Sunday Colours: Summer Sale!

Der Herbst ist da und alles muss raus! Denn das, was gestern noch der hotteste Shit war, will heute keiner mehr haben... seien es Sommerkleidchen, Impfstoffe, Flüchtlingsströme aus aller Welt! Alles unterliegt ja einem gewissen Haltbarkeitsdatum, nicht nur schnelllebige Fast Fashion, Dekogegenstände und elektronische Geräte made in China - extra leicht kaputtzukriegen, sattzusehen - weg damit! Sondern auch Werte, Meinungen, Normalität und Bewusstsein. Deshalb pünktlich zur neuen Saison mein aktueller Trend-Check:





am Möhnesee

Individualität, Diversity und die Akzeptanz des "Anders-Seins" sind augenscheinlich zwar noch immer latest fashion, trotzdem scheint es weltweit nach wie vor und jetzt erst recht total hip zu sein, Menschen in Entweder - Oder zu teilen. Einerseits stolzieren wir möglichst divers und individuell über den Catwalk, andererseits merken wir nicht einmal, wie wir doch wieder gleichgemacht und gesellschaftlich in bestimmte Richtungen erzogen werden. Dabei haben wir an sich gar nichts gegen Erziehung: wir möchten nicht nur unsere Kinder erziehen, besser noch: gut erzogen wissen (den Job dürfen gerne andere erledigen!), sondern idealerweise auch noch diejenigen, die unserer Ansicht nach auf der falschen Seite stehen. Weil wir natürlich Recht haben und sie Unrecht.

Aber für uns selbst wollen wir auf keinen Fall akzeptieren, dass es tatsächlich eher easy-peasy ist, unser Verhalten, unsere Gewohnheiten, unser Weltbild ständig und schnelllebig von außen zu verändern. Erziehung der Gesellschaft funktioniert natürlich genau so, wie man Kinder erzieht: man gibt ihnen das Gefühl, dass man es nur gut meint, dass die Repressalien, denen man sie für ihr Tun aussetzt, im Grunde keine Strafen, sondern nur Konsequenzen ihres Fehlverhaltens sind und  lobt sie, wenn sie letzteres so ändern, dass wir (die Checker!) es gut finden! Und an alle, die jetzt denken: Oh-oh! Ach Gottchen...! Werden wir etwa manipuliert?

Entspannt Euch wieder. Na aber Hallo werden wir manipuliert, nur eben nicht zum ersten Mal. Oder glaubt Ihr tatsächlich, ich hätte vor Jahren mit dem Rauchen aufgehört, weil ich das so wollte? Nein, man hat mich erfolgreich zum Nichtrauchen erzogen - wofür ich übrigens sehr dankbar bin. Außerdem zu einer Person, der Alufolie nicht mehr ins Haus kommt und die sich vorkäme wie der letzte Asi, wenn sie ihre Einkäufe in eine Plastiktüte stecken, Weichspüler aus Tierabfällen benutzen oder nicht wenigstens Nachfüllpackungen kaufen würde, auch. Außerdem hat man mich erfolgreich dazu manipuliert, eine Kreditkarte zu besitzen, mich bei einem Booking-Anbieter anzumelden (bei dem ich inzwischen bei Level 2 angekommen bin - ich krieg Prozente!) und nur noch bargeldlos zu bezahlen. 






in Arnsberg

Weshalb? Na, ohne Karte könnte ich noch nicht einmal mehr eine Ferien-Unterkunft oder einen Flug buchen. Apropos Flug: in den letzten zwei Jahren habe ich zudem mein Reiseverhalten generell überdacht (habe wirklich ich selbst gedacht oder hat "es" mich zum Umdenken gezwungen?) und festgestellt, dass der Tautropfen am Grashalm vor meiner Tür etc. etc. auch ganz nett sein kann... und über den Besitz eines Autos traue ich mich kaum noch zu sprechen, Ihr wisst schon, das schlechte Gewissen... welches lange in der feinstaubgeschwängerten Luft hängt wie frisches Diesel aus dem Auspuff! Autobesitzer sind die neuen Raucher, ich sag's Euch! Asozial!

