COLOUR OF THE MONTH JULI 2018: GELB


Bei dieser Farbe denken die meisten von uns an die Sonne. Hell, optimistisch, offen, nahbar und fröhlich - bestimmt assoziiert Ihr auch mindestens eine dieser Eigenschaften mit GELB! Und mit Recht. Es ist wahrhaftig schwierig, sich beispielsweise die Hell's Angels in GELB vorzustellen, oder? Eben. GELB kommt nämlich erstmal total harmlos und wenig bedrohlich daher. Für einen Banküberfall oder ähnliche Vorhaben sollte man also tunlichst vermeiden, im gelben Outfit aufzukreuzen... 😀

Und trotzdem ist GELB alles andere als eine "harmlose" Farbe. Davon kann ich Euch ein Lied singen! Denn wenn wir in die "unergründlichen Tiefen der Farbpsychologie" abtauchen, stellen wir fest - oh, oh.


Wann und weshalb eine Farbe die Mode überschwemmt, ist ebenfalls ein wahres Mysterium...  aktuell finden wir jedenfalls eine Menge GELB (und nicht, wie von Pantone ausgerufen das Komplementär Ultraviolett!) in den Läden... vielleicht, weil die Zustände in der Welt so viele Ängste schüren wie lange nicht mehr... wer weiß? Die

FARBE DES MONATS JULI 2018

heißt bei mir jedenfalls

GELB

GELB hat mehrere Eigenschaften. Klar, es hilft beim Lernen und Denken, vor allem, wenn wir unkonzentriert und festgefahren sind - und ist daher die ideale Farbe fürs Kinderzimmer eines Schulkindes. Das (für mich) wichtigste Thema von GELB ist jedoch die BALANCE VON GEBEN UND NEHMEN. Das heißt konkret, dass wir (wenn wir uns in dieser Ausgeglichenheit befinden) in der Lage sind zu geben, ohne Dankbarkeit oder eine Gegenleistung zu erwarten. Das bedeutet "bedingungslos". Im Umkehrschluss bedeutet es aber auch, nicht zu warten, bis uns gegeben wird. Vor allem nicht bis in alle Ewigkeit, um uns dann still zu beschweren, dass uns niemand Dank entgegenbringt... sondern im Zweifel danach zu fragen, es zu fordern, uns zu nehmen, was uns zusteht. (Ihr merkt, da wird es eventuell schon schwieriger...!).



Die Folgen einer "Dysbalance von Geben und Nehmen" können u.a. Kaufsucht, Verschwendung, Geiz und Gewichtsprobleme (Kaufen/Essen als Belohnung, weil mir das Leben nichts schenkt!) sein. Das ist ziemlich logisch und nachvollziehbar, finde ich. Ich arbeite in einem sozialen Beruf, da sind solche "Dysbalancen" vorprogrammiert. Ich hab so einige Kolleginnen und Kollegen gehen sehen, die die "Undankbarkeit" des Klientels nicht mehr packten. Zum Glück habe ich den großen Vorteil, mich bereits seit Jahren mit dem Thema beschäftigen zu dürfen - und bin heute auf einem ganz anderen Dampfer. Ich empfinde das Klientel nicht als undankbar. Ich bekomme sehr viel zurück! Das hat aber einige Zeit gedauert, glaubt mir...


Ein weiteres wichtiges Thema von GELB ist das Anerkennen der eigenen Macht und die damit verbundene Angstfreiheit. Damit wären wir wieder bei den Hell's Angels... Wer das GELB in sich trägt, braucht keine schwarze Lederkluft oder "böse" Tattoos, um sich sicherer zu fühlen. GELB ist ein wirksamer Heiler bei diffusen Ängsten. Es hilft bei der Meditation als Visualisierung sehr gut, wenn es um die Bewältigung von Gefühlen der Angst geht (die wir häufig physisch sehr deutlich in der Magengegend wahrnehmen - dem Sitz des SOLARPLEXUS-CHAKRAS, das durch die Farbe symbolisiert wird). 


Interessant wird's also, wenn eine deutliche Abneigung gegen GELB besteht. Meine ehemalige "Ausbilderín" fragte mich vor vielen Jahren, wie ich zu GELB stehe. Ich sagte, super Farbe, mag ich sehr... als Wandfarbe. Oder als Blume. Sie: "Aha. Aber trägst Du es auch?" Da musste ich verneinen. Darauf sie: "Dann lässt Du es nicht an Dich heran". Damit meinte sie natürlich das THEMA. 

