Sunday Colours: Quarantäne


Nun ist es tatsächlich soweit gekommen: alle Schulen und Kindertagesstätten in Bayern haben bis einschließlich 19. April erst einmal geschlossen. Was das bedeutet, kann sich jede/r Berufstätige mit Kindern selbst ausmalen... und was es zudem für die Kinder einer heilpädagogischen Einrichtung bedeutet, die in ihrer seelischen/emotionalen/sprachlichen Entwicklung teilweise so weit zurück sind, dass jede Stunde und jedes Fitzelchen an Förderung zählt, sozusagen... na ja. Ich kann nur spekulieren. Und darüber, wie es manchen Kindern in den 5 Wochen zu Hause ergeht, auch. Da denke ich besser nicht zu viel darüber nach.

Für mich und meine Kolleg/Innen bedeutet der Beschluss des bayrischen Sozialministeriums jedenfalls... ja, was eigentlich? Die Kinder und Eltern haben in der Einrichtung Betretungsverbot, aber wir sollen auf jeden Fall in der nächsten Woche die ersten Tage zum Dienst erscheinen. Dann wird man sehen. Es wird wohl darauf hinauslaufen, dass Büro- und Aufräumarbeiten erledigt, als auch Überstunden und Resturlaubstage abgebaut werden sollen.



Und wenn dann in zwei Wochen oder so eine regelrechte Hitzewelle über die Rebublik einbrechen wird, werden wieder alle schwitzen und jammern und sich wie immer fragen, was eigentlich mit dem Klima los ist. Die so genannten "Hamsterkäufe" und das teilweise illegale Erwerben sämtlicher vorhandener Desinfektionsmittel und OP-Masken wird vom Run auf Klimageräte, Ventilatoren und Eiscreme abgelöst werden. Die Leute haben nämlich immer Panik, dass sie von allem zu wenig haben! Nur bei den eigenen Hirnzellen, da scheint es ihnen oft gar nix auszumachen.

Sollte sich das Virus dann langsamer und weniger folgenreich ausbreiten als befürchtet (was wahrscheinlich ist, wenn alle die Maßnahmen befolgen...), wird es heißen: aaach, das hätte doch alles gar nicht sein müssen! Ihr habt die Schulen und Einrichtungen völlig umsonst geschlossen! Und denkt mal die wirtschaftlichen Verluste! Aber es gibt eben keinen Ruhm und keine Dankbarkeit für den, der anordnet, was im Nachhinein nicht zu beweisen ist. Deshalb sag ich jetzt mal schon vorher: ich finde die Entscheidung, die Schulen und Einrichtungen zu schließen, richtig. Weiß doch eh niemand, was wird.



Und nein, ich habe trotz erfolgreicher Panikmache der Massen keine Angst vor Corona. Es sind mehr die allgemeinen menschlichen Reaktionen, die mir Angst machen. In den letzten Wochen liegen merkwürdige Vibes in der Luft und apokalyptische Szenarien geistern  durch meine Träume - und wo war eigentlich die (Nächsten-)Liebe im Monat der fliegenden Herzen?

Und genau aus diesen Gründen habe ich derzeit gar nichts gegen eine mehrwöchige "Quarantäne". Ich will bestimmt nicht zynisch klingen angesichts der Tatsache, dass in vielen Familien jetzt gerade tatsächlich Ausnahmezustand und Verzweiflung herrscht und einige nicht wissen, wer ab Montag ihre Kinder betreuen soll. Oder dass die älteren Menschen in den Pflegeheimen und Krankenhäusern sich ziemlich allein gelassen fühlen müssen - aber alles andere? Kann es wirklich so schwer sein, mal für eine Weile auf Events, Veranstaltungen, Feiern und Reisen nach Norditalien zu verzichten? Ernsthaft?