Und... und... und... alles manipulative Erziehung! Überlegt mal, mit welchen Mitteln heutzutage Krankheiten frühzeitig erkannt bzw. sogar verhindert werden können... an sich doch eine feine Sache. Dies rechtfertigt beispielsweise die Einpflanzung eines Microchip im Körper - wieso stellen sich alle so an und glauben, so etwas sei auch künftig völlig abwegig? Dazu braucht es noch nicht mal Corona-Verschwörungstheorien, um sich das auszumalen - im Moment tragen wir unseren Chip ja immerhin schon im Portemonnaie oder in der Hosentasche. 






irgendwo im Sauerland

Aber genug der düsteren Prognosen... nun muss erstmal alles raus! Kritische Gedanken, Ungereimtheiten, komplexe Zusammenhänge (nicht) zu verstehen... alles eh längst passé! Menschen zu verurteilen, besser noch: gleich draufhauen, bedrohen oder wegsperren (lassen), vereinfacht die Sache nämlich ungemein. Boot-Cut-Jeans sind die neuen Mom Jeans, Beleidigungen und Morddrohungen die neue Meinungsfreiheit, Geimpfte und Nicht-Geimpfte die neuen Cowboys und Indianer (wobei es korrekt heißen müsste: People of Cows und amerikanische Ureinwohner*innen! 😁) und ignorante Idiot*innen sind sowieso alle, die nicht unserer Meinung sind. Beste Voraussetzungen also für den hippen, neuen Minimalismus.

Alles muss raus! Aber endgültig! Der Summer Sale ist ohnehin bereits Geschichte. Daher verscherbele ich Euch noch auf den letzten Drücker ein paar Fotos vom "Sommer" (na ja, es hat viel geregnet...) am Möhnesee, wo ich mit meinem Liebsten die letzte Urlaubswoche genossen habe. Kommt mir grad eh schon wieder so vor, als wär's Jahre her.







in Soest

Kommentare

  1. alter!
    willste ma reden?
    dich an meinen walkürenschultern ausheulen??
    ;-D <3

    warst schick angezogen im sauerland - was mich sehr freut!
    immerhin konnte man dich noch nicht dazu manipuieren, in "norm core" oder "outdoor look" rumzulatschen....... :-D
    schöne reformstil-talsperrenmauer.

    <3 xxxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ???

      Danke :-)
      Nein, aber vielleicht dahingehend, alle im outdoor look über einen Kamm zu scheren...? ;-)

      <3xxxxx

      Löschen
  2. Ha! Genauso gehts mir auch! Hab mich letzthin im Ernst gefragt: Hatte ich eigentlich schon Sommerferien?? Okay- das mag auch mit meinem zur Demenz tendierenden Denkglibber im Kopf zusammenhängen.....😄 Und ich such ja immer noch verzweifelt nach der Handbremse, die ich quietschend und knirschend ins Getriebe der Zeit zerren könnte.....
    Du ahnst es bestimmt schon: deinen Text signiere ich ab. Von A bis Z. Hatte ich schon mal erwähnt, dass ich langsam, aber sicher misanthrope Wesenszüge annehme? Ich mag mir gar nicht vorstellen, wo das noch alles hinführt. Und irgendwie hab ich bald auch echt nicht mehr die Nerven, mich damit auseinandersetzen. Denn der Mensch ist grundsätzlich nicht nur dumm und ignorant, er ist auch noch lernresistent. Eine wirklich schlechte Kombi.
    Aber: ich freu mich wirklich total darüber, immer wieder auf welche zu stossen, die "den Puck sehen". Dummerweise gibts von denen im www mehr als in meinem RL. Aber immerhin!
    Fröhlichen Herbst trotzdem weiterhin, liebe Grüsse!
    PS: hübsche Outfits!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "meinem zur Demenz tendierenden Denkglibber im Kopf" - höhöhö...
      Handbremse brauch ich nicht unbedingt, so lange sich das Steuer rumreißen lässt... :-)
      Nein, ich setze mich auch nicht mit allen Einzelheiten auseinander, ich finde, wir sind uns selbst auch was schuldig irgendwie. Und es kann nicht sein, uns ständig aufzuregen oder zu verzweifeln. Daher leb ich ganz entspannt - zum "Schimpfen" hab ich ja notfalls noch den Blog,,, hihi.
      Ich find's nur manchmal absurd, dass es einige Menschen gibt, die meinen, sie wären frei von gesellschaftlicher Manipulation, und gleichzeitig hör ich sie Dinge sagen, die das Gegenteil beweisen. Z.B. alle, die anderer Meinung sind, in einen Topf werfen etc. Ich fürcht auch ein wenig um die Demokratie, wenn dieser Trend noch länger anhält.
      Ich freu mich auch darüber. Sich verstanden zu fühlen und so. Der alte Menschheitstraum :-)
      Mal auf jemanden treffen, der ähnlich denkt ist das neue Fliegen quasi :-DDDD
      Dir auch fröhlichen Herbst! Alles wird gut!
      Merci <3

