Sunday Colours: Advent, Advent - wer da nicht flennt...


Auch wenn ich nach außen hin oft wirke, als sei ich völlig cool und hart im Nehmen, bin ich in Wahrheit eigentlich nur das Straußenei unter den Weicheiern, die Warmduscherin mit dem wärmsten Duschwasser und die rührseligste Heulsuse ever. Vor allem in der Adventszeit kullern mir regelmäßig immer mal wieder ein paar Tränchen die mittlerweile nicht mehr ganz taufrischen Wangen hinunter... genau: ich hab nämlich den Eindruck, als würde es schlimmer, je älter ich werde. Herzerweichende Weihnachtslieder von der Blaskapelle im Englischen Garten? - Schluchz! Schmalziger Liebesfilm im TV? Heul! Überhaupt, stimmungsvolle Kerzen, frühe Dunkelheit, Tageslicht- und Vitamin-D-Mangel in der staden Zeit? Schnief! 



Der Overkill aber war, dass ich sogar einmal im Kinderkino bei "Shaun das Schaf - der Film!" heimlich das Taschentuch zücken musste. Blöderweise haben das auch ein paar der Kinder mitgekriegt und seither hat mein Image als knallharte Pädagogin der Ghetto-Kids aus dem sozialen Brennpunkt 😀 ein paar Kratzer abbekommen... na ja. Ist ja nun eh nicht mehr zu ändern. Dann kann ich's hier bei den "Anonymen Bloggern" (wir sind ja unter uns!) auch gleich offen gestehen: Hallo, mein Name ist Maren. Und ich flenn sogar bei "Shaun das Schaf". Ich weiß auch nicht, wie es soweit kommen konnte. Schluchz!




Noch dazu bin ich hochsensibel (jaja - das sagen fast alle, aber bei mir stimmt's wirklich 😀!) und mit einer nervigen Wahrnehmungsstörung ausgestattet (ich kann nicht gut "filtern"!), was die Sache jetzt nicht unbedingt besser macht. Ich sehne mich oft danach, ein richtig brutal dickes Fell zu besitzen, und das, was andere sagen oder tun, einfach nicht so an mich ranzulassen. Oder besser noch: es gar nicht mal zu merken! Und falls doch, es nicht so verdammt persönlich zu nehmen.

Also beispielsweise nicht gleich zu denken, dass alle Fahrradfahrer mich nun hassen, nur weil der eine, den ich fast übersehen hätte (dunkel gekleidet im Dunkeln, bei rot in die falsche Richtung rasend, na, Sorry aber auch!) mir den Mittelfinger zeigt. Oder sofort loszuflennen, wenn Joni Mitchell singt, dass sie so schwierig im Umgang, so egoistisch und traurig sei, und deshalb nun auch noch den liebsten Schatz, den sie je hatte, verloren habe. Und auch ich hätte (wie Joni in dem Song) manchmal gerne einen langen Fluss, auf dem ich auf Schlittschuhen auf und davon gleiten könnte, um nicht mehr den dicken Kloß im Hals zu spüren, nur weil ein kleines Mädchen an der Supermarktkasse vor mir die Centstücke hinzählt, um Schokolade zu kaufen. Ich bete dann mit angehaltenem Atem, dass das Geld reicht! Ich kann Enttäuschung in den Augen anderer Menschen, vor allem Kindern, nämlich kaum ertragen!

Wer jetzt erschrocken denkt, dass sich das bedenklich nach Spätpubertät bzw. Hormonschwankungen in den Wechseljahren anhört - nö. Glaub eher nicht. Ich würde sogar behaupten, dass ich selten so ausgeglichen und gechillt war wie in der letzten Zeit. Also, natürlich in der Relation zu sonst. Dafür, dass ich nämlich noch nie wirklich ausgeglichen oder gechillt war.



Ach was, ich glaube, es ist einfach wie jedes Jahr, seit ich denken kann: schuld ist die Vorweihnachtszeit. Ab Mitte November bis Weihnachten wird halt geflennt, was die Tränensäcke so hergeben! Aber alles natürlich streng nach den 4 "Adventsgeboten", die da lauten:

1. Niemals beim Autofahren Radio hören: die Stimmung ist sofort weg - umgeschlagen in Aggression und Verzweiflung! Außerdem gehen die Bissspuren, die beim versehentlichen Hören von "Last Christmas I gave you my heart..." entstanden sind, nie wieder aus dem Lenkrad!