Im Nachhinein kann ich ihr nur Recht geben. Diffuse Magenprobleme gaben zusätzliche Hinweise... Tja. Ihr seht also: GELB tut erstmal so harmlos - hat's aber faustdick hinter den Ohren! Deshalb kann ich Euch von Herzen nur wünschen, mit Eurem eigenen GELB ins Reine zu kommen... es lohnt sich!


Um sich mit einem Thema auseinander zu setzen, ist es aus farbpsychologischer Sicht erstmal eine sehr gute Idee, die Farbe (die das Thema repräsentiert) zu tragen! Wie immer habe ich Euch dazu 5 Kombibeispiele ausgewählt:

1. GELB UND GRAU:



Eine richtig schöne Kombination, um ein schlichtes Grau mit Farbe aufzupeppen, wenn man das will. Ich finde zudem, dass diese Kombi das Gelb sehr edel aussehen lässt!




2. GELB UND ULTRAVIOLETT:



Meine Lieblings-Komplementär-Kombination. Und aus farbpsychologischer Sicht ohnehin eine der schönsten Komplementäre: so verschieden die Energien auch sind - das eine kann nicht ohne das andere. Beispiel: Violett geht nach innen, Gelb nach außen. Violett hemmt den Appetit, Gelb fördert ihn. Violett "erhebt", Gelb "erdet". Violett steht auch für Macht - aber ohne Gelb eben auch für den Machtmissbrauch... Ihr seht, man braucht immer beides, um in Balance zu sein.





3. GELB UND BLAU:



Ja, ein echter Klassiker! Gefällt mir am Besten mit hellem Blau. Je kräftiger oder dunkler das Blau, desto eher erinnert es mich auch auf eher unangenehme Weise an ein gewisses Möbelhaus... aber das liegt sicher auch daran, dass ich kräftige und dunkle Blautöne nicht so mag.









4. GELB UND GRÜN:



Die beiden gehen natürlich wunderbar zusammen. Je gelbstichiger das Grün, desto eher fließen die beiden Farben ineinander. Für mich eine unkomplizierte, eher frühlingshafte Kombi, die aber immer gut passt!






5. GELB UND SCHWARZ/WEISS:



Ich bin ja gar nicht so ein Fan von Schwarz-Weiß-Looks. Zusammen mit Gelb trage ich Black and White aber sehr gerne! Schwarze Shirts oder Blusen (die ich sowieso kaum besitze) kombiniere ich eigentlich immer mit Farbe, am liebsten jedoch mit einem knalligen Gelb! Auch, wenn die Kinder in meiner Arbeit dann sagen, dass ich aussehe wie eine Biene 😀…









💀💀💀💀💀💀💀💀💀💀💀💀💀💀💀💀💀💀💀💀💀💀💀💀💀💀

Der August steht bei mir ganz unter dem Motto: wenn schon Schwarz, dann bitte im Hochsommer... ich "wage" mich an die Nichtfarbe Schwarz heran, denn ich hab sie jahrelang ausschließlich getragen, und danach jahrelang überhaupt nicht. Null. Mittlerweile habe ich ein eher entspanntes Verhältnis zu ihr. Sie ist ein klasse Kombipartner und für Basics nicht zu toppen!
Was Schwarz alles in sich (ver-)birgt, das erfahrt Ihr am 1. August... 


