WEISS-BLAUER SOMMER: LIEBLINGSORTE IN BAYERN, FOLGE 5: AUF DIE SPITZE GETRIEBEN...


Natürlich kann ich nachvollziehen, weshalb Menschen aus Ortschaften und Gegenden wie Tegern- oder Walchensee, Mittenwald oder Garmisch-Partenkirchen inzwischen auf die Barrikaden gehen. Die Situation in Garmisch ist folgende: es gibt dort viele attraktive Angebote für Touristen und Ausflügler, beispielsweise die Partnach- oder Höllentalklamm, den Eibsee und natürlich die Zugspitze, den mit 2962 Metern höchsten Berg Deutschlands. 

Damit noch viel mehr Besucher kommen, wurde Ende 2017 eine bodentief verglaste Luxus-Seilbahn eröffnet. Problemchen: um mit dem Auto dorthin zu kommen, muss man durch den Ort. Mitten hindurch. Was bedeutet: Blechlawinen schlängeln sich von früh bis spät durch die Hauptstraße, direkt am Bäcker vorbei, wo Einheimische einkaufen, Abgase verpesten die Luft, unzählige Autos parken die Parkplätze zu, unzählige Menschen steigen aus ihren Blechkisten und fallen direkt in die Seilbahn. Oder wahlweise in den Eibsee. Besonders in Ferienzeiten! Und dann ist da ja auch noch Corona... überall heißt es: Leute, fahrt nicht nach Mallorca oder nach Rimini! Nö, wieso auch, wenn der Ballermann so nah ist...?


Seit ich in München lebe, ist die Situation der bayrischen Touristen-Magnete so. Und Garmisch, Neuschwanstein oder Mittenwald waren immer schon Orte, wo ich mich nicht mehr wie in Bayern, sondern teilweise wie in Disneyland gefühlt habe. Um es mal frei nach David Bowie zu sagen: This is not Bavaria! Aber in den letzten Jahren wurde die Sache wirklich auf die Spitze getrieben. Tja, Fluch und Segen. Die Menschen aus der Region leben vom Tourismus, und gleichzeitig fürchten und hassen sie ihn. Und wer eine schweineteure Luxus-Glaskonstruktion mit 360-Grad-Rundumblick an Stahlseile hängt, möchte doch sicher, dass da ein paar Leute einsteigen...? 

Ich persönlich war vor Ewigkeiten zuletzt in Garmisch, aber ich war neugierig auf den viel gerühmten Eibsee - und natürlich die neue Seilbahn. Damit gefahren bin ich allerdings nicht. Und ehrlich gesagt, am Eibsee hielt es mich auch nicht wirklich lang...

...nachdem ich morgens um halb acht (!!!!) bereits ahnte, was hier Sache war bzw. werden würde, bog ich sofort am ersten Schild, welches irgendwas von Höhe und Eiseeblick verriet, scharf links ab. Und ab da war's eine Wanderung nach meinem Geschmack. Mit stetem Blick auf die Zugspitze und tollen Aussichten auf den (von weitem) wunderschönen Eibsee, na also. Geht doch.












Bis ganz nach oben hab ich's natürlich nicht geschafft 😁, aber auch so war's wirklich nett (trotz meines permanent schlechten Gewissens). Aus dem ursprünglichen Plan, rund um den Eibsee bzw. durch die Partnachklamm zu wandern, wurde an diesem heißen Corona-Sommer-Tag jedenfalls nichts. Ich denke, auch im Herbst werde ich andere Bergwanderwege vorziehen. Nach Disneyland Garmisch verschlägt es mich wohl nicht mehr so schnell.







Am Sonntag geht's nach Passau... kommt doch wieder mit!