2. Vorsicht bei Plätzchen, Lebkuchen und Schokoladen-Nikoläusen! Ein dickes Fell lässt sich nicht anfuttern! Glaubt mir, ich weiß, wovon ich spreche, ich war nämlich als Kind (und auch später) zeitweise ziemlich dick. Deshalb weiß ich auch, dass Schokolade kein "Seelentröster", sondern ein im Grunde ziemlich verlogener Verführer ist...! Hey, und mal ehrlich: "Seelentröster" - was für ein ausgemachter Bullshit! Als ob die Seele scharf drauf wäre, mit Zucker gefüttert zu werden, bis ihr schlecht wird! Ist sie nicht. Genauso wenig, wie darauf, irgendwo sinnlos "baumeln gelassen zu werden"! Ts!

3. Keine Angst vor Kitsch! Und wenn andere sagen: "Du spinnst!", weil die Bude funkelt und glitzert, dass die Heide wackelt - na und??! Meine Wohnung - meine Deko! 😀Für Minimalismus und Marie Kondo eignet sich der Januar eh viel besser...!

4. Heiligt Eure heile Welt! Jawoll, holy, holy, holy! Auch wenn "die Realität" Euch einholt, wenn alles um Euch herum zusammenbricht, eine (Klima-)Katastrophe die nächste ablöst - lasst nicht zu, dass es Euer Seelenheil zerstört. Denkt immer dran: alles ist Liebe. Man muss nicht religiös sein, um daran zu glauben. Und daran muss man einfach glauben. Nicht nur in der Adventszeit.



Outfit:
Tasche, Kette, Stiefel: alt
Tunika: aus Edinburgh
Samtjacke: TkMaxx
Dickes Schaf: Hebriden, Schottland


Location: Bad Tölz "City" 😀
(Tölz hat übrigens einen schönen, stimmungsvollen (Schluchz!) Christkindlmarkt!)

Kommentare

  1. Maren, du solltest mal vorbeikommen. Hier ist gerade die Adventszeit so vollgepackt, dass man nicht zum Heulen kommt :-) Ich hab die Heulerei für dieses Jahr bereits erledigt und bin fest entschlossen, bis zum Jahresende ausschließlich im Kreis zu grinsen! Und wenn ein Kind in der Supermarktkasse vor mir steht, sein Geld zählt und es nicht reicht, dann spendiere ich ihm halt den fehlenden Rest. Kind glücklich und ich auch :-)
    Ha, und ich freu mich darauf, meinen Weihnachtskitsch in diesem Jahr verspätet, aber in voller Pracht in der ganzen Wohnung zu verteilen. Hingebracht habe ich ihn schon und heute werde ich die Terrasse in ein Lichtermeer verwandeln!
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
  2. Ha, und außerdem hättest du die Tunika bittedanke mal früher zeigen sollen! Dann wäre ich auf der Suche nach dem Ding durch Edinburgh gerannt. Die ist toll!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, ich beklag mich jetzt echt nicht über eine nicht vollgepackte Adventszeit :-) Aber vor Weihnachten ist auch hier Stress - aber man kann auch dabei heulen, ich sag's Dir :-DDD !!!
      Dass Du die Heulerei für dieses Jahr bereits erledigt hast, freut mich für Dich sehr! Und ich gönn Dir das ausschließliche Im-Kreis-Grinsen umso mehr!
      Na klar, recht hast Du... mit dem Kind an der Supermarktkasse. Natürlich würd auch ich es nie zulassen, dass es den Laden unglücklich verlässt! Trotzdem werden hin und wieder ein paar Rührungstränen verdrückt, kann nix machen. :-)
      Lichtermeer auf der Terrasse in der coolen neuen Wohnung: hört sich super an!
      Danke fürs Lob, ich weiß leider auch gar nicht mehr, wo genau ich sie her habe... :-)
      Liebe Grüße, Maren