💀💀💀💀💀💀💀💀💀💀💀💀💀💀💀💀💀💀💀💀💀💀💀💀💀💀


Kommentare

  1. genialer post - meene guudsde!!!
    und es ist nicht nur das gelb, welches mir ein breites grinsen ins gesicht zaubert - so früh am morgen!
    die farb-psycho war sogar mir neu, ich wusste nur, dass gelb appetit macht.... und es leuchtet mir alles sehr ein!
    du hast wieder sehr schöne fotos aus deinen alben gefunden - und von deinen anzügen gefallen mir etliche mehr als gut! in hellblau mit zitronengelb siehst du unglaublich elegant aus - obwohl die klamotten es gar nicht sind - es sind tatsächlich die farben an dir! also wenn du mal noblen eindruck schinden musst - weeste bescheid :-D
    ich hatte immer wieder "gelb-phasen" in meinem leben - nach dieser lektüre hier & im rückblick waren es zeiten in denen ich sehr bei mir war! nach australien z.b. trug ich am liebsten hot pink mit gelb - was sagste dazu?
    jetzt geh ich mal im blog nach gelben u-booten suchen..... ;-D
    <3liche sonntagsgrüsse aus´m wald! xxxxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir, meene guudsde! ;-D
      Und das mit dem hellblau-gelb dachte ich auch, als ich es auf den Fotos sah... sieht an mir ungewöhnlich und … ja, wie Du sagst, elegant aus. Merci!
      Ich hatte und habe auch ausgeprägte "Farb-Phasen" in meinem Leben, und v.a. Phasen, in denen ich eine Farbe meide! Bestes Beispiel bei mir: Rot. Kann ich in Stresszeiten nicht ab, ich hab dann das Gefühl, ich zünde ein brennendes Feuer an oder so... ich denke, so holt man sich unbewusst, was man gerade "braucht", bzw. gibt seiner Stimmung Ausdruck - wie Du in Deinem Fall nach der Australien-Reise. Ich glaube, mit Gelb und Hot Pink ist man schon sehr bei sich, da kann einen nix mehr umhauen! Wow!
      Oh, da hast Du ja wunderschöne gelbe U-Boote entdeckt! Ein paar kannte ich schon... z.B. die Kombi mit Violett - mega!
      Danke! <3liche Montagsgrüße aus der "City" :-) xxxxx

      Löschen
  2. Die Lieblingsfarbe meiner Mum... und das würde jetzt jeder in der Familie sagen. Interessant, was du dazu geschrieben hast.-
    Ich trag sie, aber immer nur phasenweise und möglichst nur im Zitronenton. An dir gefällt mit der Komplementärkontrast am besten. Du scheinst aber auch eine echte Schwäche für gelbe Taschen und Schuhe zu haben, da hätt ich kaum etwas zu bieten ( eine Tasche im "Depot" ). Und den etwas grünstichigen Pulli auf dem ersten Foto finde ich klasse an dir, so ein schwieriger Farbton, toll aufgepeppt!
    Einen schönen Sonntag!
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich trage Gelb auch nur phasenweise, das ist schon nach wie vor keine "einfache" Farbe für mich! Das mit den Phasen finde ich generell interessant, meist holen wir uns unbewusst, was wir gerade brauchen bzw. verleihen unserer Stimmung Ausdruck.
      Und ich habe echt eine Schwäche für gelbe Taschen, besitze aber "nur" 2, und auch nur ein Paar gelbe Schuhe. Hätte ja gerne noch gelbe Herbst/Winterschuhe (aber bitte keine Gummistiefel, hihi!).
      Danke Dir - und Dir eine schöne Woche!
      Maren

      Löschen
  3. HAllo Maren, was für ein toller Beitrag! Mit Esoterik hast du mich sofort erwischt und es stimmt wenn ich es auf meine Person beziehe zu 100% - ich lasse Gelb nicht an mich heran! Deine Kombi in Schwarz/weiß-gelb gefällt mir sehr gut. Danke für diesen interessanten Beitrag! Ich verlinke mich mit meinem Beitrag aus August 16 - 12kg leichter und mit meinem einzigen Shirt in gelb! Bis heute nie wieder in dieser Kombination getragen. Liebe Grüße Patricia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Patricia, Danke Dir sehr! Echt, findest Du das "Esoterik"? ;-) Für mich ist das gelebter Alltag und einfach nur "der Wahrheit". Und ich bin wahrhaftig nicht so der "esoterische" Typ... :-DD
      Ich kenne das sehr gut von mir selbst, ich hab Gelb auch sehr lange nicht an mich herangelassen. Aber gerade wenn man z.B. gerne etwas Gewicht verlieren möchte, ist es vielleicht nicht so verkehrt, die Farbe zu tragen... und mal zu schauen, was passiert. Ich hab's mir für mich jetzt jedenfalls mal vorgenommen. Es ist auch alles einfacher, wenn man einen Bürojob hat und nicht wie wir, mit menschen arbeitet, stimmt's?
      Danke fürs Verlinken und liebe Grüße, Maren

      Löschen
  4. Liebe Maren, du bringst mich mit deinen Farben echt ins Schwitzen *lach* Und dann fällt mir doch immer etwas ein.
    Deine Outfits gefallen mir alle super. Du machst das echt wunderbar. Jedes Mal denke ich, das ist jetzt mein Favorit, dann folgt das nächste und das ist auch wieder schön.