Ich habe jedenfalls vor, diese von der Regierung verordnete Quarantäne positiv zu nutzen. Für mich. Wandern, Spazieren gehen, Radeln, Innehalten, Meditieren, Abstand nehmen, den Kopf klar kriegen... all das ist ja schließlich nicht verboten. Im Gegenteil. Außerdem hab ich dann endlich mal viel Zeit für Dinge wie: den Keller aufräumen. In der Wohnung werkeln. Ausmisten. Kreativ werden. Nähen. Lesen. Tolle Posts schreiben! Supertolle Blogfotos machen!! 😀

Und jeden Tag dankbar sein, dass es mir so verdammt gut geht! Ich glaube, wenn ganz viele Menschen diese "Auszeit" positiv nutzen könnten, wäre dies eine echte, reelle, ganz große Chance für alle.








OUTFIT: 
Jumpsuit: Cortefiel (aus Gran Canaria, 2019)
Blazer: alt
Schuhe und Sonnenbrille: TkMaxx
Tasche: aus Rom, 2018
Schmuck: alt

LOCATION:
in Höhenkirchen bei München

Kommentare

  1. Action ist gut und Eltern und Kinder verbringen eine schöne Zeit zu Hause, schönes Styling.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hoffe, dass es eine schöne Zeit für die Kinder und Eltern wird! Danke schön :-)

      Löschen
  2. Danke für den Post :-) Du hast so sehr Recht. Vor Corona habe ich für mich selbst wenig Angst. Was kommt, das kommt. Dass ein Teil der Menschen sich allerdings benimmt, als stände die Zombie-Apokalypse bevor und ein anderer Teil so tut, als habe er in den letzten drei Wochen keine Nachrichtern gelesen, das ist dann doch etwas lästig.
    Für eine Auszeit würde ich im Moment eine Menge geben. Ich fahre gleich in die Redaktion und darf den Wahnsinn wieder mal so richtig genießen...
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Zombie-Apokalypse, genau :-))) Und andere, so scheint mir, wollen sich geradezu anstecken lassen, um es endlich "hinter sich" zu haben... beides echt nicht so toll.
      Schaun wir mal, ob es zur Auszeit oder zum "Lagerkoller" wird. Notfalls singe ich auch vom Balkon... :-)
      Oje, in der Redaktion geht's momentan vermutlich hoch her! Halt die Ohren steif!
      Liebe Grüße
      Maren

      Löschen
  3. Tja, schauen wir mal was kommt. Man wird ja wirklich schon richtig "Meschugge" gemacht. Für eine Quarantäne wäre ich vorbereitet... ich habe zig Knäule Wolle und der Stoffschrank ist voll. Somit käme vermutlich keine Langeweile auf. Der Garten wäre vermutlich ein Vorzeigegarten und statt Fitnessstudio dann halt Natur.
    In diesem Sinne gehts dann morgen mit dem Auto zur Arbeit.... zumindest bis die letzte Rechnung auf meinem Tisch landet.
    Lieben Gruß jacky, die Dein Outfit wieder ganz fantastisch findet.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das stimmt, man wird meschugge. Quarantäne kommt ja auch drauf an, am Wichtigsten ist sicher die richtige innere Einstellung, nutze ich es oder hasse ich es? WEnn wir es nicht als Chance sehen, gibt's Lagerkoller und noch mehr Panik, das bringt natürlich auch niemandem was...
      Lieben Gruß - und vielen Dank! Maren :-)

      Löschen
  4. Für mich ist das alles sehr beklemmend, aber ich versuche ruhig zu bleiben. Die Maßnahmen halte ich auf jeden Fall für sinnvoll. Wir sind in Deutschland (noch) gut dran. In anderen Ländern herrscht schon Ausgangssperre. Da ist dann nichts mehr mit einfach mal spazieren gehen. Also machen wir das Beste daraus.