      Löschen
  3. Liebe Maren, Advent, Advent – alleine schon die Überschrift rennt bei mir gleich mal offene Türen ein. Ja, nach deinem Kommentar bei mir war ich ja schon ganz neugierig auf diesen Beitrag, denn alles, was jetzt irgendwie mit der Vorweihnachtszeit und mit dieser besonderen Stimmung zu tun hat, ist einfach absolut Meines. Ich genieße diese Zeit mit allen Sinnen und muss dir zustimmen, es liegt ein Zauber in der Luft. Auch wenn ich total bei dir bin, was diese Gefühle in Bezug auf die Umwelt betrifft – ja, diese Beschreibung mit dem Radfahrer könnte ich genauso erlebt habt und das „nicht so an mich heranlassen“ funktioniert bei mir einfach auch nicht, da gibt es auch schon mal schlaflose Nächte wegen Themen, die andere sofort wieder vergessen haben – müsste ich zwei deiner Adventsgebote für mich etwas anpassen: bei mir darf es auch beim Autofahren gerne rauf und runter mit „Last Christmas“, dem Schrecken der meisten Menschen geben. Punkt Zwei – Diese Naschereien helfen richtigerweise nicht wirklich bei Rührung und Mitgefühl, aber sie sind einfach zu lecker und zu köstlich, springen mich in dieser Zeit (oder um ehrlich zu sein, auch während des restlichen Jahres) regelrecht an und dulden keinen Widerstand ;-). Liebe Maren, genieße diese Zeit, lass die Tränen fließen und ich schicke dir dazu mal ein virtuelles Taschentuch, mit jeder Menge Sternen und Engeln verziert und nach Zimt und Tannenzweigen duftend.
    Hab einen ganz wunderbaren Sonntag und alles Liebe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Gesa, das dachte ich mir, nachdem ich Deinen Post gelesen hab. :-)
      Mir geht's eben ähnlich - ich liebe die Vorweihnachtszeit und die ganze Stimmung! Ein Punkt hab ich ganz vergessen: man darf auf keinen Fall an einem Samstag im Advent zum Weihnachts-Einkauf (Geschebke und so) in die Stadt! Dort in den Geschäften ist auch die Stimmung gleich im Eimer - denn es ist die Hölle! :-) Trotzdem schaff ich es Jahr für Jahr trotz Vorsätze nie, es zu umgehen :-)
      Dass Du auch so sensibel bist, finde ich jetzt gut, auch, wenn es für einen selbst manchmal nicht so toll ist. ich weiß genau, was Du meinst! Aber irgendwann hab ich mir gedacht, vielleicht gibt es nur entweder - oder. Und Sensibilität geht halt nur im Gesamtpaket. Also freu ich mich darüber - meistens.
      Plätzchen und co. ... glaub nicht, dass ich Dich da nicht verstehe! Aber da es bei mir immer so problematisch mit dem Aufhören ist, fang ich lieber erst gar nicht an :-)))
      Lieben Dank für dieses wundervolle virtuelle Taschentuch - das rührt mich jetzt schon wieder... :-) So schön!
      Danke, hab eine wunderbare Woche! Alles Liebe

      Löschen
  4. Hi liebe Maren, so ein tolles Outfit, das rührt mich gar nicht zu Tränen, aber es bringt mich zu Begeisterungsstürmen! Samt genialer Kette <3
    Ich finde es ehrlich gesagt gut, dass Du ein solch wunderbarer Mensch mit Gefühlen bist. Und dass Du diese nicht unter tonnenweisen Schichten vergraben hast, denn das haben viel zu viele. Überhaupt finde ich, dass man sich nicht schämen sollte, wenn man weint. Mich überkommt es auch zur rechten (un-rechten) Zeit ... Und ehrlich gesagt mag ich solche Momente, denn die sind einfach gefühlvoll. Also, bleib bitte auch in der Hinsicht wie Du bist <3
    Alles Liebe und genieße diesen Sonntag - mit all den Gefühlen und Tränen, die Dir dabei so kommen!
    Liebe Grüße, Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi liebe Rena, das stell ich mir auch gleich wieder witzig vor: ein Outfit, das einen zu Tränen rührt! Ist mir auch noch nie passiert, selbst mir :-) Vielen lieben Dank <3
      Oh, das finde ich wunderbar, Du hast so ein Talent, alles so positiv und schön zu formulieren. Aber ich geb Dir recht, denn irgendwann im Leben dacht ich, vielleicht gibt es nur entweder - oder. Und man kriegt nur das Gesamtpaket, sozusagen. Und da finde ich auch, es hat mehr Vorteile, so emotional zu sein, viel mehr als Nachteile! Ich mag ehrlich gesagt auch solche gefühlvollen Momente sehr gern. Danke Dir <3
      Vielen Dank, alles Liebe und das Gleiche gilt auch für Dich!
      Liebe Grüße, Maren