Kommentare

  1. Danke für die Warnung! Genau aus den von dir genannten Gründen wollte ich eigentlich in meine Sommertour noch ein paar Tage "rund um die Zugspitze" einbauen. Ich schätze, ich lasse das mal besser bleiben.
    Ist hier im Norden ähnlich – an den schönste Orten an Nord- und Ostsee war es proppenvoll. Wen wundert? Erst sollen wir alle im Lande bleiben und sobald wir das tun, ist es auch wieder nicht richtig... Und dass man bei 33 Grad nicht unbedingt das Wochenende in seinem eigenen vier Wänden (ohne Balkon) verbringen will, dürfte auch klar sein. Ach ja, und wenn keine Touristen kommen, dann ist es auch wieder falsch...
    Jetzt freue ich mich übrigens auf den Passsau-Bericht! Da will ich auch Station machen.
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielleicht eiget sich die Gegend um Bad Reichenhall (also alles südöstlich von München) dafür besser, ist zwar auch gut besucht, aber viel "echter" und nicht so überlaufen wie Garmisch. Trotzdem Alpenpanorama! Aber in den Sommerferien ist es zugegebenermaßen auch echt extrem...
      Ja, von den Ostsee-Stränden hab ich auch schon gehört, mein Gedanke war nämlich, dorthin zu fahren, zum Glück hab ich's nicht getan. :-)
      Ja, ich frag mich auch, was die Leute allgemein wohl derzeit tun können, um "alles richtig" zu machen. Besonders denen mit Kindern wirft man ja gerne vor, dass die Kiddies in den Ferien kaum was getan haben außer zu daddeln.... also ist drinnen bleiben auch falsch.
      Ja, Passau ist echt empfehlenswert und auch nicht zu überlaufen, kann Dich da jetzt schon beruhigen :-)))
      Liebe Grüße
      Maren
      Liebe

      Löschen
  2. Ja, das ist Fluch und Segen zugleich, die Sache mit dem Tourismus überall. Wie kann ich die Zugspitze usw. so teuer vermarkten und kein Konzept für den Verkehr haben? Das ist sowas von unprofessionell, aber weit verbreitet.
    Da brauchts's den eigenen Verstand der Wandererin, die sich für eine persönliche Begegnung mit dem Eibsee und der Zugspitze entscheidet und einfach abbiegt. Bravo!
    Dass Du trotz Massen, Hitze und Anstieg so fröhlich lachst, ist besonders schön. Aber nun weiß ich auch, wohin ich so schnell nicht fahren werde, obwohl ich den originell wohnenden Zwerg schon gern treffen würde! :-)
    Herzliche Grüße von Sieglinde

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt! Mir haben die doch recht genervt schauenden Einheimischen wirklich Leid getan, eine Frau hat sich auf ihrem Fahrrad um die Kolonnen herumgeschlängelt und natürlich die ganzen Abgase eingeatmet. Schon bitter für die Einwohner. Genau deshalb fahr ich da so schnell nicht wieder hin...
      Danke Dir! Den Zwerg fand ich allerdings ein wenig "spooky"... ähnlich wie diese Puppen, die man sich zu Dekozwecken in die Wohnung setzt :-)
      Herzliche Grüße, Maren

      Löschen
  3. Das sind tolle Fotos. Ist schon sehr schön dort. Mein Chef hat eine Ferienwohnung dort. Er hat noch nicht gejammert. Aber in Bayern sind auch noch Ferien, nicht wahr. Eine andere Zufahrt wär sicher schön und Parkplatz natürlich. Allerdings sind auch schon Innenstädte wegen Umgehungsstrassen "ausgestorben"
    Du bist tapfer bei der Hitze. Hier ist sie wohl erst mal vorbei und es stürmt.
    Bin gespannt auf Passau 😊, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir. Ich hab festgestellt, dass es auch andere Gegenden gibt, die irgendwie "echter" und nicht so überlaufen sind und trotzdem das ganze "Alpenfeeling" haben, wenn man das will. Ich hab auch eine Freundin aus Garmisch, die hat sich auch noch nie beschwert (lebt allerdings schon lange in München ;-).
      Ab morgen soll's hier auch regnen und kalt werden. Vermutlich schneien oder so :-)))
      Liebe Grüße Maren

      Löschen
  4. kommt mir sehr bekannt vor - hier siehts mittlerweile ähnlich aus in sachen massentourismus :-(
    wie beim zauberlehrling - die geister, die man rief, stellen sich als landplage raus.......