    Sehr hübsch siehst Du übrigens aus in dem Outfit. Gefällt mir richtig gut.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann Dich auch verstehen. Ich bin irgendwie so schwankend und zwiegespaltet. Schaun mer mal was wird. Sich vorher Sorgen zu machen, bringt eh nix. Ausgangssperre wär echt nicht so toll, das stimmt.

      Vielen Dank, liebe Sabine.

      Liebe Grüße, Maren

      Löschen
  5. Hallo Maren, gut siehst du aus! Keiner von uns weiß wo die Reise hingeht und das ist es was uns alle verunsichert - ich habe keine Angst vor Corona - mir machen diese ganzen Szenarien Sorge, es ist etwas was ich nicht steuern kann. Ich hoffe einfach das auch der Letzte da draußen endlich sein Hirn einschaltet und aufhört von Verschwörungstheorien, Freiheitsberaubung und was weiß ich noch alles redet. Ich bleibe dabei nur GEMEINSAM können wir die Welle abschwächen! Liebe Grüße Patricia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Patricia, Danke! :-) Nein, keiner weiß es und man kann nur vermuten... in Bayern kurz nach der Kommunalwahl werden jetzt wohl die nächsten drastischen Maßnahmen ergriffen werden - ich fürchte mich vor Ausgangssperre, aber auch dann machen wir halt das Beste draus! Was anderes bleibt ja nicht. Sich reinsteigern und Panik schieben ist jedenfalls keine Option! Lasst uns zusammenhalten, ganz genau! Liebe Grüße, Maren

      Löschen
  6. Du siehst toll aus Maren! Rot seht Dir so gut.
    Ich möchte mich für Deine tröstenden Worte herzlich bedanken.
    Für mich bedeutet Corona beruflich eher eine "seltsame" Mehrbelastung durch Menschen mit Panik und Ängsten. Dann der Spagat nicht krank werden um die Senioren im 3 Generationenhaus nicht zu gefährden. Dazu der Verlust von Luna....
    Bleib gesund Maren, alles Gute und herzliche Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, Tina! ;-)))
      Ach liebend gern, ich denke wirklich manchmal an Dich und es tut mir so Leid.... und wegen Corona, das kann ich mir genau vorstellen, was Dich momentan bei der Arbeit alles so erwartet. War neulich bei der Hausärztin wg. Rezept - komische Stimmung! Alles gerade nicht so einfach...
      Bleib Du auch gesund! Toitoitoi, alles Liebe, Maren

      Löschen

  7. Der Jumpsuit sieht echt mega aus und steht dir total gut. Wunderschönes Muster
    und lässt sich perfekt mit Rot kombinieren. Love it!
    Ich lasse mich von dem Coronavirus nicht beunruhigen und mich davon nicht verrückt machen, denn es nützt nichts, jetzt in Panik zu verfallen. Ist das alles so schwer zu begreifen? Muss ein Teil der Bevölkerung immer in Hysterie verfallen? Die Maßnahmen halte ich auf jeden Fall für sinnvoll und vernünftig!
    Liebe Grüße und bleib gesund!
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank! :-) <3 <3 <3
      Nein, da hast Du die richtige Einstellung, es nützt wirklich nix, Panik zu schieben und sich womöglich noch den Verschwörungstheorien anzuschließen... ich halte die Maßnahmen auch für vernünftig, es geht um die Gesundheit der Menschen, und ich kann aus eigener Erfahrung nur sagen, dass in Schulen und bei uns sehr viele Viren umherschwirren...!
      Liebe Grüße und bleib Du auch gesund!
      Maren