      Löschen
  3. Puh was für ein Stress heute. 🙄 Aber Du erdest mich wieder mit Deinen tollen bunten Outfits. 😂 Ich trage hier übrigens noch Sommersachen, Du kennst es unser Wetter ist hier oft noch super warm um diese Zeit.
    All dieses „ Gerangel“ habe ich ja auch im Alltag. Meist um die Impfung und ich habs langsam leid. Ich impfe gern alle die wollen und die die nicht wollen sollen es einfach lassen, aber mir nicht den letzten Nerv rauben. Leider glaube ich man kann den modernen Menschen selten etwas recht machen. Ich frage mich ob das nicht eigentlich immer schon so war. Meine Oma sagte nämlich auch immer: Diese Jugend von heute… ! 🙄
    Ich fand das immer schlimm und erschrecke wenn ich mich ertappe….
    Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oje, bin ich selbst jetzt zur Stressbacke mutiert??? 🙄
      Ist in München auch oft noch so, aber in der Reinebene noch öfter ein paar Grad wärmer.. nach dem Urlaub hab ich auch wieder Sommersachen getragen.
      Hihi, "Diese Jugend von heute" sag ich doch auch mindestens einmal täglich!!!
      Hab eine schöne Woche, liebe Grüße, Maren

      Löschen
  4. Wunderschöne Outfits gefallen mir.
    Und Deine Ausführungen auch sind ja wahr. Jeder kann anders sein und tun und wenn doch dann passts auch nicht.

    Und ja ohne Kreditkarte.... wollte letzte Woche Wertpapiere ordern, Geld kam zurück. Das sei nicht mein Konto. Ähm ja wir haben ein Gemeinschaftskonto aus Gründen und der Name von Mann steht zuerst drauf und der Rest abgeschnitten.... Sparen nicht erwünscht.
    Fazit: Es geht ohne Plastiktüte aber ein paar andere Dinge sind eben unumgänglich aber man kann diese auch bewusst und reduziert benutzen.
    LG
    Ursula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, Ursula!

      Ja, natürlich sollte und kann man das "Plastikgeld" bewusst und reduziert benutzen. Das stimmt. Und es gibt in allem ja auch wieder eine Gegenbewegung... z.B. Kreditkarten aus Bambus ;-) kleiner Scherz.

      LG
      Maren

      Löschen
  5. Na klar werden wir alle manipuliert. Irgendwie hab ich in diesem Jahr überhaupt keinen Bock auf irgendwelchen SALE aller Art. Aber ich bin schon wieder urlaubsreif.

    Schöne Bilder. Das Sauerland ist wirklich eine Reise wert.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oje! Da hoffe ich, dass der nächste Urlaub für Dich bald kommt! Auf SALE hatte ich auch keinen Bock, es war so ein durchwachsener Sommer...

