Colours of Munich: München ist...


...die wohlhabendste Stadt Deutschlands! Was man natürlich sofort sieht, wenn man derzeit am Hauptbahnhof ankommt (s.o.!). Man wird augenblicklich verzaubert von Exklusivität und Luxus! In dieser Stadt leben ja bekanntlich die Reichen und Schönen, die Schicki-Mickis und Bussi-Bussi's. Nur in Zeiten von Corona wird halt nicht mehr gebusselt. Trotzdem ist es hier mit Abstand am Besten, gell? Denn das Geld liegt wirklich regelrecht auf der Straße...


In der schicken Bayernmetropole gibt es natürlich erstklassige 5-Sterne- Hotels...


... huch, da hab ich wohl das Foto verwechselt!


Alle leben in Saus und Braus, baden täglich in Champagner und ein jeder nennt eine Villa mit Garten sein eigen - oder zumindest ein ultramodernes Penthouse... 


Ups, Sorry - schon wieder falsches Foto...


Und nicht grundlos nennt man das fesche München die Mode-Metropole schlechthin!!! 
Wer hier lebt, folgt natürlich den aktuellen Trends, 
bummelt täglich durch die hippen Einkaufspassagen...


Hmmmm... und schon wieder hat sich ein Fehler eingeschlichen...!!


Menschen, die in München leben, haben natürlich alle nix zu tun, weil sie ja so viel Knete haben, dass sie selbstverständlich nie arbeiten müssen. Statt dessen verbringen sie ihre gepflegte Freizeit beim Flanieren in der wunderschön angelegten Fußgängerzone... sitzen in den tollen Straßencafés... genießen das Luxus-Leben...!


... Sorry, ich meine natürlich SO:


...selbst Hauskatzen besitzen teure Sportwagen...


...und alle shoppen natürlich bei BULGARI...


...äh, Momentchen... wird ja langsam echt peinlich: BVLGARI natürlich!!!


Oh, und dank Corona gibt es heuer zwar Blumen...
 

... aber keine Wies'n! Nix. Keine Bierzelte auf der Theresienwiese... 😭 Buuuhuhuuuu!!!


... dafür äußerst merkwürdige Palmen-Oasen in der Beton-Wüste...


... ist also alles hier nur Fake und Fassade? Spiegel und Rauch? Billiger Zauber
Wie auch beim Maximilianeum
Schaut man von hinten auf das Gebäude des Bayrischen Landtags, hält es jedenfalls nicht...


... was es von vorne verspricht!
(Zum Glück ist das ja bei denen, die drin sitzen, ganz anders!!!)



All das ist München. Wollt's nur mal am Rande erwähnt haben.

Außerdem wohnen dort viele attraktive, stylische Menschen 😁😁😁:













OUTFIT:
Kleid: TkMaxx (2018)
Sandalen: Gabor (2020)
Blazer: Hallhuber Sale (2020)
Tasche: Second Hand (2020)
Gürtel: C&A (uralt)
Schmuck: ???

Kommentare

  1. Tse, du bist ja eine. Zerstörst einfach meinen Glauben daran, dass in München ausschließlich Menschen leben, die in Designer-Couture auf der Dachterrasse des Bayrischen Hofes mit Champagnergläsern posieren, bevor sie in ihr Zuhause in den Friends-Türmen zurückkehren. Also bitte, das geht gar nicht! Die Realität ist viel zu banal. Die will doch niemand sehen.
    Dafür gucke ich mir aber sehr gern dein Kleid an, so als letzten Gruß an den Sommer :-) Möge er noch lange dauern!
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tja, Sorry aber auch. :-))) Realität ist doch eh, was du draus machst :-)
      Vielen Dank! Der Sommer dauert hoffentlich bis Ende Oktober :-)
      Liebe Grüße
      Maren

      Löschen
  2. hihi!
    was dem münchner sein schicki-micki ist dem dresdner sein barockes biedermeier.... wunderschöne fassaden und idyllische stadtquartiere - aber neid, missgunst und xenophopie in der luft. und welterbetitel verspielen damit man "ordentlich" mit autos durch die stadt heizen kann.......