      Löschen
    2. Oh, liebe Maren, ich bin mir sicher, mich haben durchaus einige meiner Outfits zu Tränen gerührt, aber nicht, weil sie so schön waren :)
      Danke - es ist meine ehrliche Meinung! Ja, es gibt halt nur das Gesamtpaket, und ich finde, das ist gut so, denn das macht jeden so wunderbar einzigartig - wie auch Dich <3 Und was die Vorteile anbelangt, wenn man emotional verlangt ist, da bin ich auch bei Dir!
      Dankeschön <3
      Alles Liebe von Rena

      Löschen
  5. Liebe Maren ich muss grad so grinsen. Toller Text und dazu noch Frans Kommentar und ich grinse nochmal. Ich finde ja das sollte so bleiben, es gibt genug harte Menschen auf der Welt, denen jegliche Empathie fehlt. Wenn alle Menschen so wären gäbe es womöglich den Weltfrieden.
    Ich treibe es auf die Spitze und schaue in dieser verzaubert sinnlichen Zeit noch tonnenweise rührige Weihnachtsfilme. Sogar jetzt grad. Ich glaube übrigens in dieser Zeit wird am meisten gespendet. Das ist kein Zufall.
    Dein Outfit gefällt mir sehr gut und das kleine dicke Schaf ist sooo süß :)
    Ich wünsche einen schönen Sonntag, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tina, vielen Dank! Ja, wenn man sich quasi entscheiden muss, dann finde ich es auch besser, rührselig und sensibel zu sein, das hat mehr Vor- als Nachteile. Mit dem Weltfrieden bin ich mir allerdings nicht so sicher, da bin ich, was menschliches Verhalten angeht, leider etwas desillusioniert :-(
      Aber trotzdem soll dies uns nicht davon abhalten, die Zeit zu genießen! Mit rührigen Weihnachtsfilmen und Co.! Schnief! Ich glaub auch, dass es kein Zufall ist, dass die Leute gerade jetzt mehr spenden als sonst. Es hat ja sowas "Sterntaler"-haftes...
      Hihi, lieben Dank! Ich liebe auch das dicke Schaf bei "Shaun das Schaf" am meisten!
      Vielen Dank und Dir eine schöne Woche! Liebe Grüße, Maren

      Löschen
  6. Ach, das ist doch schön, dass Du ein nicht so dickes Fell hast und Deinen Gefühlen freien Lauf lassen kannst! Und, pssst, nur unter uns anonymen Bloggerinnen, auch ich bin nahe am Wasser gebaut und versuche bei jedem rührseligen Film oder jedem My Way von Sinatra oder ähnlich schnulzigen Songs erfolglos ein Schluchzen verhindern. Also passe ich auch emotional viel besser zu der weiblichen Hälfte dieser harten Welt und finde das gut so!
    Großes Kompliment zu Deinem entzückenden Outfit! Tunika, Tasche, Stiefel, Jacke und Strumpfhosen passen perfekt zusammen und Du zeigst mir wieder einmal, dass frau auch mit flachen Schuhen sensationell aussehen kann! Den Look würde ich sofort auch tragen ;-)
    Alles Liebe und einen schönen Sonntag!
    Nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie schön! Lieben Dank, und es freut mich sehr, dass auch Du bei Sinatra und rührseligen Filmen ein Schluchzen nicht verkneifen kannst. Musst Du ja auch nicht. Wobei ich mir gar nicht so sicher bin, inwieweit das mit männlich oder weiblich zusammenhängt, mein Partner z.B. ist da ganz ähnlich gestrickt wie ich, er lässt sich auch oft anrühren - und ich kenn einige Männer, bei denen das so ist. Am Besten macht man sich überhaupt keinen Kopf mehr über männlich-weiblich und ist einfach, wie man gerne sein will! :-) Das wär zumindest meine ideale Welt :-) Leider gibt's ja auch knallharte Frauen (vielleicht sogar mehr als Männer), die meinen, sie müssten so, weil es die Gesellschaft/ das Business etc. so vorschreibt. Aber ich geh voll mit Dir und begrüße das sehr, dass DU Dich für die emotionale Seite entscheidest <3
      Vielen lieben Dank! Da freu ich mich sehr :-)
      Alles Liebe und Dir eine schöne Woche!
      Maren