    Übrigens freue ich mich wie Bolle, dass du die Sandalen von Teva gefunden hast. Viel Freude damit und einen schönen Sonntag wünscht dir Sabina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabina, Danke, wie schön! Also nicht, dass ich Dich ins Schwitzen bringe, aber das, was Du schreibst *lach*.
      Danke auch fürs Verlinken, Deine gelbe Tasche find ich mega! Und Rosa/Gelb, wow. Sieht klasse aus!
      Die Sandalen sind bereits "geshootet" - nächsten Sonntag zeige ich sie! Sie sind wirklich super bequem für den kommenden (hoffentlich bald!!!) Urlaub...
      Dir eine schöne Woche, Maren

      Löschen
  5. Liebe Maren,
    wie du siehst, habe ich mal wieder so ziemlich alles aufgefahren, was ich Outfitposting-mäßig in Sachen Gelb zu bieten habe. Und das ist letztendlich gar nicht so wenig - wenn man bedenkt, dass ich Gelb als Kleidungsfarbe an mir auch nicht sooo sehr mag. Ich spreche hier übrigens von hellgelb, pastellgelb und vor allem von knallgelb - also DAS Gelb, das dein "Farbbild" zeigt - das finde ich einfach nur unangenehm. Das will ich weder als Kleidung noch an einer Wand noch als Auto noch sonst irgendwo, da fangen meine Augen zu kreischen an (Frequenz: ungefähr so, wie wenn man mit einem Fingernagel über eine Tafel fährt). Goldgelb, grünliches Gelb oder gelbliches Grün, Dottergelb, Senf- und Currygelb mag ich an mir und überall sonst hingegen SEHR. Und das nicht erst seit kurzem, sondern schon früher, in den 1980ern, als meine Schwarze Phase sich allmählich aufzuweichen begann und ich schwarz-gold für mich entdeckte. Woran man wieder erkennt, auch farbpsychologisch muss man das doch ziemlich differenzieren. WELCHES Gelb entspricht denn jetzt den Stimmungen und Entsprechungen, die ich nicht an mich heranlasse? Dieses aggressive Ich-hau-dir-eine-Knallfarbe-ins-Auge-GELB? Nicht umsonst kleiden sich manche Insekten und Amphibien, die gefährlich wirken wollen, auch wenn sie es teilweise gar nicht sind, in Signalgelb (bzw. gelb-schwarz). Das könnten wilde Kerle dann durchaus tragen. (Und ich kringle mich übrigens über mein Bild im Kopf vonwegen "Hell's Angels in GELB" :-)))))
    Es beruhigt mich, dass die Gelbtöne, die du bei deinen Beispielen an dir trägst, weit weniger scharf und heftig daherkommen, sondern eher sonnig und freundlich. Es sind zwar Töne dabei, die mir an mir in Gesichtsnähe nicht so sehr gefallen würden (das sonnengelbe Shirt, der Schal - und übrigens kommen auch in meinen Blog-Beispielen solche mir-an-mir-nicht-so gefallenden Töne vor), von denen ich aber finde, dass sie dir stehen - jedenfalls in den Kombinationen, die du hier zeigst. Meine heutige Lieblingskombi AN DIR ist übrigens ausgerechnet die mit dem gelben Shirt und dem hellblauen Kostüm - denn ich finde, es müssen ja nicht MEINE Lieblingsfarben sein, die mir an anderen Menschen besonders gut gefallen. (Und was sagt DAS jetzt farbpsychologisch wieder über mich aus???? Hmmm...)
    Alles Liebe von der Traude
    https://rostrose.blogspot.com/2018/07/bahntrip-nach-budapest-teil-1.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Traude,
      vielen, vielen Dank fürs Verlinken, was soll ich sagen... Du hast wirklich wieder eine ganze Menge "aufgefahren"! Der Wahnsinn!
      Deine differenzierte Meinung bzw. Ablehnung von Gelb kann ich gut nachvollziehen, mir geht's genauso... aber von der Energie unterscheiden sich die Töne dennoch gar nicht so... klar, je grünstichiger, desto mehr Grünenergie kommt hinzu usw. Aber im Wesentlichen sind die Farben ja nur Hilfsmittel, und sie können einem Hinweise geben. Ich nutze diese für mich sehr gerne, ich finde sie sehr aufschlussreich, aber ganz ehrlich, es ist auch für mich keine Religion oder so. Ob Du daran glaubst oder nicht, den Farben ist es übrigens wurscht... ;-D Deshalb hab ich keinen Plan, was das "farbpsychologisch" über Dich aussagt, wenn Dir bestimmte Farben an anderen gefallen, an Dir selbst aber nicht, ich bin ja keine "Farbpsychologin", den Begriff gibt's ja eigentlich eh nicht :-). Und "Madame Maren" mit der Kristallkugel bin ich auch nicht... *lach*.
      Oja, die schwarze Phase hatte ich übrigens auch! und wie! Und ich kann mit Sicherheit sagen, das war nicht die fröhlichste und ausgeglichenste Zeit meines Lebens, ähem. Es war sogar so krass, dass ich Schwarz irgendwann komplett abgelehnt und verbannt habe - was das "farbpsychologisch" wohl über mich aussagt... :-D kann man glaub ich gut erkennen... ;-) Alles Liebe von der Maren und DANKE <3!