      Danke, das Sauerland ist schön und es kann ja nix dafür, dass es so verregnet war :-)

      Liebe Grüße Maren

      Löschen
  6. Haha, Autobesitzer sind die neuen Raucher 😀 Ich komm nicht los von meinem vollständig bezahlten Stinkediesel, aber wenn er mal kaputt ist, dann höre ich auf mit dem Qualmen. Ich gelobe es.
    Schöne Bilder, machen Lust auf eine Reise.
    Seit Corona habe ich zunehmend weniger Lust auf neue Klamotten. Vielleicht kommt die Kauflust irgendwann wieder, wer weiß das schon.
    Dein gestreifter Jumpsuit sieht Klasse aus!
    Herzliche Grüße
    Susan

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Geht mir genauso... und so lange werd ich halt mit dem schlechten Gewissen leben müssen.... so lange sie keine bösen Sprüche auf mein Auto sprayen... hihi.
      Lieben Dank!
      Herzliche Grüße
      Maren

      Löschen
  7. Ja, Manipulation und Erziehung, Fluch und Segen können sie sein. Das jeweilige zu erkennen, das ist das Wesentliche, wenn auch oft unmögliche. Auch mir haben sie das Rauchen vor vielen Jahren abgewöhnt, die anderen.
    Und auch ich bin sehr dankbar dafür.
    Das mit der Kreditkarte finde ich dagegen nicht so fein und bin nicht dankbar dafür und verwende Bargeld, wo immer es geht.
    Auch ich möchte eben ein bisschen miterziehen...
    Dass Du viel Farbe an den Möhnesee gebracht hast, gehört auch zu dieser Form von leichter Manipulation. Du zeigst, wie es geht...
    Toll sind Deine Looks und geben der Umgebungn dort Farbe. Schaut ja alles etwas brav aus da.
    Danke für Deine farbigen Sommerfotos.
    Nun kann der Herbst kommen und mit ihm nach der Wahl die (hoffentlich) neuen Einsichten... incl. Personal...
    Herzlich grüßt Sieglinde

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja... irgendwann wollte man doch kein rauchender "Asi" mehr sein...! Es ist leider echt so, ich bin zum klischeehaft empfindlichen Nichtraucher mutiert, sobald ich auch nur den Hauch von Zigarettenqualm vernehme... bäh! Aber ich reiß mich zusammen, dass ich nicht auf die Qualmer losgehe und sie beschimpfe... kleiner Scherz.
      Beim Buchen jeglicher Art braucht man leider die Karte...! Nicht immer zum Bezahlen, aber als Garantie. Ohne geht fast gar nicht mehr. Und dank Corona wurden die Leute ja schon zum "bargeldlosen Zahlen" manipuliert.
      Mit Erziehung beschäftige ich mich schon allein wegen meines Jobs ja täglich... daher hab ich viel drüber nachgedacht. Bin mir nicht mehr sicher, ob ich davon überzeugt bin... :-)
      Vielen Dank, Sieglinde! Und stimmt, das trifft es, auch ich fand, dass es im Sauerland alles etwas "brav" war, nicht nur landschaftlich... fast ein bisschen langweilig. Hüstel.
      Die Wahl haben wir ja nun hinter uns, scheint doch wenigstens mal ein wenig anders zu werden als zuvor... bin gespannt. Was mich immer riesig erschreckt, ist das ganze "blau" auf der Karte in Sachsen und Thüringen. Je geringer der Migrantenanteil, desto blau. Diese Menschen würd ich auch gerne umerziehen :-)
      Herzliche Grüße! Maren

      Löschen
    2. das ganze blau hier auf der karte liegt nicht an den wenigen ausländern sondern daran, dass der westen den osten 30 jahre als billigen selbstbedienungsladen benutzt hat.
      ausserdem wählen hier in reinen zahlen genausoviele leute blau wie im westen - die anderen wähler sind halt schon vor jahren dem wohlstand hinterher ausgewandert.....
      xx

      Löschen
    3. dann würd ich aus Protest sehr wahrscheinlich die Linken wählen, aber nicht die AfD. Tut mir leid, die AfD steht für mich u.a. für eine nazi-ähnlich gestrickte männerdominierte, frauenunterdrückende, Ausländer-raus-Partei, nicht für eine Protestpartei "gegen" "den" "Westen".
      Und zahlenmäßig stimmt das sicher, ich fühl mich übrigens nie wohl unter AfD-Wählern, egal ob ost oder west. Mit "diese Menschen umerziehen" meinte ich AfD-Wähler, natürlich nicht Thüringer oder Sachsen. Ich hoffe, das kam jetzt nicht missverständlich rüber...