      Löschen
  8. am allerwichtigsten: du siehst phänomenal aus in diesem anzug! <3
    ich mag den overall eh - aber schuhe und schmuck gefallen mir auch besonders gut - und so einen roten blazer tät ich gern mal finden :-D
    statt aus lauter langeweile zuviel ungesundes zu essen und zu trinken auf einem sonntagsbrunch (einladung wurde abgesagt vom gastgeber) haben wir den tag bei herrlichem sonnenschein und vogelgezwitscher im garten verbracht........ hier draussen sind wir ja sowieso quasi in quarantäne ;-D
    ich hoffe irgendeine höhere instanz liest bei dir mit und wirft endlich etwas hirn auf die massen herab!!!
    ;-P
    aller<3lichste grüsse! xxxxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank! <3
      Zum Glück hab ich den Blazer schon lange :-)
      Oh ja, Recht hast Du bzw. Ihr, dass Ihr es Euch in Eurer heimischen Quarantänestation gemütlich gemacht habt! ;-D
      Das sind merkwürdige Zeiten. Ich hoffe, die Menschen drehen nicht weiter durch und kriegen wegen all der Nicht-Ablenkung keinen Koller!
      allerherzlichste Grüße an Dich! xxxxx

      Löschen
  9. Liebe Maren, der Corona-Virus hat sich in unser Leben geschlichen und bestimmt momentan doch einen Großteil davon. Ab morgen werden dann viele Einschränkungen und Vorschriften zur Eindämmung umgesetzt. Ich habe zwar keine Angst vor dem Corana-Virus selbst, aber wir können dennoch leicht als Überträger fungieren und ältere oder kränkliche Menschen infizieren. Bisher war dies für mich doch alles eher noch in der Ferne, aber seit mein Bruder vor kurzem die Prognose für Krebs erhalten hat, wird mir das richtig unmittelbar bewusst, wie wichtig unser Verhalten eben für die anderen Menschen auch ist. Sicherlich ist die persönliche Situation für jeden anders, aber es liegt zu einem großen Teil auch unserer Einstellung, wie wir an diese Vorgaben herangeben. Wofür ich aber nach wie vor beim besten Willen kein Verständnis aufbringen kann, sind diese Hamsterkäufe oder eigentlich noch schlimmer die Diebstähle in den Krankenhäusern. Wie kann jemand bitte so egoistisch oder vielleicht auch einfach nur dumm sein, um im Spital Desinfektionsmittel zu stehlen.
    Hab einen wunderbaren Start in eine ganz ungewöhnliche Woche und alles Liebe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Gesa, da hast Du völlig Recht, ob man will oder nicht: der Virus ist das bestimmende Thema momentan. Genau, wir könnten sehr leicht zu Übertrögern werden, deshalb halte ich es im Moment für sinnvoll, sich nicht unnötig hin- und her zu bewegen.
      Vor lauter Corona vergessen wir leicht, dass es weit schlimmere Diagnosen gibt. Krebs ist eine davon. Das tut mir sehr Leid für Deine Familie und Deinen Bruder.
      Und ja, zu 100 % liegt es an unserer Einstellung, so wie alles andere auch :-) Nein, ich habe auch kein Verständnis für die extreme Panik, aber ich denke, die sind total überfordert und verunsichert...
      Vielen Dank, den wünsch ich Dir auch. Es sind merkwürdige Zeiten, machen wir das Beste draus! alles Liebe

      Löschen
  10. Wow was für ein hübsches Outfit. Frauen Power.
    Ja, das mit der Schließung der Schulen und Einrichtungen, das ist schon so eine Sache.
    Mein Referat hat mir am Freitag mitgeteilt, dass ich allen MA, selbst den Beratern und den Zeitarbeitskräften, am Montag Telearbeit anordnen muss. Ohne Ausnahme. Sowas war noch nie da.
    Ich bin gespannt, wie sie das bei Dir umsetzen. Kinder in Telearbeit erziehen und unterstützen geht ganz einfach nicht.
    Ich bin froh, dass ich vorerst nicht mehr 2,5 h öffentlich fahren muss. Das hat mich jetzt noch mehr genervt, als sonst schon. Im Büro selbst hätte ich an sich kein Problem gehabt. Aber ich habe viele MA die wegen der schulpflichtigen Kinder eh hätten was organisieren müssen.
    Ich bin gespannt wie das läuft. Ob es wirklich für die nächsten 5 Wochen durchgezogen wird.
    BG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön! Frauen-Power, jawoll! :-)))
      Ich werd gleich zur Arbeit fahren - mal sehen, was jetzt so beschlossen wird. 5 Wochen kann ich nicht Regale und Material aufräumen, und meine Büroarbeiten sind leider alle bereits erledigt (zum ersten Mal ärgere ich mich über meine Gewissenhaftigkeit...!). Deshalb wird's wohl auf Urlaub, zumindest zeitweise, hinauslaufen. Bin mal gespannt, ob wir demnächst alle zu Hause beiben müssen und einen Lagerkoller kriegen.
      Dass Du von zuhause aus arbeiten kannst ist natürlich super!
      Frag mich, was die Lehrer machen. Ist vermutlich ähnlich wie bei uns.
      Liebe Grüße, Maren