      Löschen
  6. Was für ein schöner fröhlicher Beitrag mit Gelb. Du kannst alle Kombinationen gut tragen. Finde ich sehr schick.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir, Sabine! Auch fürs Verlinken, womit man mal wieder sieht, dass auch dem Wintertyp - also Dir! Gelb hervorragend steht!
      Liebe Grüße Maren

      Löschen
  7. Ich hab mit Gelb kein Problem. Eine so schöne, fröhliche, helle und sonnige Farbe. Als Kleidung muss ich vorsichtig sein, weil es mich brutal blass macht. Außer ganz helles, blaustichiges. Aber ich habe natürlich Shirts mit gelben Drucken, Schals mit Gelb, gelbe Taschen und Turnschuhe. Vermutlich ist soweit alles OK. Ich habe mein flammendes Schwert der Gerechtigkeit immer bei mir. Und wenn es brennt, dann lodert es hell und vermutlich auch gelb. Und mit dem Magen hab ichs zum Glück auch nicht.
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das glaub ich auch nicht, Sunny, so wie ich Dich einschätze. Du sagst ja auch klar, wenn Dir was fehlt (z.B. ein "Dankeschön" von anderen!). Andere tun das nicht (und wundern sich, warum sie immer gefrusteter werden... ;-D). Du bist sicher nicht der Typ "Magengeschwür"... das ist ja auch gut so!
      Und Gelb ist unbestritten eine wirklich "schwierige" Farbe, wenn es um den "richtigen" Ton für bestimmte Farbtypen geht. Ganz klar! Ich hatte früher Kundinnen vor dem Spiegel sitzen, die sahen bei Gelb aus wie "Bitte sofort einen Krankenwagen!" - gelb ist da gnadenlos ;-D!
      LG Maren

      Löschen
  8. Hi Maren, das passt :) Gerade am Freitag hatte ich in der Arbeit meinen gelben Hoodie an und (hihi) dazu eine schwarze Lederhose. Und es war wieder einmal spannend, wie interessant die Reaktionen auf Gelb sind! Also ähnlich wie Du damals Deiner Ausbildung geantwortet hast und dabei finde ich wie Du, dass es sich zu 100 % lohnt, mit gelb ins Reine zu kommen! (Ich habs ja auch mit den Farben und nicht nur deswegen Seminare zum Thema Farben gehalten ...) Ich selber liebe gelb und trage diese Farbe super gerne! Vor allem macht sie mich glücklich, und das gilt auch für Deinen wieder mega tollen Post. Du bist mit dem Thema im Reinen, das sieht und spürt man. In diesem Sinne eine sonnige, neue Woche <3
    Alles Liebe von Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Rena, das ist ja ein toller Zufall, dass Du "pünktlich" zu meinem Post Dein gelb-schwarzes Outfit trägst - wie abgesprochen! :-) Ja, bei Gelb scheiden sich wirklich die Geister - das ist wohl eine deutliche "love it or hate it" - Farbe! Mehr als viele andere…
      Dass Du Seminare zum Thema gehalten hast, finde ich ja total irre! Spannend, das wusste ich gar nicht! Bist Du denn "einverstanden" mit meinen bisherigen Farb-Interpretationen? Oder siehst Du es teilweise ganz anders? Das würde mich jetzt echt interessieren!
      Ich danke Dir sehr! Ich denke, das Thema "Geben und Nehmen" ist bei mir so "phasenweise", nach wie vor. Wenn ich merke, das mich Gelb eher total nervt, weiß ich: aha. Es is mal wieder soweit... :-) Ich denke, das ist normal, c'est la vie! Und die Farben geben mir persönlich wirklich gute Hinweise...
      Danke, Dir wünsch ich auch eine sonnige Woche!
      Alles Liebe von Maren