    aber die stylische münchnerin in diesem post vertreibt gleich wieder die trüben gedanken - 1A-anzug!! schön, wie sich das texturierte in tasche, gürtel, ohrringen wiederholt! und reflektiert wird vom muster des kleides. bravo!
    xxxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Neid, Missgunst und Xenophobie liegen hier nicht minder in der Luft... den Welterbetitel hat Dresden sicher zu recht verdient, und ist er jetzt tatsächlich wegen ein paar Hirnis in Gefahr?

      Wow, vielen Dank, was Du alles siehst und wahrnimmst... das hab ich gar nicht alles bedacht beim Anziehen :-)))
      xxxxx

      Löschen
    2. du machst das halt instinktiv :-D
      @welterbe: ist schon weg! google mal *feldschlösschenbrücke* - mit dieser scheusslichkeit hat man sich das panorama so gründlich versaut, dass der titel aberkannt wurde.....
      xx

      Löschen
  3. Sonntag ist, die Sonne scheint und Du bringst mich dazu, herzhaft zu lachen, liebe Maren! Herz, was willst Du mehr? :-)))
    Das mit den attraktiven, stylischen Menschen ist aber wahr, ganz ohne Sarkasmus. Du siehst toll aus! Die Kleid-Blazer-Kombi ist ein Hammer, die Fransentasche die perfekte Ergänzung dazu und Dein zauberhaftes Lächeln ist "the icing on the cake", wie unsere britischen Freunde sagen würden.
    Liebste Sonntagsgrüße, Nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haach, wie schön! Das freut mich, dass ich bei Dir mit Sonntag und Sonne im gleichen Atemzug genannt werde :-))))
      Vielen lieben Dank für die tollen Komplimente an mein Outfit und mich! <3
      Liebste Montagsgrüße, Maren

      Löschen
  4. Tja alles hat mehrere Seiten, alles eine Frage der Sichtweise undc wo genau man seinen Blick hinrichtet.
    Schön gezeigt, ich musste echt lachen. Dein Kleid ist toll. Ich habs erst mit dem Jumpsuit verwechselt. Ich Nuß! Das Kleid ist toll, ich mag den Volant!
    Schönen Sonntag Maren, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Absolut. Das kommt drauf an. Angefangen hat es, als ich den Supermarkt "Bulgari" bei mir um die Ecke entdeckt habe, ich fand's zum Schießen. Der Jumpsuit ist ja vom Muster und den Farben her ganz ähnlich, das kann man schon mal verwechseln... :-)
      Danke, Dir eine schöne Woche, liebe Grüße, Maren

      Löschen
  5. Wie sagte meine Mutter immer: Wo viel Licht ist, ist viel Schatten!
    Du hast ja heute leider die schattigsten Fotos in der Verwechslung rausgeholt und München leuchtete ein bisschen weniger... :-)
    Zum Glück hast Du das gleich revidiert bei den Insassen des Maximilianeums. Wollen wir doch nicht vom ganzen Glauben abfallen.
    Dafür hast Du Dich ins rechte Licht gestellt und wir haben einen echten Eindruck der attraktiven Bevölkerung erhalten. Bravo!
    Den Gürtel liebe ich besonders!
    Noch einen feinen Rest-Sonntag wünscht Dir Sieglinde

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hatte Deine Mutter Recht.
      Na ja, schattig kann auch schön sein, und auch in hässlichen Wohnblocks und Vierteln wachsen innerlich und äußerlich schöne Menschen heran. Außerdem fand ich den Supermarkt "Bulgari" zum Piepen, den wollt ich Euch nicht vorenthalten :-)
      Vielen Dank, Sieglinde, das ehrt mich aber :-)
      Wünsche Dir eine feine Woche! Maren

      Löschen
  6. Vorne hui, hinten pfui. So sieht es wohl in vielen Städten aus. Hauptsache, die Fassade stimmt.

