Ein Tag in der Stadt der Engel


Wie ich ja bestimmt schon erwähnt habe, fällt es mir leicht, mich in der "Fremde" zu akklimatisieren. Ich brauche nie lange, um mich irgendwo zu Hause zu fühlen - und in Bangkok fühle ich mich ja sowieso schon wie daheim! 
Ich gehe viel zu Fuß und grinse die Tuk-Tuk-Fahrer nur an, die mich davon überzeugen wollen, dass ich mich komplett verlaufen habe - und sie mich für nur 200 Baht  (Wucher!) wieder zurück bringen. Ich möchte aber nicht zurück. Ich möchte weiter. 
Hier stelle ich Euch mal vor, wie so ein Tag in dieser tollen Megastadt der Gegensätze bei mir aussehen kann...


Mein Hotel liegt in der Altstadt, in Banglampoo, in der Nähe der einst so berüchtigten Khao San Road. Morgens um 8 habe ich den Pool auf dem Dach noch ganz für mich allein. Nichts ist erfrischender, als so den Tag in dieser stickig-heißen Stadt zu beginnen...

Bin ja nicht so der Frühstücker. Statt dessen gibt's gleich mal ne frische grüne Kokosnuss. Und einen Kaffee natürlich!

Hab eine absolut lässige Art entdeckt, auch beim größten Verkehrschaos von der Altstadt in die Neustadt zu gelangen. Dazu muss ich erstmal am Klong (Kanal) entlang zur Haltestelle... so früh am Morgen herrscht noch eine wunderbare Stimmung in den kleinen Gassen (aber glaubt bloß nicht, dass man nicht aufpassen muss - Mopeds passen überall durch!

… die Hunde schlafen noch...

Ihr glaubt, hier geht's nicht mehr weiter? Oh, aber klar doch. Das ist in Bangkok eine ganz gewöhnliche Gasse...

… ab und zu fährt ein Boot vorbei...

… und da ist sie schon, meine Bootshaltestelle. Jetzt heißt es schnell aufspringen, denn die Boote halten oft nur für ein paar Sekunden...

Und los geht's. Sitzplatz garantiert (auf den Klongs fahren meist nur Einheimische!)

… die Fahrt kostet für alle gleich: umgerechnet ca. 20 Cent.

… manchmal geht's ganz schön rasant zu!

Und dann? Könnte ich am Erawan-Schrein eine Gedenkminute einlegen...

… im geheimnisvollen Wirrwarr der Gassen von Chinatown verloren gehen...

… oder in den gigantischen Shoppingmalls...

… wo man die Funktionen der modernsten japanischen Luxustoiletten erstmal ausführlich studieren muss 😀...

… eines ist gewiss: verhungern muss man sicher nicht!...

… denn alle drei Meter wird gebrutzelt, gedämpft und gekocht, was das Zeug hält...

… und immer scheint irgendwie rush hour zu sein... die Münchner haben Angst vor Feinstaub? Hahahaha!

Hm. Ob "meine" Kids die Idee mit den einheitlich gelben T-Shirts wohl auch so süß finden würden wie ich?

Es bleibt sogar noch Zeit für ein paar OUTFIT-Fotos im neuen Kleid...

… natürlich auch am Klong...

… welches mich - ich weiß auch nicht, warum...

… an chinesische Aquarelle erinnert...

Bin wahrscheinlich heute zu lange in Chinatown rumgehangen...

Abends noch was Leckeres zu Essen... vielleicht noch ne Fußmassage... und ich freu mich schon wieder auf morgen.

Das war's von mir für heute. Am Sonntag geht's weiter mit den SUNDAY COLOURS. Natürlich nochmal aus Bangkok. Schaut also gerne wieder rein... bis bald!