    ich war dort das letzte mal 2005 (oder 06?), eine bergsteiger-hochzeit auf einer abgelegenen selbstversorgerhütte. sonntags sind wir dann - zu dritt, 2 damen und 1 bergfex - auf die alpspitze gestiegen - dummerweise auf dem "normalweg": im gänsemarsch mit hunderten münchner ausflüglern. runter auf der via ferrata waren wir dann ganz allein :-D das war richtig schön.

    dein weg sieht herrlich aus und du richtig glücklich beim bergansteigen!
    wenn es von hier nicht so weit wäre, dann käme ich im herbst hin und würde dich mal begleiten - auf abgelegenen wegen.....
    *seufz***
    xxxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das hab ich vermutet :-( Aber zum Glück kannst Du Dir die Zeit ja einteilen und musst nicht in der Hochsaison los...

      Ach ja, das glaub ich gerne... auf die Alpspitze, wow, das war bestimmt toll. Aber im Gänsemarsch rauf bestimmt nicht...
      Ich hatte Glück, weil's auch noch relativ früh war... man muss wirklich sehr früh aufstehen, um sowas noch genießen zu können.
      Ja... *seufz*
      xxxxx

      Löschen
  5. Hi liebe Maren, wieder alles richtig gemacht! Das glaub ich Dir sofort, dass dort einfach zu viel los war und Du lieber in die Höhe gegangen bist und Dir alles von oben angeschaut hast! Als wir im Frühsommer dort waren, war angeblich sehr wenig los, aber für uns immer noch viel genug :) Ist schon irgendwie schad, wie diese ganzen Orte zu wahren Hotspots werden ... zum Glück ist Bayern aber groß und ich bin jetzt gespannt auf Passau!
    Danke für die megaschönen Bilder! Da hab ich jetzt direkt Lust doch noch mal hinzufahren, bevorzugt wieder bei schlechtem Wetter :)
    Liebe Grüße, Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi liebe Rena, ja, ich dachte noch an Dich/Euch, und die Radeltour, die Ihr um den See gemacht habt. Aber das war ja im Frühsommer, und das ist vermutlich nicht zu vergleichen... und wie Du sagst, man sollte bei schlechtem Wetter losziehen - andererseits hat man dann natürlich nicht solche tollen Ausblicke.
      Sehr gerne, vielen Dank! In Passau bin ich ja ab und zu und es ist immer wieder schön!
      Liebe Grüße, Maren

      Löschen
  6. Ich bin nicht überrascht, dass alles so voll ist, da die Landschaft sehr schön ist und die Wanderung auf jeden Fall wunderbar sein muss.
    Schade, dass es nicht alles bestens geklappt hat, aber du hast trotzdem eine wunderbare Tour in einer ganz tollen Landschaft gemacht. Sehr viel grün, sehr viel Natur, wunderbar!
    Bin gespannt auf Passau!
    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt natürlich, die Landschaft drumherum ist fantastisch.
      Ach, das macht gar nichts, ich bin ja flexibel und hatte eine schöne Wanderung :-)
      Danke!
      Liebe Grüße
      Maren

      Löschen
  7. Das Problem am Massentourismus. Alle strömen dorthin. Das ist natürlich Fluch und Segen zugleich. Wenn dann die Touristen mal wegbleibe (z. B. wegen Corona) bricht alles zusammen. Ist bei uns an den Stränden ähnlich. In den letzten Jahren wurde viel dafür getan, die Leute an bestimmte Orte zu locken.

    Ich warte meist, bis die Menschenmengen verschwunden sind.

    Wie gut, dass Du als Einheimische auch die nicht so gut besuchten Orte kennst. Da hat man zumindest eine Ausweichmöglichkeit.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das ist wahr, ist ja mit Mallorca auch so, seit Jahren versucht die Regierung, die "Ballermänner" wegzubekommen, aber andererseits leben viele halt von den "Partyleuten" - und dann gehen natürlich die Infizierten-Zahlen hoch, kein Wunder!

      Das machst Du absolut richtig!

      Stimmt, das ist von Vorteil, wobei ich ja aus München bin, da ist man in Garmisch auch "Ausländer", die Damisch'n aus da Stodt hoid, hihi.