    Ein hübscher sommerlicher Look :)

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, und in München wird grade sooo viel gebaut, das ist halt nie so schön :-)

      Vielen Dank! Hier ist es noch sehr warm :-)

      Liebe Grüße Maren

      Löschen
  7. Liebstige Maren,
    wenn meine Katzen sehen, dass eure Hauskatzen eure Sportwagen besitzen, wollen sie wahrscheinlich gleich nach München auswandern. Andererseis, wenn sie das ultramoderne Penthouse erblicken, wird ihnen vermutlich so kotzübel wie mir. In so einen Baustein-Glas-Kasten brächten mich keine 10 Pferde hinein, da gefällt mir das plattenbauartige auf dem Foto davor ja noch besser: Da gibt's immerhin Balkone mit Sonnenschirm. Ja, solche Kontraste gibt's vermutlich in jeder Großstadt, hier Prada, dort Kik, hier Bvlgari, dort Bulgarische Lebensmittel. Ich frage mich nur immer, wer in den Nobelschuppen einkauft, denn leisten können sich die meisten wohl eher Klamotten vom Discounter, aber vermutlich braucht Prada nur einen einzigen zahlungskräftigen Kunden pro Tag , damit ist bei diesen Preisen schon mal die Miete und der Lohn für die Angestellten gesichert. Erfreulicherweise gibt es auch stylishe Menschen dort, die nicht bei Prada einkaufen, aber ein Gespür für Harmonien haben - wie dein Beispiel zeigt. Dieses Gespür kann man nämlich nicht kaufen, das hat frau oder hat sie nicht.
    Herzliche Rostrosengrüße, feste Drückers, einen schönen Sonntagabend und einen guten Start in die neue Woche!
    Traude
    https://rostrose.blogspot.com/2020/09/summertime-2020-teil-3-juli.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebstige Traude,
      na hör mal, ich gehe jeden Morgen vor dem Frühstück zu Prada und Bvlgari shoppen ;-))) Höhö, natürlich nicht. Zu Kik allerdings auch nicht - weil es dort laut Schild "Kinder 1,99 Euro" gibt - Hilfe, will auf gar keinen Fall noch ein paar Kinder zum Schleuderpreis! ;-DDDD
      Ich fand "Bulgari" bei mir um die Ecke allerdings zum Piepen, so entstand die Idee zu diesem Post...
      Aber ganz im Ernst, ich frag mich auch, wer in all diesen Nobelgeschäften einkauft, und vor allem: ab wann lohnen sich die sicher unglaublich horrenden Mieten für diese Läden? Ich traue mich noch nicht mal da rein, wenn da nur eine einzige Tasche für 20.000 Euro im Schaufester hängt...
      Vielen Dank für Dein Lob an mein Gespür für Harmonien ;-)) das freut mich sehr.
      Herzliche Grüße an Dich, auch feste Drücker und einen guten Start in die neue Woche :-)
      Maren

      Löschen
  8. Tja, es ist nicht alles Gold, was glänzt. Und wenn man in München am Bahnhof ankommt ( was ich immer tue bzw. getan habe ), dann lob ich mir mein Köln. Es ist schon krass unterm weiß-blauen Himmel ( und für mich ohnehin das Beste meine drei Nippeserinnen dort ), aber manches mag ich sehr gerne, zum Beispiel den Viktualienmarkt, die Isar, die Museen, besonders das Lenbachhaus, die Au, die Schrannenhalle, den Blick auf die Alpenkette, Weißwurst, Bücher & Café Lentner in der Balanstraße und "Belflair"ums Eck...
    Schade, dass ich dir dort in der Stadt wohl nicht so bald begegnen werde...
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kann ich alles unterschreiben. In Köln kann man gut am Hauptbahnhof ankommen (was ich auch ein paar Male getan habe) und hat sofort den Dom vor Augen, aber auch dort ist ja nicht alles Gold und Hässliches gibt's überall genug. Das ist ja auch nicht irgendwie schlimm, ich wohne in München jetzt auch nicht gerade im gold-glänzenden Nobelviertel :-) und das macht mir überhaupt nix aus :-)
      Ach ja, Schade...
      LG
      Maren