🐘🐘🐘🐘🐘🐘🐘🐘🐘🐘

Kommentare

  1. Ohhhh Maren, da werden Erinnerungen wach! Bei den Klongs waren wir nicht, schön dass Du mich mitnimmst.
    Von den Toiletten im Terminal 21 war ich total begeistert, die funktionieren perfekt :)
    Ansonsten war ich lieber draußen unterwegs, wo es richtig asiatisch war... anders halt ;)
    Abend fand ich das Asiatique the Riverfont toll. Das ist eine Art Shoppingcenter Markt mit dem Riesenrad direkt am Chao Phraya..da gehen die jungen Thais gern abends hin. Eher hipp :))
    Hach ich bin schon sehr gespannt wie es weiter geht und beneide Dich. Ich hab mich sofort in Bangkok verliebt. Dein Kleid ist natürlich suuuper :)
    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das glaub ich gerne... die Klongboote hab ich auch erst jetzt entdeckt. Und im Terminal 21 war ich zum ersten Mal - überhaupt in Sukumvit, dort fand ich es aber ehrlich gesagt nicht so toll, eher westlich, modern und irgendwie "unfreundlich"... aber na ja, was ist jetzt "asiatisch"? Eigentlich sind Megamalls mit Kühlschranktemperatur sehr typisch asiatisch... :-D Aber ich weiß was Du meinst. Das Pittoreske, Ursprüngliche hat man in der Altstadt mehr, finde ich. Bei Asiatique war ich noch nicht. Abends ist es hier in der Umgebung echt schön, da tu ich mir den Stress mit Taxifahrten nicht mehr so gerne an :-).
      Danke, am Sonntag geht's ja weiter nach Singapur - da bin ich selbst echt gespannt. Lerne online schon ein bisschen Mandarin, aber man kommt ja auch mit Englisch sehr gut durch :-D
      Liebe Grüße, Maren

      Löschen

  2. Ganz ehrlich? Ich glaube es wäre mir von jetzt auf gleich too much. Um nicht zu sagen unheimlich. Gibts es auch ein asiatisches Land für einen sanften Einstieg in die Andersartigkeit.

    Das Feinstaubbild ist toll. Die Autos sind so schön bunt. LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, Thailand allgemein ist schon der sanfte Einstieg. Ich glaub der Riesenschock ist Indien, Kalkutta oder Delhi oder so. Bangkok ist echt sowas von un-unheimlich und eine absolut sichere Stadt für alleinreisende Frauen, wirklich. Das gefährlichste ist tatsächlich der Verkehr! Und der Smog/Feinstaub... hust!
      LG Maren

      Löschen
  3. Hey, vielen Dank fürs "mitnehmen", das ist ja ein wirklich fantastischer Einblick... und dein Kleid ist toll, frisch, farbenfroh ... einfach Sommer. Toll!
    Erholt euch weiter gut und liebe grüße Jacky

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön, Jacky. Und schön, dass Du mich besuchst! Ich bin schon jetzt gut erholt :-) Liebe grüße Maren

      Löschen
  4. Wirklich sehr beeindruckend. Man muss sich da wirklich ins Getümmel stürzen, um einigermaßen einen Überblick zu bekommen. Da wäre ich wie Sunny vermutlich etwas überfordert. Weiterhin einen schönen Urlaub.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin so froh, dass es Google Maps gibt! Endlich kann und darf man sich komplett verlaufen! Und findet immer wieder zurück... auch ohne Tuk-Tuk! Ja, man muss einfach hinein ins Getümmel, sonst erlebt man ja nichts. Danke Dir!
      Liebe Grüße, Maren

      Löschen
  5. superlässig!
    und das stiefmütterchen-kleid ist grossartig - und sogar in der richtigen länge!! ;-D
    weiterhin viele schöne tage in asien!! xxxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, dass ich ausgerechnet in Thailand ein Kleid finde, dass von der Länge her übers Knie geht - vermutlich ist es für die Thai-Ladies bodenlang... :-D
      Danke Dir :-) !!! xxxxx

      Löschen
  6. Ich habe schon in Sao Paulo gelebt, also wäre Bangkok für mich wahrscheinlich nicht so schwierig.
    Bangkok scheint eine unglaublich bunte, lebendige und quirlige Stadt zu sein! Aber wahrscheinlich auch, wie Sao Paulo, ziemlich hektisch und laut, oder?
    Ich liebe das Kokoswasser zu trinken und dann das Kokosnuss Fruchtfleisch zu essen, einfach himmlisch! Mir läuft das Wasser im Mund zusammen!
    Du siehst so toll aus, das Kleid ist sooo schön! Das Kleid ist einfach ein Traum und trifft genau meinen Geschmack.
    Ich wünsche dir weiterhin einen schönen und erholsamen Urlaub!
    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube ja (obwohl ich noch nie in Südamerika war, bis jetzt!) dass Sao Paulo sicherlich noch lauter ist, weil der Menschenschlag doch eher laut und temperamentvoll ist, während in Südostasien die Menschen eher zurückhaltend und relaxed sind. Trotzdem ist es laut, bunt, quirlig... eine riesige Stadt eben!
      Kokosnüsse sind ja nicht nur lecker, sondern auch noch soooo gesund!
      Danke für Dein Lob! Es freut mich total!
      Danke, wird ich bestimmt haben. Ich genieße das alles sehr...
      Liebe Grüße, Maren

      Löschen
  7. Die Fotos sind großartig, fast als sei man selbst mitten drin! Du hast ein gutes Auge dafür. Dein Kleid steht dir toll, hübsch siehst du aus! Weiterhin schöne Tage <3
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieben Dank, das freut mich sehr, dass Dir die Bilder gefallen. Und dass das Kleid überhaupt passt, ist ein Wunder, denn normalerweise hab ich echt Probleme mit den Thai-Größen... :-D
      Liebe Grüße an Dich!