      Löschen
    2. Hi Maren, ich mag diesen Zufall sehr, dass ich pünktlich zu Deinem Post genau diese Farbenkombi getragen habe! Bei Gelb scheiden sich in der Tat die Geister, ich merk das auch immer wieder :) Mit Deinen Farbinterpretationen bin ich nicht nur einverstanden - ich bin absolut überzeugt davon, Du hättest 1000-mal bessere und anschaulichere Seminare gehalten wie ich!
      Und ich denke auch, das ist normal, dass man auch an den Farben merkt, welches Thema man gerade (mal wieder hat), und vor allem auch gut so, denn mir geht es wie Dir, ich bin immer sehr dankbar, für die Hinweise, die Farben mir geben, in Bezug auf andere und vor allem auch in Bezug auf mich :)
      Hab einen tollen Wochenausklang!
      Alles Liebe von Rena

      Löschen
  9. Ich mag die gelbe Farbe sehr, aber habe festgestellt, dass ich nicht viele Dinge in diesem Ton habe! Interessant, ich weiß nicht warum!
    Ich bin mir sicher, dass ich mehr gelbe Accessoires als gelbe Kleidung habe.
    Deine Outfits sind alle super klasse, total schön und ich weiß gar nicht welches mir am besten gefällt! Danke für die tolle Inspiration!
    Danke für diesen wunderschönen Post!
    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dabei glaube ich, dass Dir ein strahlendes Gelb zu Deinem Teint bestimmt sehr gut steht! Wenn man eher blass ist, sieht Gelb manchmal etwas krank aus...
      mir geht's aber auch so: ich habe mehr gelbe Accessoires als Kleidung! Gerade als Taschenfarbe finde ich Gelb sooo toll! :-D
      Vielen lieben Dank!
      Liebe Grüße
      Maren

      Löschen
  10. Ich bin ja mal restlos beeindruckt - nicht nur von deinen Outfits, sondern auch von den Reisefotos! Die Hagia Sofia und Camden Town hab ich erkannt :-)
    Meine Antwort wäre übrigens die Gleiche wie Deine: Ich mag Gelb, aber ich trage es nie. Kein einziges gelbes Stück im Schrank. Was immer das jetzt über mich aussagt ;-)
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, aber leider sind meine Istanbul-Fotos "verschütt" gegangen bzw. ich hab die meisten irgendwie gelöscht... und wer weiß, wann ich wieder in diese schöne Stadt komme - momentan wg. der Wiederwahl eher nicht :-(
      Keine Ahnung, was das über Dich aussagt ;-D Vielleicht "brauchst" Du Gelb einfach nicht, weil mit Geben und Nehmen alles "stimmt". Perfekt. Für mich war und ist das schon immer wieder Thema :-) … So, und jetzt muss ich zur Arbeit, mich den ganzen Tag mit diesen undankbaren Gören rumschlagen... hihi. Kleiner Scherz.
      Liebe Grüße
      Maren

      Löschen
  11. Hach Maren soo schön der Post. Und ich wollte immer lesen und verlinken und ich hatte jetzt fast zwei Tage kein Internet. Wenns mal kurz da war reichte es nicht. Arghh. Ich tippe jetzt in windeseile und hoffe ich kann noch das linkup bedienen. Maren so toll steht Dir Gelb, und ich kann sagen ich mag Gelb sehr gern. Ich finde die Farbe fröhlich und so lebensbejahend frisch.
    Also nochmal ich liebe diesen Post, Deine Outfits und die tollen Fotos :)
    Ganz liebe Grüße Tina
    PS danke für die Aufmunterung Shorts zu tragen, vielleicht tu ich es nochmal ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oje, Tina, ohne Internet, das ist ja der reinste Horror! Hier werkeln sie auch mit neuen Leitungen etc. umher, und ich hab jeden Tag die Befürchtung, dass man mich "abschneidet"... bisher geht's aber noch.
      Lieben Dank für Dein Lob und Deine Links! Ja, das glaub ich gern, dass Du Gelb magst - und Dir steht es auch!
      Ja, unbedingt solltest Du Shorts tragen - vielleicht mit einem gelben Top ;-D???
      Ganz liebe Grüße, Maren