      Liebe Grüße, Maren

      Löschen
  8. Wir haben ja auch IMMER was davon, wenn es die Tagesausflügler aus München in die Berge zieht. So viel sogar, dass ich es nicht mehr brauche. Am Eibsee war ich mal als Kind. Hat mich jetzt auch nicht aus den Schuhen gerissen. Lach.
    Ja. Haben die zwischenzeitlich nicht eine Umgehung um Garmisch. Oder zumindest ein Teilstück mit Tunnel gebaut. Ich war schon lange nicht mehr in dieser Richtung. Früher haben wir ja immer Skiurlaub in Berwang gemacht. Ich glaube das letzte Mal, dass ich durch Garmisch fuhr war... hmm.... 2012/2013.

    BTW ein schrecklicher Ort. Total verbaut. Von ein paar schönen Lüftelmalereien mal abgesehen. Und immer der Stau. Ätzen. Du hast völlig recht. Aber Du hast ja doch noch rechtzeitig den richtigen Weg eingeschlagen und einen schönen Ausflug gehabt.

    BG Sunny
    P.S.: Morgen besuchen wir den Fon'se.... :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich weiß. Daran muss ich immer denken, falls ich mich mal dazugeselle - und hoffe, nicht mit faulen Eiern beworfen zu werden... :-D lach. Aber ich bin immer die erste in der Früh :-D
      Doch, sie haben eine Umgehung, aber irgendwie landet man doch wieder im verbauten Ort! Ich find G.-P. selbst auch ehrlich gesagt ziemlich schrecklich, da geb ich Dir absolut Recht! Und es ist so "künstlich", wenn man z.B. in eine Gaststätte geht, hat man immer das Gefühl, da sprechen alle nur noch schwäbisch, sächsisch oder englisch - auch die Bedienung (nix gegen die betreffenden Herrschaften, Du weißt, was ich meine...).

      Liebe Grüße Maren
      P.S.: Super, dann wünsch ich Euch viel Spaß!!! :-)

      Löschen
  9. Aus genau diesen Gründen meide ich die Hotspots hier am Bodensee während der Saison oder besuche das Wasser am Abend. Dann sind die meisten schon wieder zu Hause. Auch bei den Straßen weiß ich inzwischen, welche ich meiden muss, wenn die Urlauber kommen, auch wenn es hier nicht viele Ausweichmöglichkeiten gibt. Und letztes Wochenende auf dem Pfänder war es unglaublich voll. Aber die Region lebt vom Tourismus und deshalb bin ich auch irgendwie froh, dass Urlauber kommen. Ansonsten würde es wohl schlecht aussehen bei den Hoteliers, Gastronomen und Einzelhändlern am See. Die brauchen den Zulauf. Und ich suche mir im August einfach andere Ort, wo ich mich aufhalte. Dafür bin ich im Herbst am See durchaus auch mal alleine.
    In meinem ersten Jahr hier habe ich einmal gedacht, dass manche Hausbewohner gar nicht aus der Garage kommen, so voll war es. Deshalb bin ich froh im Sommer froh, nicht direkt am Wasser zu wohnen.
    Am Schloss Neuschwanstein haben wir sogar schon den Rückzug angetreten, bevor wir einen Parkplatz gefunden hatten und sind an einem nahe gelegenen See spazieren gegangen. Das war wirklich Disneyland.
    Schön, dass du auch eine Ausweichmöglichkeit gefunden hast.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, der Bodensee ist teilweise sehr überlaufen - aber dafür ist er so groß, dass man dem Rummel auch ein bisschen ausweichen kann. Die Hotspots wie Insel Mainau, Meersburg, Lindau... sind natürlich heftig im Sommer. Ich glaube Dir gern, dass Du trotzdem froh bist über die Urlauber, denn es ist nun mal so, dass sie einer Region natürlich auch wirtschaftlich gut tun, vor allem, wenn so viele Menschen in Gastronomie und Hotellerie davon abhängen!
      Schloss Neuschwanstein ist echt wie Disneyland, wie gut, dass Ihr am See einen schönen Spaziergang hattet.
      Liebe Grüße
      Maren

