiner liebsten Kombis, Dunkelblau mit Orange, eine traumhafte Farbzusammenstellung. :)
    Dunkelblau mit Beige klingt zwar total üblich, aber ich hatte das noch gar nicht oft so getragen. Werde das aber einmal ausprobieren. Danke für die Anregung. <3

    Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir! Durch diese Kombi mit Orange hat sich Dunkelblau für mich erst erträglich gemacht, sozusagen, vorher mochte ich es ja nicht. Und Dunkelblau mit Beige finde ich toll, wenn man mal dezenter unterwegs sein will... :-)

      Gerne <3 und liebe Grüße <3

      Löschen
  11. Hallo Maren, schöner Beitrag. Habe erst seit letztem Jahr vermehrt dunkelblaue Kleidungsstücke, vorher irgendwie gar nicht. Mag die Kombination mit Rot und die mit Jadegrün.
    Liebe Grüße Bo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Bo, Danke! Das geht mir genau so, habe seit ca. 2 Jahren mehr Blau...
      Liebe Grüße, Maren

      Löschen
  12. Huhu Maren,
    Danke für diese schöne Farbreise und deine Inspiration,
    zu meinem Favoriten Dunkelblau und Jadegrün schließe ich mich gerne im Link-up an.
    Herzliche Grüße sendet Dir
    Edna Mo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Edna,
      vielen vielen Dank für Deinen Post, hab ihn grade gelesen/geschaut - und bin begeistert!
      Dunkelblau und Jadegrün ist auch mein Favorit, ich mag die Kombi unheimlich gern.
      Herzliche Grüße an Dich
      Maren

      Löschen
  13. Liebe Maren, jetzt erst entdecke ich diesen Post!
    Du trägst so tolle Kombis in Dunkelblau, das ist eine Augenweide. Dunkelblau mag ich, es ist mein Schwarz, wenn Du weisst was ich meine. Es ist nicht so "hart"
    Ein wunderschönes Wochenende, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tina, vielen Dank! Auch für Deine Links, lieben Dank!
      Inzwischen geht es mir wie Dir, Dunkelblau ist wirklich ein guter Schwarz-"Ersatz" - ich weiß genau, was Du meinst!
      Danke - Dir auch ein wunderschönes Wochenende (das Wetter passt jedenfalls schon mal... :-)) liebe Grüße Maren

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über einen regen Austausch!
Jeder Kommentar wird auf jeden Fall gewürdigt und beantwortet und Du machst mich happy... ;-)

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Produkt von Google, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Produkte von Google.

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von Dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner
Datenschutzerklärung.