      Löschen
  12. Gelb steht dir toll Maren, wie gut das du "es" an dich ranlässt. :) Deine Ausführungen zu Gelb gefallen mir sehr. Ich selbst habe schon immer gerne Gelb getragen und gleichzeitig bin ich aber auch ein richtiger Schisser, wie man in Österreich sagt. Also extrem ängstlich. Vielleicht ist es so, das ich "es" an mich ranlasse und zu meiner Ängstlichkeit stehe. :)

    Viele liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank ;-) Ja, und Du sagst es! Meine Ausbilderin hätte zu Deinem "Fall" vermutlich gesagt, dass Dir Deine Ängste bewusst sind, und Du die Farbe deshalb trägst, um ihnen vielleicht entgegenzuwirken. Nur, wenn wir ein Thema ins Unbewusste verbannen, lehnen wir die Farbe, die es repräsentiert, ab.
      Naja, ich denke, in bestimmten Bereichen sind wir doch alle Schisser... das sagt man übrigens nicht nur in Österreich :-)
      Viele liebe Grüße <3

      Löschen
  13. Sehr interessant, liebe Maren, und ich muss mich schon wieder wiederholen: Dein Humor ist unschlagbar!
    Farbpsychologie liebe ich und ich habe mich viel damit beschäftigt, als ich vor Jahren Aura Soma kennengelernt habe. Warum wir bestimmte Farben nicht mögen und andere gerne tragen und, wie wichtig der feine Unterschied zwischen „muss nicht sein“ und „auf gar keinen Fall nicht!“ist. Früher mal habe ich verschiedene Farben getragen, ich kannte mich nicht wirklich (bin so ein Spätentwickler …) und habe vieles ausprobiert. Dann habe ich schwarz für mich entdeckt und danach folgte lange grüne Phase. Vor sieben Jahren kam weiß und rosa kurz und jetzt trage ich wieder überwiegend schwarz, grau, graues lila. Mag ich sehr und es ist wegen meiner Arbeit sehr praktisch und passend.

    Bewusst kann ich mich nicht daran erinnern, gelb getragen zu haben, es ist wirklich nicht meine Farbe. Weder als Kleidung, noch in der Wohnung. An anderen aber mag ich gelb gerne.

    Mir war nicht so bewusst, dass die Balance zwischen Geben und Nehmen mit Gelb zusammenhängt. Wenn ich jetzt darüber nachdenke: Ja, habe ich freiwillig und selbstlos gegeben, dann macht mich das glücklich und ich erwarte nichts. Sollte ich dennoch auf die Gegenleistung (womöglich auf die Gerechtigkeit hoffen uiii…) warten, und ganz schlimm, eine Ewigkeit warten…. ohhh ist das schlimm, da kriegt man davon Magengeschwüre und ich lasse es zu, dass die anderen Macht über mich haben. Ja! Da sind wir wieder bei Solar Plexus gelandet. Jetzt habe ich es.

    Liebe Maren, auf dem ersten Bild, mit der Treppe, siehst du gaaaaanz bezaubernd aus! Es sind alles überhaupt nicht meine Farben, aber dich lassen die elfengleich ausschauen. Mein absolutes Lieblingsphoto! Auch die Bilder in Gelb und hellblauen Rock und Oberteil und einer süßen gelben Tasche sind so süß! Und die Bilder mit der schwarz-weißen Hose finde ich richtig Klasse!