      Löschen
    4. du musst mich nicht belehren, für was die afd steht.
      aber ich wohl dich, dass die sache mit dem protest viel komplexer ist. aber dafür ist hier ja nicht der platz.

      und ja - es war missverständlich. oder was denkst du wenn ich schriebe, diese menschen in, sagen wir mal münchen und nürnberg, sind arrogante, geldgierige schnösel?
      :-D

      aber lassen wir das. wie gesagt - ist nicht der ort.

      Löschen
    5. Oje, Belehrungen mag ich gar nicht. Diskussionen schon eher, aber Du hast recht, nicht hier. Und wenn du schreibst, die Menschen in München und Nürnberg sind arrogante, geldgierige Schnösel, denk ich: wie wahr! :-D Also nochmal: tut mir Leid für all die Missverständnisse!
      <3 <3 <3

      Löschen
  8. Liebstige Maren,
    ich denke, war haben vor Jahren auch nicht zu Rauchen BEGONNEN, nur weil wir das so wollten. Oder fandest du als Kind stinkende Raucher cool? Ich jedenfalls nicht, ich fand sie ekelig. Aber irgendwann kam dann der Moment, wo wir daran glaubten (bzw. Glauben gemacht wurden), dass Rauchen irgendwas mit Erwachsensein und grenzenloser Freiheit zu tun hat. Lag’s an den Plakaten, an Filmen, die coole Raucher zeigten, an den Menschen, die wir kennenlernten? Dabei war ich niemals so unfrei wie als Suchtbolzen-Raucherin… Und ich WOLLTE mir das Rauchen abgewöhnen, weil ich endlich wieder frei sein wollte.
    Ja, man kann uns vieles glauben machen. Dass die Klimakrise die Menschheit ausrottet - oder auch nicht, dass wir alle die Kurve noch kriegen werden, weil wir ja eine so intelligente Spezies sind – oder auch nicht, dass die Impfung uns alle umbringen wird - oder auch nicht, dass Kreuzfahrtschiffe oder Autos oder Kühe schlecht fürs Klima sind – oder auch nicht… Was ich vor allem interessant an Manipulation finde ist: Wer entscheidet, von welchen Manipulationsversuchen ich mich tatsächlich manipulieren lasse und von welchen nicht. Entscheide ICH mich für die Gruppierungen, die ich unterstütze, die Parteien, mit denen ich sympathisiere, die Religionsgemeinschaft, der ich angehöre (oder nicht angehöre), die Ernährungsform, die ich für mich wähle, die Kleidung, die ich trage, die Dinge, die ich kaufe oder nicht kaufe – oder haben diese Entscheidungen die Menschen getroffen, die mich erzogen haben (und denen ich folge oder gegen die ich rebelliere) oder die Menschen, mit denen ich mich im Lauf des Lebens angefreundet habe? Warum HABE ich mich ausgerechnet mit ihnen angefreundet? Fragen über Fragen.
    Ich weiß nur, dass ich manches (manche Dinge, manche Lebensformen, manche Menschen und die meisten Tiere, manche Kleidungsstile, manche Malstile ...) immer schon sympathisch gefunden habe (seit ich denken, seit ich mich erinnern kann) und andere immer schon unsympathisch. Schon als sehr, sehr kleines Kind gab es Sympathien und Antipathien. Und ich denke, ich bin leichter in eine Richtung zu manipulieren, die mit diesen frühkindlichen Sympathien zusammenhängt…
    Wie krieg ich jetzt die Kurve zu deinen Kleidungsfotos? Dein Stil ist mir sympathisch und wäre es mir vermutlich schon vor mehr als fünfeinhalb Jahrzehnten gewesen. Stimmige Muster und Farben, fließende Stoffe, geschmackvolle Silhouetten – niemals fad, immer mit dem gewissen Etwas. Einfach DU. Vieleicht von irgendwem oder irgendwas manipuliert. Aber in eine Richtung, die ich mag.
    Lass dich herzlich drücken!
    Alles Liebe von der Traude
    https://rostrose.blogspot.com/2021/09/rostrosige-september-tage.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebstige Traude,