      Löschen
  10. Hallo liebe Maren,
    Ja der Massentourismus ...nicht nur auf der und rund um die Zugspitze und den Bayerischen Seen - heuer noch vermehrt - auch bei uns in den Bergen Tirols spielt es sich ab.
    Da tut man gut daran, die Hotspots zu meiden und etwas abseits zu wandern oder zu verweilen.
    Einen schönen Ausflug hast Du gemacht und wunderbare Fotos gemacht.
    Alles Liebe und eine schöne Zeit
    Gerda
    https://gerdajoanna.blogspot.com/2020/08/ein-wohl-letzter-sommerausflug-und.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Gerda,
      das glaub ich gern, dass sich viele auch in Tirol herumtreiben... ist ja schließlich auch sehr schön da! Und die Hotspots meiden geht ja auch ganz gut.
      Eigentlich könnte man jetzt bestimmt gut nach Ischgl fahren, denn da will ja keiner mehr hin... hihi, kleiner Scherz.
      Alles Liebe, Danke und Dir auch eine schöne Zeit!
      Maren

      Löschen
  11. Liebe Maren – es ist schön, mit dir diesen weiß-blauen Sommer zu erleben und immer wieder für mich Neues und Schönes zu entdecken und durch deine schönen Bilder wird dieser Eindruck vervollständigt. Da wir im Sommer nicht in Urlaub sind und daher diese Zeit auch ohne Corona immer zu Hause verbringen, kenne ich diese Situationen nur aus Erzählungen. So wollte mein Patenkind mit seinen Kindern an einen See fahren – als einen halben Kilometer vorher schon die Autoschlangen standen, hat sie dies schnell wieder verworfen. Freunde von uns waren in der Nähe von Salzburg – ebenfalls alles total überlaufen, wie auf einer großen Feier. Da macht es wirklich keinen Spaß – daher finde ich es toll, dass du so flexibel bist und einfach umdisponiert hast und damit eine schöne Wanderung nach deinem Geschmack hattest. Jetzt freue ich mich schon auf den Ausflug nach Passau mit dir.
    Hab ein wunderbares Wochenende und alles Liebe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Gesa - vielen Dank!
      Oje, die Situation Deines Patenkinds kommt mir bekannt vor... die Seen rund um München waren auch unglaublich überfüllt, vor allem, weil die Leute hier fürs Schwimmbad eine Anmeldung brauchen und die Plätze wegen Corona begrenzt sind, wollen viele zum Baden auf die Seen ausweichen. Und das merkt man eben! Irgendwie bin ich jetzt ganz froh, dass der Herbst kommt, die Urlaubszeit rum ist und "Normalität" (sofern man das in diesen Zeiten sagen kann...!) einkehrt.
      Danke Dir, ich wünsch Dir auch ein wunderbares Wochenende, alles Liebe

      Löschen
  12. Ja, da sagst du was, liebe Maren... Fast überall, wo es schön ist, ist es eigentlich schon nicht mehr schön, weil zu viele Menschen wie Ameisen dort herumkrabbeln. Als wir vor zwei Herbsten in Bad Mitterndorf (Steiermark / Salzkammergut) waren, wurden wir davor gewarnt, die paar Kilomater nach Hallstatt zu fahren, es sei denn, wir hätten Lust, dort vor allem viele Chinesen und sonst eher nichts zu sehen. Denn die Sehenswürdigkeiten wären hoffnungslos durch die asiatischen Fans verstopft. "Dank Corona" bleiben die Asiaten aus, was für die Hallstätter zunächst angenehm war, aber dann entging den Tourismusbetrieben dort doch zu viel Geschäft. Mittlerweile ist wieder recht viel dort los - vor allem deutschsprachiges Publikum, davon aber nicht zu knapp. Freunde von uns sind derzeit dort und schrieben, es ginge noch gerade so... Ich bin mir nicht sicher, ob wir im Herbst, wenn wir wieder nach Bad Mitterndorf kommen, einen Hallstatt-Versuch wagen sollen...
    Alles Liebe, und ich stürz mich nun über deinen nächsten Post!
    tschau.trau.mau

    AntwortenLöschen

Kommentar posten

Ich freue mich über einen regen Austausch!
Jeder Kommentar wird auf jeden Fall gewürdigt und beantwortet und Du machst mich happy... ;-)

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Produkt von Google, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Produkte von Google.

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von Dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner
Datenschutzerklärung.

Beliebte Posts