      Löschen
  11. Wandern, Spazieren gehen, Radeln in Spanien ist DAS verboten :-(
    bleiben Sie gesund!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das war etwas naiv gedacht... Vielleicht kommt ein Ausgehverbot auch bei uns. Danke, bleiben Sie auch gesund! :-)

      Löschen
  12. Liebstige Maren,
    ich steh zwar nicht auf anonyme Kommentare, aber leider muss ich der Schreiberin / dem Schreiber ober mir in diesem Punkt recht geben - in Spanien sind Spaziergänge & Co. bereits verboten. Hoffen wir, dass es bei uns nicht so weit kommt. Mir persönlich genügt es schon, dass unsere Marokkoreise und noch ein bisserl mehr abgesagt wurde, aber okay, so ist das nun mal jetzt. Mich wundert, dass ich so fröhlich bin.
    Ansonsten gehöre ich zwar zu jenen, die manche Maßnahmen nicht ganz nachvollziehbar und vor allem den Großteil der Panikreaktionen überzogen finden (weil Grippe prozentual betrachtet auch nicht weniger Todesopfer fordert) – sämtliche Sportclubs zu sperren, aber die Leute weiterhin in der U-Bahn zur Arbeit fahren zu lassen ist irgendwie zweigleisig. Aber ich habe mir in der Washington Post Simulationen zu Berechnungen angesehen, die mir die Schärfe der Einschränkungen etwas plausibler erscheinen lassen. Corona dürfte schneller als Grippe sein. Es scheint vor allem darum zu gehen, die Ausbreitung zu verlangsamen, weil sonst die Gesundheitssysteme nicht nachkommen. Allerdings frage ich mich schon auch, wie lange die Gesetzgeber / Behörden das durchziehen wollen. Was, wenn nach Ostern bzw. Mitte April noch immer keine Normalität eingekehrt ist?
    Ich würde mich freuen, wenn viele Menschen innehalten und ihren Keller aufräumen oder in irgendeiner konstruktiven Weise ihr Leben und die Natur genießen (haben Edi und ich übrigens auch getan und werden wir weiter tun), aber ich frage mich gleichzeitig, wann die ersten einen gehörigen Lagerkoller kriegen und durchdrehen. Schauen wir mal... Diese zwei Sätze solltest du dir jedenfalls patentieren lassen: "Die Leute haben nämlich immer Panik, dass sie von allem zu wenig haben! Nur bei den eigenen Hirnzellen, da scheint es ihnen oft gar nix auszumachen."
    Dein Outfit mag ich sehr - der süße Spielanzug gefällt mir sowieso, und mit dem roten Zubehör hast du ihn (auf mich sehr ansprechende Weise) frühjahrsausgehtauglich gemacht! Du weißt ja, ich mag rot SEHR!
    Ich drück die Daumen, dass sich die Pause auf deine Kinder nicht schädlich auswirkt und überhaupt, dass alles GUT wird!
    Sei lieb gegrüßt und bleib gesund,
    Traude
    https://rostrose.blogspot.com/2020/03/drei-ausfluge-im-februar-von-baumen.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebstige Traude, ja das war wirklich etwas kurzsichtig... Ausgehverbote finde ich allerdings völlig unlogisch. Bei mir ist es so, dass ich viel größere Gefahr laufe, mich z.B. auf meinem eigenen Balkon anzustecken (wenn der Nachbar hustet! :-)) als beim Wandern in einsamer Natur... aber da es sehr viele sehr unvernünftige Menschen gibt, wird's wohl früher oder später drauf hinauslaufen, dass die Leute daheim bleiben. Dann werd ich auch vom Balkon singen, das sag ich Dir! :-DDD
      Lagerkoller... hm. Da wär ich leider auch eine Kandidatin... ich weiß ehrlich nicht, was wird, so wie niemand, aber ich habe auch vor, fröhlich zu bleiben, soweit es eben geht.
      "Wo komm ich her, wo geh ich hin? Mich wundert, dass ich so fröhlich bin!" Ein schönes Gedicht/ whatever.
      Liebe Traude, das mit der Reise tut mir Leid, kann ich verstehen... machen wir das Beste draus! Lassen wir uns nicht unterkriegen! Ich werd nur etwas traurig, wenn ich an die Kinder denke, die eben nicht diesen "erwachsenen Vernunftsmodus haben" und hoffentlich nicht durchdrehen. Wie gesagt, das geht mir schon ziemlich nahe. Ich denk da besonders an "meinen kleinen Russen", Du weißt schon.
      Das Gute ist, wenn jemand Amok läuft, wird's keine Opfer geben, da keiner auf der Straße... okay, böser, schwarzer Humor. Auch da werd ich in der Enklave mal drüber nachdenken... Halt die Ohren steif! Alles wird gut! Ganz sicher! Bleib auch Du gesund <3
      Liebe Grüße, Maren