      stimmt! Wobei es natürlich Grenzen gibt... nicht, dass wir am Ende jegliche Selbstverantwortung abgeben und alles auf die Manipulation schieben...! :-DDDD Als Kind fand ich Rauchen auch ganz schrecklich, meine Mutter rauchte sogar im Auto, wenn wir hinten drin saßen, das war der Horror! Aber irgendwie auch normal in den Siebzigern... auch, dass man in den Fernsehtalkshows kaum noch die Gäste sah vor lauter Qualm, hihi, erinnerst Du Dich? Aber da sieht man mal wieder, wie "Normalität" sich verändert.
      Ich glaube auch wie Du, wir entscheiden uns für das, was in uns quasi schon "angelegt" ist, als das Sympathische. Und außerdem, sobald ich anfange, mir Dinge bewusst zu machen, bin ich ja schon weniger gefährdet. Hinterfragen hilft! Es ist schon was anderes, wenn ich mich wissend manipulieren lasse als unwissend :-DDDD
      Im Moment hab ich nur Angst, das sag ich ganz ehrlich, dass es in eine Art "Krieg" endet, diese Impfgegner-Impfbefürworter-Sache. ich hatte meinen Post eigentlich noch deutlicher über dieses Thema verfassen wollen, aber dann hatte ich regelrecht Schiss, in eines der beiden "Lager" gedrängt zu werden, wo ich mich gar nicht wiederfinde. Nur weil ich mich habe impfen lassen, bedeutet das nicht, dass ich mit der manipulation der Nicht-Geimpften einverstanden bin. Zu meiner (nicht-geimpften) Kollegin sagte ich kürzlich, dass ich finde, man sollte jetzt anfangen, die Impfverweigerer zu kennzeichnen, z.B. mit einer Armbinde, vielleicht ein gelber Stern? da sie mich kennt, wusste sie, wie es gemeint war. Du weißt es auch (außerdem versteht man als "(Fast)-Wienerin" solcher Art Scherze!), aber wenn ich sowas schreibe... du weißt ja. Missverständnisse ohne Ende pflasterten ihren Weg... :-DDD Ich will ja keinen Shitstorm! Aber ernsthaft, es macht mir Sorgen. Das ist eine Richtung, die ich nicht mag! Aber jetzt merk ich selbst, es reicht wohl mal wieder mit diesen Themen, jetzt widme ich mich wieder den lustigen und harmlosen. ist vermutlich besser...
      Ich wünsch Dir eine wunderschöne, entspannte, Fotos-durchkämmende und in-Erinnerungen-schwelgende Nach-Urlaubszeit zu Hause (mit bester Matratze für guten Schlaf! :-) und ich drück Dich auch herzlich! <3
      Alles Liebe von der Maren

      Löschen
  9. Ahhh liebe Maren! Was kann ich noch hinzufügen? Nichts, denke ich! Ich kann jeden Satz nur unterschreiben. Ich sage nur noch eine Sache, die du noch nicht sagen kannst - dass ich zu alt für all diese oben genannten Verhaltens- und Denkformen bin. Ich sehe so viele Dinge vor mir vorbeiziehen, dass ich nicht glauben kann, dass sie wirklich passieren. Wo und wie wird das alles enden? Ich weiß es nicht, aber ich habe große Angst – nicht um mich selbst, sondern um meine Kinder und Enkel.
    Alle Outfits haben mir sehr gut gefallen und die Details haben mich verzaubert, wie zum Beispiel die schöne Tasche und Kette auf dem ersten Foto. Schöne Urlaubsfotos!
    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Claudia, ich bin mir sicher, das ist der beste Weg! Ich bin selbst viel entspannter, wenn ich gewisse Dinge "an mir vorbeiziehen" lasse... aber auch wenn ich selbst keine Kinder und Enkel habe, mach ich mir Gedanken um die nächste und übernächste Generation, die es mit Sicherheit nicht so leicht haben werden wie wir. Ich für mich kann nur sagen, ich bin dankbar, dass meine Kindheit noch z.B. völlig handy- und spielkonsolenfrei war - denn ich sehe es ja täglich live, was das mit Kindern macht!
      Vielen Dank <3
      Liebe Grüße
      Maren