      Löschen
  7. Hallo Maren,
    die Vorweihnachtszeit ist eine emotionale Zeit, da sind ein paar vergossen Tränen schon erlaubt.
    Dein Look gefällt mir sehr. Die ausgefallene Kette ist super und die Tunika mit dem tollen Print hätte ich auch gerne.
    Schönes Outfit, steht dir sehr gut, ganz nach meinem Geschmack.
    Liebe Grüße
    Ralf

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ralf,
      vielen Dank für Deine Zeilen... ja, ich finde generell, ein paar Tränchen sollten immer erlaubt sein in dieser manchmal "harten" Welt :-)
      Danke Dir, ich freu mich sehr, dass Dir der Look gefällt.
      Liebe Grüße
      Maren

      Löschen
  8. das schaaaf!!!!
    auch wenn du dich hier als memme outest - super cooles outfit!!!
    besonders die samtjacke und die kombi von schwarz-weiss mit kognak!
    ich hab ja die coolness erfunden - nech ;-P - aber nichtsdestotrotz gibt es musik oder filmszenen oder momente, da MUSS ich flennen... und das hat gar nix mit diesem advent/weihnachts-kram zu tun.....
    ;-DDDDD
    <3 <3 <3 xxxxxx
    p.s.: mir hilft da übrigens schoki - und dick werd ich davon auch nicht zum glück!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, gell???? Ich sah das kleine dicke Schaf und wusste sofort, dass ich es aus dem Laden befreien musste! :-)))
      Hihi, Memme, also wirklich !!! Da muss ich doch gleich fast wieder heulen ;-D
      Vielen lieben Dank, Du Liebe <3
      Echt - ich dachte immer, ich hätt die Coolness erfunden ;-P Aber ich denk, dass wir uns da womöglich sehr ähnlich sind...! Aber ich hab eh festgestellt, dass die ganz Coolen eine ganz weiche Seite haben... ;-)
      <3<3<3 xxxxxx
      P.S. Hast Du ein Glück!!!

      Löschen
  9. Oh, das kenn ich. Allerdings nicht nur in der Vorweihnachtszeit. Schon als Schulkind musste ich bei traurigen Liedern heulen oder bei sentimentalen Szenen eines Films. Wir können und also zusammentun.

    Dein Outfit ist wieder sehr cool.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das können wir! <3 Ich war auch immer schon so...

      Vielen lieben Dank! Du weißt ja: cooles Outfit - weicher Kern :-)

      Liebe Grüße Maren

      Löschen
  10. Das geht mir ähnlich. Ich finde es aber absolut unproblematisch auf emotionales mit Emotionen zur reageiren. Mach Dir da mal keinen Kopf. BG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach was, da mach ich mir keinen Kopf. Ich muss ja aber im Blog über irgendwas schreiben...:-)))
      Und schön, wenn es Dir ähnlich geht! das freut mich.
      Liebe Grüße, Maren

      Löschen
  11. "knallharte Pädagogin der Ghetto-Kids aus dem sozialen Brennpunkt 😀 ein paar Kratzer abbekommen.." Liebe Maren, ich schmeiß mich weg. Herrlich :-)))). Und ganz ehrlich, es macht Dich noch sympathischer, als Du ohnehin schon für mich bist ♥. Es gibt auch bei mir viele Situationen, in denen ich nah am Wasser gebaut bin. Klassische Musik versetzt mir gleich einen Kloß im Hals. Beim Fernsehen kommen mir schnell mal die Tränen, wenn es rührselig wird. Und ja, seit meine Mama vor über 3 Jahren verstorben ist, werde ich bei Weihnachtslieder oft sehr traurig, weil sie die Weihnachtszeit geliebt so sehr geliebt hat. Und wenn auf Kika Heidi als Zeichentrickserie kommt, rührt mich das auch sehr, weil ich die Serie als Kind geliebt habe. Also willkommen im Club ♥. Alles ist bestens :-).
    LG
    Ari