      Löschen
  13. Liebe Maren, das ist ein toller Beitrag geworden. Ein gesunder Menschenverstand ist derzeit eine wahre Wohltat. Und den hast Du allemal. Deinen Ansichten kann ich nur zustimmen. Und ich plane schon seit Wochen, meine Schränke auf Vordermann zu bringen. Ich wollte alles optimieren, die Regale anders stecken und meine Kleidungsstücke anders sortieren, unterbringen ... Gedanklich habe ich schon alles umsortiert ;-). Dieses Vorhaben schiebe ich schon seit Wochen vor mir her. Ich glaube, nun habe ich wohl keine Ausrede mehr ;-)))).
    Ganz liebe Grüße aus dem hohen Norden
    Ari

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ari, vielen Dank! Ich denke, wir sollten alle vernünftig bleiben... ich denke, beim Umräumen und neu-Stecken Deiner Regale hast Du jetzt wirklich keine Ausrede mehr :-))) Aber irgendwas ist ja immer, auch bei mir, und ich denke da besonders an meinen Keller, besser gesagt: die Kammer des Schreckens! Hmmm. Ob da 5 Wochen reichen??? (Kleiner Scherz!). Wenigstens scheint hier die Sonne, da könnt ich gleich noch mal den Balkon auf Vordermann bringen :-)))
      Ganz liebe Grüße aus dem tiefen Süden
      Maren

      Löschen
  14. I really enjoyed reading this post, I always appreciate topics like this being discussed to us. Information very nice. I will follow post Thanks for sharing.
    androidgamingking | Pokemon Go Abra Community Day announced by Niantic - Vg247 | downloadapkpure | iogrounds