      Löschen
  9. So passende Worte.
    In jungen Jahren, also bevor ich meinen jetzigen Mann kennenlernte, hatte ich einen Freund in München. Seine Wohnung lag in der Nähe der Theresienwiese, Schwanthaler Höhe. Das war die schlimmste Wohnung, die ich jemals gesehen habe....ohne Worte. So ist eben bei genauem Hinsehen nicht alles Gold was glänzt.
    Liebe Grüße
    Susan

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank,
      ja, es gibt viele schlimme Wohnungen in München zu trotzdem horrenden Preisen, das ist echt unglaublich...! Deshalb ziehe ich aus meiner auch seit 25 Jahren nicht aus ;-) Hauptsache, die Lage stimmt :-)
      Liebe Grüße
      Maren

      Löschen
  10. Liebe Maren, es ist wieder mal einfach nur genial, wie du die unterschiedlichen Teile der Stadt beschrieben hast. In ähnlicher Forma würde sich das wohl auf viele Städte übertragen lassen, denn es gibt überall diese verschiedenen Grätzl und die Gegensätze. Du hast es dabei mit deinen Gegenüberstellungen geschafft, diese vielschichtige Bild von München zu vermitteln - München ist eben nicht nur Oktoberfest und Maximilianstraße. Es gibt die unterschiedlichen Menschen, die verschiedenen Gesellschaftsschichten und alles gehört zu dieser Stadt. Die Menschen in dieser schönen Stadt – die ich bisher immerhin schon zweimal kurz besuchen durfte – sind absolut attraktiv und stylisch, vor allem wenn sie Maren heißen :-) :-) :-)
    Hab einen ganz wunderbaren Abend und alles Liebe Gesa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Gesa, ich freu mich wieder sehr über Deinen so tollen Kommentar! Ja, ich denke, das lässt sich natürlich auf alle Städte übertragen. In Rom beispielsweise gab es ganz schlimme Ecken, und je toller und schöner man die Stadt von außen sieht, desto desillusionierter ist man beim genaueren Hinsehen. Aber, wie Du vielleicht schon weißt, mag ich ja auch die weniger perfekten Seiten des Lebens, daher macht es mir nichts aus, dass ich selbst nicht im gold-glänzenden Viertel lebe - und in meinem Job ja auch nicht gerade mit den Reichen und Schönen zu tun habe :-) - und das erdet mich jeden Tag.
      Lieben Dank :-) :-) ;-)
      Hab einen ganz wunderbaren Tag! Alles Liebe Maren

      Löschen
  11. Liebe Maren! Was habe ich jetzt gelacht! Ich musste sogar den Beitrag meinem Mann vorlesen, sooo herrlich! Da hast du Recht, wie oft tut man so als ob, sogar bei den Städten und anscheinend sind die Mieten in diesem Fall gerechtfertigt ���� Liebste Grüße und eine fabelhafte Woche!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Mira! Vielen Dank! Oh, das ehrt mich wirklich sehr!
      Ja,ja, die horrenden Mieten in München... das ist echt so eine neverending story...!
      Liebe Grüße und Dir auch eine fabelhafte Woche!

      Löschen
  12. Und genau das gefällt mir an München und so vielen anderen Städten - der Kontrast. Natürlich sind einige Kontraste, wie zum Beispiel soziale, an manchen Orten manchmal sehr traurig. Aber wir können die Schönheit bestimmter Dinge nur bewundern und und in der Lage zu sein, dem Privileg zu danken, andere bessere Dinge zu haben, wenn wir mit Kontrasten vergleichen können.
    Und Du bist sicherlich eine der stilvollen, attraktiven, klugen, freundlichen und schönen Frauen in München! Tolle Fotos! Tolles Outfit!
    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich mag die Kontraste auch, aber wenn die dann so aussehen, dass sich Normalverdiener keine Wohnung mehr leisten können, dann nicht. Natürlich klafft die Schere zwischen Arm und Reich noch mehr auf als anderswo, weil es so viel "Geldige" gibt. Das mag ich natürlich auch nicht.
      Vielen lieben Dank, jetzt werd ich wirklich rot... <3
      Liebe Grüße
      Maren