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, Danke, liebe Ari! In Deinen Club tret ich gerne bei ♥. Wenn ein nahestehender Mensch stirbt, dann "verteilt" sich die Trauer ja auch gerne oder "versteckt" sich in Rührung. Daher versteh ich das sehr gut, was Du über Deine verstorbene Mutter schreibst... das kommt dann so "schubweise" hoch, nicht wahr? Ach ja, Heidi! Hab ich auch gerne geguckt... und das Buch gelesen. Kam gleich nach "Bullerbü" - hab mir sogar als Erwachsene nochmal ein Bullerbü-Buch gekauft, nachdem ich alles aus der Kindheit verschenkt hatte. Ich finde auch wie Du Menschen die sich anrühren lassen, gleich viel sympathischer - daher kann ich das Kompliment nur zurückgeben. Danke! ♥
      Liebe Grüße
      Maren

      Löschen
  12. Liebe Maren,
    wieder Mal ein Post zum Niederknien:)) In dieser Vorweihnachtszeit sind, glaube ich, wir alle empfänglicher und erwartungsvoller als sonst. Wobei an „das Fest der Liebe“ will ich gar nicht zu sprechen kommen, denn sonst muss ich an all das, was davon Gegenteil ist, denken und was ich täglich im Laden erlebe... nein, ich möchte nur (wirklich!) daran denken, was man fürs Geld nicht kaufen kann, alles andere hat oft mit Liebe nichts zu tun.
    Ich bin keine Christin, bin vor vielen Jahren aus der Kirche ausgetreten. Dort fühlte ich mich schon als Kind fehl am Platz. Diese Zeit ist für mich etwas Märchenhaftes und was ich feiere, ist der Winter selbst, die Wintersonnenwende und vor allem, die Raunächte.
    Hmm... die Seelentröster sehe ich wie Du, die Seele interessiert sich nicht für den Zucker :)). Eigentlich sind es „Kopftröster“ glaube ich:))

    Liebe Maren, ich kann fast auf Knopfdruck die Tränen fließen lassen: Gestern habe ich zufällig eine Sendung „Vermisst“ gesehen und ich habe geheult, dass meine Augen ganz rot waren, aber ich kann auch ganz hart sein.

    Sind Deine schönen Bilder aktuell? Ist unten in „Norditalien“ noch so warm, dass man keinen dicken Schal, Handschuhe und den Wintermantel tragen muss?:))
    Alles Liebe und eine schöne Woche, Grażyna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Grażyna,
      vielen Dank :-)) Was Du über das "Fest der Liebe " schreibst - also, spätestens, wenn ich dann doch nochmal im Dezember an einem Samstag durch die Geschäfte ziehe, um Weihnachtsgeschenke zu besorgen (was zwar immer weniger wird, ich aber doch manchmal noch tue...) versteh ich genau, was Du meinst! Die Menschen schubsen, drängen, unfreundliche, gestresste und aggressive "Vibes" hängen in der Luft - Fest der Liebe, aha. Nein, DAS mein ich garantiert nicht mit "rührseliger Adventszeit"... !!!
      Aber es gibt eben auch das Verzauberte, das Andere, eine sehr schöne Stimmung, die ich liebe und genieße. Vielleicht hat es auch was damit zu tun, dass es fast nur dunkel draußen ist... ich weiß es nicht. Es war ja auch zu "unchristlicher" Zeit schon eine besondere Zeit.
      Ich selbst bin auch nicht religiös, war es vom Gefühl auch noch nie. Ich finde "Gebrauchsanweisungen" für meinen Glauben absolut lächerlich und für mich nicht notwendig. Ich koche und backe schließlich auch nie nach Rezept! :-) Trotzdem gibt es auch Kirchen, die für mich zu den "verwunschenen Plätzen" gehören. Das ist aber der Ort, nicht die Religion, die das ausmachen.

      Kopftröster ist gut, ich glaube, das trifft's! :-) Ich kann gut nachvollziehen, dass Du ebenso ganz "hart" sein kannst, das geht mir auch so. Das ist halt unser "Schildkrötenpanzer"...