      Löschen
    2. Was mir tatsächlich von Tag zu Tag fehlt, ist die Fähigkeit der Menschen zu denken. Schlüsse aus dem zu ziehen, was man tagtäglich vorgesetzt bekommt. Sich auch mal abzugrenzen. Den Mut zu haben, Aussagen (die eigenen und die der anderen) zu hinterfragen. Nicht alles zu glauben, was man hört. Den Weg zu gehen, den man für sich selbst gewählt hat. Auch in dem wissen, dass er "nicht gut" ist. Ich rauche z.B. immer noch und habe noch nie ernsthaft darüber nachgedacht, es aufzugeben. Und obwohl ich glaube, meinen Sohn zu einem eigenständig denkenden, großherzigen Menschen erzogen zu haben, habe ich wohl doch versagt. Er findet nämlich "insgeheim" Raucher cool. Denn die ziehen das durch, "scheißegal, wie die Konsequenzen" aussehen. So seine Aussage.
      Und mir düngt, er ist nicht alleine mit diesen Gedanken. Sonst würden nämlich nicht so viele junge Menschen rauchen.
      Also, nicht, dass ich es gut heiße.
      Ist wohl so wie mit den Corona-Impfungen. Ich darf seit 10 Jahren in der Kneipe nicht mehr rauchen. Damn. Da guckt auch keiner auf die freie Entfaltung MEINER Persönlichkeit. Darf ich nicht. Muss ja die anderen vor gesundheitlichen Schäden bewahren.
      Mache ich. Nicht gern. Aber klar. Man übernimmt schließlich Verantwortung.
      BG und ein schönes WE
      Sunny

      Löschen
    3. Ja, genau das fehlt mir auch, aber ich denke, es wird einem zur Zeit auch ganz schön vergällt, seine Meinung zu bilden, zu sagen und auch mal was zu revidieren. Denn ich mache wirklich die Erfahrung, dass man gerade ganz schön schnell in ein bestimmtes Lager gedrängt wird, wenn man was sagt. Ich finde das eine ganz schreckliche Entwicklung, die sich halt an diesem "Impfgegener-Impfbefürworter"-Ding festmacht. Wie sich die einzelnen Lager gerade gegenseitig fertigmachen, ist richtig krass. 3 meiner Kolleginnen sind nicht geimpft, und jetzt? Weißt Du, dass kann man ja auch so sehen "die ziehen das durch, "scheißegal, wie die Konsequenzen" aussehen". Wir Geimpften wissen ja auch nicht, wie die Konsequenzen aussehen.
      Mit dem Rauchen hab ich übrigens auch aufgehört, weil ich den Geruch irgendwann eklig fand, außerdem hatte ich gesundheitliche Probleme, das hat es mir erleichtert. Aber ich hab gequalmt wie ein Schlot in meinen "besten Zeiten". Ich kann ja eh nix mit Maß :-D. Ist leider so.
      Liebe Grüße und auch ein schönes Wochenende!
      Maren
      Quatsch, versagt hast Du ganz bestimmt nicht bei Deinem Sohn, das meinst Du sicher auch nicht so, oder?

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über einen regen Austausch!
Jeder Kommentar wird auf jeden Fall gewürdigt und beantwortet und Du machst mich happy... ;-)

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Produkt von Google, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Produkte von Google.

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von Dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner
Datenschutzerklärung.

Beliebte Posts