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Maren,
    ich finde die Entscheidung, die Schulen zu schließen, auch völlig richtig. Bei uns in Österreich sind die Maßnahmen ja noch weit drastischer und kommen praktisch einem Ausgehverbot gleich. Man hat nur den Eindruck, dass sich noch nicht alle daran halten.
    Neben der Sorge vor allem um unsere ältere Generation und halt überhaupt um ein Zusammenbrechen des Gesundheitssystem mache ich mir schon auch Gedanken, was das für die Weltwirtschaft bedeutet ...
    Sonst bin ich völlig bei Dir - so eine erzwungene Isolation kann man durchaus auch positiv nutzen. Ich muss gestehen, dass ich in dieser Situation froh bin, zu zweit zu sein. Außerdem bin ich privilegiert, da ich ohnehin ein Home Office habe. Jetzt komme ich endlich dazu, die Projekte aufzuarbeiten, die schon seit längerem auf meinem Schreibtisch liegen.
    Abschließend noch ein paar Worte zu Deinem sensationellen Outfit: Bei so einem Jumpsuit könnte sogar ich zur Hosenträgerin werden. Ganz toller Look, Du siehst fantastisch aus!

    Liebe Grüße und bleib gesund,
    Nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nadine,
      was in Österreich ist, kommt in Bayern auch, das merkt man ja von Tag zu Tag. Ausgehverbot wäre schlimm, und ich hoffe einfach, dass die Menschen von allein so vernünftig sind und beim Rausgehen andere Menschengruppen meiden. Spazieren gehen im Wald hingegen ist nicht gefährlich! Und das sollten die Leute weiterhin tun, weil man sonst ja durchdreht, besonders in der Stadt!
      Home Office ist eine gute Sache! Ich bin im Moment seit gestern daheim, da ich Kontakt zu einer "Verdachtsperson" hatte, aber sobald es da Entwarnung gibt (sie macht einen Test), kann ich wieder zur Arbeit, vielleicht heute schon. Dort werde ich auch "Berichte vorschreiben" und anderes... aufräumen, Spielzeug sortieren... :-))) Hauptsache, ein bisschen Kontakt zu den Kolleginnen :-)

      Liebe Grüße und bleib Du auch gesund!
      Maren

      Löschen
  16. Liebe Maren, ich bin bei Dir und finde es nur konsequent, welche Entscheidungen getroffen worden sind. Bin selber jetzt bis auf unbestimmte Zeit im Home Office, wobei es mir geht wie Dir, persönlich sehe ich das Ganze sehr gelassen und insbesondere auch als Chance. Ich denke mir außerdem, ohne Grund passiert das alles nicht ... Gut, dass Du alles so entspannt siehst und dass Du auch zu denen gehörst, die etwas mit sich anfangen können.
    Außerdem verstehst Du es einfach, Outfits zu kombinieren, so schön sieht Dein Overall mit der roten Strickjacke aus!
    Alles Liebe und bleib gesund, Deine Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Rena, noch bin ich auch gelassen. Wenn es Ausgangssperre gibt, fände ich es schon etwas komisch und auch sehr schade, weil man sich dann ja nicht mehr ohne Grund in der freien Natur aufhalten kann. Aber was kommt, das kommt - und nein, witzigerweise glaub ich auch nicht an Zufälle! Denn was die Krise alles Positive gebracht hat und noch bringen wird: Solidarität, Hilfe, Familien müssen sich mal wieder mit ihren Kindern beschäftigen - und endlich wird man mal die Auswirkungen unmittelbar auf die Umwelt (kein Flugverkehr usw.) messen können. Ich finde das alles auch irgendwie richtig spannend!
      Vielen Dank für Dein Outfit-Lob... auch das ist wichtig: sich schön anzuziehen - und sei's auch nur für den Gang zum Supermarkt :-))))
      Alles Liebe und bleib auch gesund, Deine Maren

      Löschen
  17. Ah love this look! You look great :)

    Allie of
    www.allienyc.com

    AntwortenLöschen

Kommentar posten

Ich freue mich über einen regen Austausch!
Jeder Kommentar wird auf jeden Fall gewürdigt und beantwortet und Du machst mich happy... ;-)

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Produkt von Google, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Produkte von Google.

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von Dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner
Datenschutzerklärung.

Beliebte Posts