      Die Bilder sind ziemlich aktuell. Ich hatte eine Winterjacke darüber getragen und für die Fotos ausgezogen - sooo warm ist es hier in Norditalien leider auch nicht, man braucht auch Schal, Mütze und Co.!!! :-)))
      Alles Liebe und Danke! Die auch eine schöne Woche! Maren

      Löschen
  13. Liebe Maren,
    wie immer sehr schön geschrieben. Ich bin noch nicht in Adventsstimmung und vermutlich wird dieser Kelch dieses Jahr an mir vorbeigehen. Nachdem meine Tochter ab Weihnachten mal wieder in der Weltgeschichte unterwegs ist, meine Mutter vor zwei Jahren an Heiligabend gestorben ist, und die Kids meines Freundes auch andere Pläne haben, lassen wir dieses Jahr Weihnachten ausfallen und verstecken uns unter Kokospalmen. Also, kein Advent, keine Tränen...

    Dein Outfit steht dir wunderbar. Mag ich sehr :) Herzliche Grüße,
    Birgit
    fortyfiftyhappy.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Birgit,
      vielen Dank! Wenn Deine Mutter an Heiligabend gestorben ist, kann ich es gut verstehen, wenn die Zeit drumherum vielleicht nicht gerade zu Deiner liebsten Zeit gehört. Dass Ihr Weihnachten ausfallen lasst und Euch unter Palmen versteckt, finde ich daher klasse!
      Ich mach das übrigens auch manchmal so. Letztes Jahr war ich in Rom, heuer fahr ich auch über Weihnachten weg... nicht ganz "Kokospalmen", aber immerhin doch Palmen :-) und freu mich schon. Weihnachten selbst mag ich nämlich gar nicht so. Es ist mehr die Zeit davor.

      Lieben Dank und herzliche Grüße :-)
      Maren

      Löschen
  14. Willkommen im "Weinklub", liebe Maren - ich weine sogar im Horrorfilm! Scherz! Mit mir ins Kino zu gehen kann manchmal peinlich sein, meine Freundinnen fragen schon im Voraus, ob ich genug Taschentücher habe ….und …ein paar Weihnachtslieder drücken mir auch Tränen über die Wange, denn in dieser Zeit bin ich hypersensibel weil meine Familie so weit weg ist, etc u etc…
    Aber ich liebe die Weihnachtszeit, die Plätzchen, Glühwein und Weihanchtsmärkten, den Hauch von Zimt, Weihnachtsdeko und alles was dazu gehört, sogar „Last Christmas“ zu hören! ;)
    Oh und ich liebe deinen Look, du siehst so so hübsch aus! Das Kleid ist soooo schön und ich bin unglaublich verliebt in deine Kette!!!
    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke - bin schon Mitglied :-) Oh, im Horrorfilm würde ich auch weinen, liebe Claudia, vor allem wegen der schlaflosen Nächte hinterher :-) Und ich kann mir vorstellen, dass es Dir an Weihnachten besonders nahe geht, dass Deine Familie so weit weg ist.
      Gehe mit allem mit - außer "Last Christmas" - George Michael war ein so guter Musiker - und alles an was man sich erinnern wird, ist "Last Christmas". Der Arme!
      Vielen lieben Dank! Die Kette hab ich schon ein paar Jahre... und dachte auch "Wow!" als ich sie sah!
      Liebe Grüße,
      Maren