      Löschen
  13. Du hast das gut eingefangen. Aus meiner Sicht wohnen aktuell vier "Sorten" Menschen in München.
    Der "Giesinger/60er Fan", die "ehemaligen Gastarbeiter" (BMW/Kraus Maffei), die Ex Hippies und Ex Studenten (rot/gründs Bildungsbürgertum) und die mit haushohen Gehältern angelockten Fremden (MINT/Siemens/Medien), die dafür sorgen, dass sich bald keiner die Stadt mehr leisten wird können. Klar sind die Gewerbesteuereinnahmen wichtig, aber mMn einfach nicht alles. In leerstehenden Büroräumen darf ja auch keiner wohnen, nech.
    Alle anderen haben sich in den letzten 40 Jahren vom Acker gemacht und bilden den Speckgürtel im Süden der Stadt. Hat mans dann auch nicht so weit zu den Bergen und Seen und ist vielleicht einen Ticken vorm Münchner da, wenn man denn mag.
    Gut schaust Du aus Maren. Ich freu mich, dass Du meine Geburtsstadt so magst und mit mit allen ihren Schattenseiten zu schätzen weißt.
    BG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke. Da fühl ich mich nirgends zugehörig, vielleicht gibt's doch noch ein, zwei Grüppchen mehr... :-) Das mit der Wohnungsmisere hängt ja leider stark mit privaten Investoren zusammen, dummerweise hat die Stadt da scheinbar wenig Einfluss, find ich krass, ist aber wohl so.
      Na ja, "der" Münchner... ts, ts. :-) Da bin ich ja mal wieder direkt froh, dass ich so frei bin, keine Heimatverbundenheit habe und mich überhaupt nirgends "zugehörig" fühle, wegen mir braucht man jedenfalls keine Schublade zu beschriften :-DDDD
      Liebe Grüße, Maren

      Löschen
  14. Hei liebe Maren, das mit den stylischen Menschen stimmt auf jeden Fall bei Dir - und mit dem Rest, den Du hier zeigst, triffst Du auch den Nagel auf den Kopf! Ja, wie alles hat halt auch München seine zwei Seiten ... und ich weiß, Du liebst München, mit all seinen Ecken und Kanten, Vorder- und Rückseiten. Okay, die Baustellen, die bräuchtest Du vermutlich nicht, aber danach ist es ja auch wieder schön :) Danke für die wieder klasse Fotos und den einmal mehr genialen Post!
    Liebe Grüße, Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi liebe Rena, vielen Dank, ich denke auch, dass alles seine zwei Seiten hat... nein, die Riesenbaustelle Hauptbahnhof und Co. macht alles nicht gerade schöner, und dass die Stadt gerade Risikogebiet aka Corona-Hotspot ist, auch nicht :-( aber ich hoffe und bete es kommen wieder andere Zeiten :-) Lieben Dank, ich fand besonders den Supermarkt Bulgari echt nett :-)))
      Liebe Grüße, Maren

      Löschen
  15. Lovely pictures gal! This place is really beautiful. And I am really loving your dress and the overall look, its so cute! Lovely Post!
    Allurerage
    Thetrendybride

    AntwortenLöschen
  16. Ich war zweimal in München. Lustiger Artikel. Und dein Outfit ist ein schönes, sehr schönes Kleid.
    somethingbykate

    AntwortenLöschen

Kommentar posten

Ich freue mich über einen regen Austausch!
Jeder Kommentar wird auf jeden Fall gewürdigt und beantwortet und Du machst mich happy... ;-)

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Produkt von Google, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Produkte von Google.

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von Dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner
Datenschutzerklärung.

Beliebte Posts