      Löschen
  8. Die Atmosphäre hast Du toll eingefangen! Ich kann mir super vorstellen, wie es dort abgeht und sich anfühlt. Für mich wäre es nicht so richtig was, glaube ich. Der moderne Teil schon (erinnert mich an Japan, wo mich mein Sohn mit hingeschleppt hat - ich LIEBE diese Toiletten!!!!), aber der Rest ... - hm ...

    Obwohl: Das viele Essen lacht mich schon an ... :D

    LG und ganz viel Spaß weiterhin!
    Gunda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wow, Du warst in Japan? Toll. Meine Schwester und Nichte waren vor kurzem erst dort, das muss auch unglaublich sein. Ich denke, Bangkok in modern ist auch wie Japan... aber der alte, ursprüngliche Teil gefällt mir irgendwie besser. Und das Essen ist, wenn ich das mal so sagen darf - sicher um ein vielfaches besser als eklige hundertjährige Eier oder labbriger Tofuschleim. Sorry, Japan. ;-D

      LG und Danke!
      Maren

      Löschen
  9. Liebe Maren, da hab ich gleich einen Kloß im Hals, so schön finde ich Deinen Post! Ich sehe, Du genießt die Stadt der Engel in vollen Zügen ... äh Booten! Danke für die mega Eindrücke, einfach klasse, wie Du Dich auf die Fremde einlässt und was Du alles siehst und erlebst! Eine Kokosnuss zum Frühstück finde ich absolut in Ordnung und wie Du den Weg durch die Gassen (die ich ja nicht als solche erkannt hätte) findest, beeindruckt mich sehr! Und die Toiletten sehen echt nicht einfach aus. Dein neues Kleid steht Dir 1A! Genieße weiter und ich freu mich schon auf Deine nächsten Berichte.
    Alles Liebe von Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Rena, ich hatte auch öfter einen Kloß im Hals, als ich das alles erlebt habe. Manches hat mich wirklich überwältigt... ich finde die Welt so schön und das Reisen so toll. Daher ist es für mich wirklich nix Schwieriges, mich auf die Fremde einzulassen... außerdem weiß ich ja, wie supersicher Südostasien ist. In Südamerika würde ich vielleicht nicht überall so herumlaufen... weißt Du was auch sehr hilft? Google Maps! Ich liebe Google Maps, denn damit kann ich mich komplett verlaufen - und ein blick genügt, und ich weiß wieder wo ich bin.
      Danke Dir und alles Liebe an Dich!