      Löschen
  15. Hallo liebstige Maren,
    ich sag's gleich am Anfang, denn sonst vergesse ich es noch: Deine Kette erinnert mich ein bisserl an aufgefädelte Zimtstangen. Und somit passt sie ja allein schon perfekt zum heutigen Thema. Wobei du genau wie ich Weihnachten vermutlich gar nicht brauchst für Rührseligkeitsausbrüche. Es geht auch einfach so. Ich ertappe mich dabei auch immer öfter - und muss dabei an meinen Vater denken, der mir mit um die 75 oder 80 erzählt hat, dass er immer knapper am Wasser gebaut ist, je älter er wird. Ich schäme mich übrigens nicht, wenn ich bei einem Kitschfilm oder Kinderfilm heule - aber ich mag dabei trotzdem nicht beobachtet werden: Einfach weil ich ungestört und hemmungslos und ohne Rechtfertigungszwang und ohne darüber lachen zu müssen den Tränen freien Lauf lassen will. Das heißt, ich mag es auch nicht, wenn ich vor dem Fernseher sitze und schnüffle - und dann kommt mein Mann zu mir, um mir zu sagen, dass er jetzt schlafen geht - und dass er dann verständnisvoll dreinschaut, weil er sieht, dass ich heule. Das ist eine Unterbrechung, die ich nicht mag. Sich in so eine Stimmung hineinsteigern ist schön, und das will ich auskosten ohne Wenn und Aber. Übrigens kenne ich keinen Skorpion (und ich kenne EINIGE), der die Eigenschaften beinhart und patzweich NICHT in sich vereint hat...
    Dein dickes Schaf bringt dich aber nicht zum Heulen wie Shaun, oder? Mich bringt es jedenfalls zum breit grinsen - total entzückend, das Viecherl! Und dein Outfit sehr, sehr schick! Hab ich schon erwähnt, dass mich die Kette an Zim.................. Ach ja, hab ich.
    Alles Liebe und feste Drückers, Traude
    https://rostrose.blogspot.com/2019/11/freunde-kultur-genuss-in-wien.html
    PS: Last Christmas hat auch in unserem Lenkrad schon Spuren hinterlassen! ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöle liebstige Traude,
      Ja... Zimtstangen! Ab sofort hat die Kette auch einen Namen: die "Zimtstangenkette" - und ich werd sie nie wieder tragen, ohne daran zu schnuppern... :-))))
      Nö, ich brauch Weihnachten nicht, um rührselig zu werden! :-) Stimmt... aber da "entfaltet" sich die ganze "Rührseligkeit" so richtig...! Was ich super-interessant finde, ist, was Dein Vater Dir erzählt hat - vielleicht ist das Teil der so genannten "Altersmilde" - Menschen denken im Alter ja auch oft über ihre Kindheit nach bzw. sprechen darüber... auch wenn sie diese ihr Leben lang erfolgreich verdrängt haben - au weia, Traude, da kommt noch was auf uns zu...
      ;-P
      Auch total nachvollziehbar, was Du über Deine "Anfälle" auf dem Sofa schreibst - und dass Du es als "Störung" empfindest, wenn Edi verständnisvoll reagiert... das kenn ich auch! Man ist ja nicht total verzweifelt oder traurig, wenn man heult! Es kann einem auch was "geben"... also, ich kann das bestens nachempfinden. Interessant, dass Du das Skorpionen zuordnest. Wenn ich so drüber nachdenke... bei den Skprpionen, die ich kenne (inklusive mir) kommt noch eine dritte Komponente dazu, ich nenn sie mal: Drama, Baby!!! Ähem...
      Ach, selbst das dicke Schaf könnte mich zum Heulen bringen, wenn ich so drüber nachdenke: es ist dick, weil es sooo sensibel ist - und hat aus Frust alles Gras in sich hineingefressen ;-) und nun wird es von den anderen Schafen gemobbt! Wääääh!
      Lieben Dank und feste Drückers zurück, Maren
      P.S: der arme George Michael! So ein guter Musiker - und an alles, was sich die Welt erinnert, sind merkwürdige "öffentliche-Toiletten-Faux-pas" - und "Last Christmas"...!!!

      Löschen
  16. Was für ein schöner Look, du siehst bezaubernd aus. <3
    Bin nun auch sehr sensibel und freue mich soooo sehr das mein Lieblingslied heute hier erwähnt wird .. I wish I had a river so long,
    I would teach my feet to fly.
    Oh, I wish I had a river I could skate away on.

    Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, Du Liebe <3
      oh, und jetzt krieg ich ja schon wieder einen Kloß im Hals...
      I wish I had a river I could skate away on... I made my baby cry, I made my baby say good.bye...
      Schluchz!

      Liebe Grüße <3

      Löschen
  17. Ganz tolle Looks, einfach perfekt für den Herbst!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen

Kommentar posten

Ich freue mich über einen regen Austausch!
Jeder Kommentar wird auf jeden Fall gewürdigt und beantwortet und Du machst mich happy... ;-)

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Produkt von Google, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Produkte von Google.

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von Dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner
Datenschutzerklärung.

Beliebte Posts