    Passend zu deinem Post scheint die Sonne und schenkt uns Fröhlichkeit und Leichtigkeit, die auch aus deinen Post sprüht.
    Ganz liebe Grüße und alles Liebe, Grażyna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, liebe Grażyna!
      Aura Soma hab ich selbst noch nicht ausprobiert, hab aber natürlich darüber gelesen und gehört. War es nicht so, dass Vicky Wall, die Begründerin, später auch blind wurde? Das finde ich hochinteressant: eine Blinde, die sich mit Farben beschäftigt! Aber man kann Farben auch fühlen, ich habe es im Selbstversuch probiert, und es geht (obwohl meine Wahrnehmung nicht geschult ist!). Daher glaub ich auch, dass Farben uns heilen oder zumindest vorbeugen bzw. helfen können, an ein Thema heranzukommen, wenn wir sie tragen. Es sind die Schwingungen. Das Sehen spielt da nicht so eine große Rolle!
      Was Du über das Geben und Nehmen sagst, sehe ich ganz genauso. Und es ist ein großes großes Thema für viele Menschen. Was frustriert uns, macht uns unzufrieden, unglücklich, verbittert, gar depressiv...? Meiner Meinung nach die Dysbalance von Geben und Nehmen! Genau, wie Du schreibst, auf "Gerechtigkeit" zu warten. Aber Gerechtigkeit "passiert" ja nicht. Das Leben ist toll, aber gerecht ist es nicht. Deshalb müssen wir selbst für uns sorgen... ganz wichtig. Ich sag's ja ungern (weil ich diese Klischees nicht so mag), aber in den meisten Fällen haben Frauen so ein "Undankbarkeits-Problem". Ich auch, phasenweise. Aber zumindest weiß ich jetzt, was zu tun ist :-)
      Nochmals vielen lieben Dank für Dein Lob, ich bin wirklich geflasht!
      Und auch Dir ganz liebe Grüße und alles Liebe, Maren
      P.s. Du magst doch Khalil Gibran? gedichte.xbib.de/Gibran_gedicht_05.+Vom+Geben.htm

      Löschen
    2. Ja, liebe Maren, Vicky Wall hat ihr äußeres Augenlicht verloren und erst dadurch ist Aura Soma entstanden. Man braucht tatsächlich nicht die Augen, um Farben zu erkennen, denn die Farben Schwingungen sind. Also, wenn wir uns der Farbe und unserer Wahrnehmung nähern, dann haben wir mit der Physik zu tun! Und das ist so spannend, denn in Wirklichkeit ist die Spiritualität und das, was man Esoterik nennt, pure Physik!

      Und das sehe ich auch so, dass hauptsächlich die Frauen ein Problem mit der Undankbarkeit haben, leider…. weil wir uns nur zu gerne zum Opfer machen. Das ist durch den Patriarchat und leider Gottes durch die Kirche anerzogen worden und ich sehe noch einen langen Weg vor uns, um aus dieser Sackgasse rauszukommen.

      Das Gedicht vom Geben kannte ich tatsächlich nicht, ich kenne nicht alle von seinen Gedichten. Was er schreibt, ist so Klasse!
      „Ihr sagt oft:
      "Ich würde geben, aber nur dem, der es verdient:
      Die Bäume in eurem Obstgarten reden nicht so,
      und auch nicht die Herden auf euren Weiden.

      Sie geben, damit sie leben dürfen,
      denn zurückhalten heißt zugrunde gehen.“

      Danke für den Hinweis liebe Maren!
      Wünsche dir einen wunderschönen Tag, Grażyna

      Löschen
  14. Liebe Maren,
    ich lerne in letzter Zeit extrem viel über Farben. Wow! Ich muss dringend öfter bei dir vorbei schauen. Selbst habe ich in gelb eigentlich nur zwei Teile. Obwohl ich sie so frisch finde.
    LG Natascha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Natascha, Danke Dir! Und Gelb ist doch als Frühlingstyp eigentlich DEINE Farbe - die Dir bestimmt super steht!
      LG Maren

      Löschen
  15. Hallo Maren, ich liebe deine `Colour ot the Month´-Beiträge. Die Fotos sind wie immer fabelhaft, und es erstaunt mich immer wieder, wie viele wunderschöne Outfits du zu jeder Farbkombi im Schrank hast. Meine Favorit ist gelb mit lila.
    Herzliche Grüße
    Birgit
    fortyfiftyhappy.de

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über einen regen Austausch!
Jeder Kommentar wird auf jeden Fall gewürdigt und beantwortet und Du machst mich happy... ;-)

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Produkt von Google, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Produkte von Google.

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von Dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner
Datenschutzerklärung.

Beliebte Posts