      Maren

      Löschen
  10. Hach wie schön, liebe Maren -
    jetzt musste ich natürlich deine beiden Reiseposts gleich ausgiebigst genießen! Und ich beneide dich - um die Kokosnüsse, die Möglichkeit, Tuktuk zu fahren (auch wenn du sie nicht nützt, denn ich würde das mit Begeisterung tun, ich liiiiebe es :-)), um die Fußmassagen, um die wunderbaren Fressstandeln... - stimmt, in Thailand kann man nur schwer verhungern! Schön, dein neues Kleid (mich erinnert das Muster an Stiefmütterchen? aber an chinesisch aquarellierte ;-)) - und auch deine Capsule findeich perfekt! Die Sache mit den Wanzen, die du schon mehrmals erlebt hast, fand ich nicht so prickelnd. Ich hatte das nur mal in meiner ersten kleinen Mietwohnung, als eine Messie-Mieterin unter mir das gesamt Haus mit Wanzen verseuchte und dann ein "Entweser" kommen musste. In Urlaubs-Zimmern hatten wir an unerwünschten Tieren bisher bloß Kakerlaken und Gelsen (Stechmücken) und mal eine Spinne, die mein Mann als monströs bezeichnet hat, aber die ehrlich gesagt eh nicht sehr groß war _ Geckos hingegen fallen natürlich unter erwünscht. Insekten haben wir in Bangkok auch nicht gegessen, aber ich würde das schon mal probieren - allerdings nur eine kleine Portion, falls ich es nicht mag...
    Singapur! Schön! Da war ich auch noch nicht, Herr Rostrose aber schon, und er war begeistert und will wieder mal hin, also stehen meine Chancen gut! :-) Ich möchte dort nämlich unbedingt die "Gardens by the Bay" mit den irren Türmen (Supertrees) sehen...
    Mach dir weiterhin eine traumhafte Zeit!
    Herzlichst, die Traude (die hier gerade einen wundervollen tropischen Regenguss erlebt hat! Endlich wieder!)
    https://rostrose.blogspot.com/2018/08/bunter-sommer-2018-hitze-fit-und-sommer.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir, liebste Traude!
      Ich bin in einem Leben schon sehr oft Tuk-tuk gefahren, ich glaub, die Abgase, die ich da geschluckt habe, dafür hätte ich ein ganzes Jahr rauchen können ;-DD hihi. Und irgendwie war ich so auf dem China-Trip, weiß auch nicht...
      Tja, die Wanzen... auweh, das was Du erlebt hast mit deiner messie-Mieterin hört sich aber auch fies an... heißt der Kammerjäger bei Euch "Entweser"...? OMG, ich liebe diese Sprache! Kakerlaken hatte ich auch schon im Hotelzimmer - uäh, die mag ich ehrlich überhaupt nicht. Ich weiß dass die nix tun, aber trotzdem... sie sind einfach eklig. Und in den Tropen sooo riesig!
      Ich bin heute in Singapur angekommen, und bin noch ganz benommen vom Früh-Aufstehen Fliegen, ins Hotel finden und die ersten Eindrücke aufsaugen... dass ich jetzt todmüde bin und gleich ins Bett fallen werde! Erster Eindruck: nach Bangkok ist Singapur eine OASE DER STILLE. Wahnsinn! Außerdem stimmt es: es ist hier so sauber - wie geleckt. Und man kann tatsächlich sich als Fußgänger überall frei bewegen! Mein Hotel ist der Burner, war gerade noch im Dunkeln im Pool schwimmen.. war das vielleicht Klasse! Gardens by the Bay... na klar, das mach ich natürlich auch, und es gibt einen Treetop-Walk und auch richtig viel Natur, das denkt man eher nicht, wenn man Singapur hört. Ok, ich hör jetzt auf... bis bald!!!
      Liebe Urlaubsgrüße Maren

      Löschen
  11. Man merkt förmlich, wie sehr Du bei der Beschreibung zu den Fotos begeistert bist und in die andere Welt völlig eintauchst. Und für mich ist das in der Tat eine völlig andere Welt. Ich glaube, auch ich hätte ein wenig Angst dabei, wenn ich ehrlich bin. Etwas ruhiger darf es bei mir schon zugehen ;-). Ich finde Deine Power und Urlaubsfreude einfach herrlich und erfrischend. Dein Kleid sieht nebenbei auch richtig klasse aus.
    LG
    Ari

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, das bin ich! Und für mich geht es beim Reisen wirklich darum, in eine andere Welt einzutauchen, da hast Du auch recht! Ich hatte das erste Mal auch ein bisschen Bammel, aber hab schnell gemerkt, dass der wirklich nicht nötig ist. Und was die Ruhe angeht: stimmt, Bangkok ist laut und hektisch, ich bin heute in Singapur angekommen und genieße die Ruhe! Die letzten Tage waren schon ein wenig "schrill"... Danke!
      LG
      Maren

      Löschen
  12. Huhu, bin aus einer kleinen Blog- und Internetpause zurück! Und hatte ziemlich gut zu Lesen mit deinen wundervollen Beiträgen aus Bangkok. Die kamen wie gerufen, denn im November werde ich das aller erste Mal nach Thailand (generell Asien, Arabien mal ausgenommen!) reisen. Du hast meine Vorfreude noch angeheizt, und es waren ein paar für mich sehr interessante Tipps dabei! Ich bin schon gespannt auf deine Fotos aus Singapore. Ich wünsche dir noch ganz viele wunderschöne Urlaubstage und grüße dich herzlich
    Birgit
    fortyfiftyhappy.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Birgit, schön, dass Du wieder da bist ;-D. Oh, im November schon? Toll, Du reist aber auch ganz schön durch die Welt - find ich klasse. Schön, dass Du aus den Posts ein paar Tipps gewinnen konntest... Thailand ist ja allgemein ein sehr leicht zu bereisendes Land, im Gegensatz zu arabischen Ländern. Da wirst Du viel Freude haben! Danke Dir, und Herzliche Grüße zurück an Dich
      Maren

      Löschen

Kommentar posten

Ich freue mich über einen regen Austausch!
Jeder Kommentar wird auf jeden Fall gewürdigt und beantwortet und Du machst mich happy... ;-)

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Produkt von Google, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Produkte von Google.

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von Dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner
Datenschutzerklärung.

Beliebte Posts